Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 221 bis 226 von 226 Treffern

Wie ist die anteilige Aufteilung der Einsatzzeiten zwischen Betriebsarzt und Fachkraft für Arbeitssicherheit zu verstehen?

In der DGUV Vorschrift 2 ist festgelegt, dass bei der Aufteilung der Zeiten der Grundbetreuung auf Betriebsarzt (BA) und Fachkraft für Arbeitssicherheit (Sifa) je ein Mindestanteil von 20 % der Grundbetreuung, jedoch nicht weniger als 0,2 Stunden pro Jahr und Beschäftigen anzusetzen ist. Dies ist so geregelt worden, um für beide Fachkompetenzen einen Mindestanteil am Betreuungsumfang der Grundbetr ...

Stand: 01.04.2011

Dialog: 13400

Gelten die besonderen Maßnahmen nach der BauStellV bzw. den RAB auch für den Umbau eines Pausenraumes, in dem sich parallel zu Baumaßnahmen über 50 Beschäftigte aufhalten, aber nicht arbeiten?

Grundsätzlich gilt die Baustellenverordnung (BaustellV) nur dann, wenn ein Bauvorhaben im Sinne der BaustellV ausgeführt wird. Dies ist dann der Fall, wenn eine oder mehrere bauliche Anlagen errichtet, geändert oder abgebrochen werden. Aus der Beschreibung der geplanten Umbaumaßnahme kann nicht festgestellt werden, ob es sich hier um eine Erweiterung oder Änderung einer baulichen Anlage handelt od ...

Stand: 21.02.2011

Dialog: 13067

Welche Pflichten bzgl. Auswahl und Überwachung von Fremdfirmen in sicherheitsrelevanten Anlagen bestehen?

Allgemein haben der Auftraggeber und der Auftragnehmer eine Reihe von Pflichten: - Die Fürsorgepflicht gegenüber den eigenen Beschäftigten, - die Verkehrssicherungspflicht auch gegenüber Dritten und - gemäß § 8 des Arbeitsschutzgesetzes -ArbSchG- die Zusammenarbeitspflicht mehrerer Arbeitgeber. Der Arbeitgeber (Auftraggeber - Betriebsstätte) muss sich je nach Art der Tätigkeit vergewissern, dass d ...

Stand: 09.07.2010

Dialog: 11426

Kann man ein Muster SiGe-Plan für immer gleichartige Gebäude und gleichen Bauablauf erstellen und verwenden?

Gemäß § 2 Abs. 3 Baustellenverordnung ist ein Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan (SiGePlan) zu erstellen, wenn - auf einer Baustelle Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber tätig werden, eine Vorankündigung zu übermitteln ist oder - auf einer Baustelle Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber tätig werden, besonders gefährliche Arbeiten nach Anhang II BaustellV ausgeführt werden. Der SiGePlan muss während ...

Stand: 25.06.2009

Dialog: 8182

Muss die Bestellung von Sicherheitsfachkräften zusätzlich schriftlich erfolgen, wenn mit einem externen Dienstleister ein Vertrag besteht?

Nach § 2 des Gesetzes über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit - Arbeitssicherheitsgesetz - ASiG hat der Arbeitgeber Betriebsärzte schriftlich zu bestellen. Eine Bestellung einer Fachkraft für Arbeitssicherheit bedarf nach § 5 ASiG ebenso der Schriftform. Dies bedeutet, dass die Bestellung vom Arbeitgeber oder seinem Bevollmächtigten eigenhändig untersc ...

Stand: 04.12.2008

Dialog: 6739

Ist eine Kommune verpflichtet die Einhaltung der einschlägigen Sicherheits- und Gesundheitsschutzbestimmungen auf der Baustelle zu kontrollieren?

Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) richtet sich primär an den Arbeitgeber. Die Verpflichtung zur Überprüfung der einschlägigen Sicherheits- und Gesundheitsschutzvorschriften durch den Bauherrn (die Kommune als Bauherr) ergibt sich aus dem Arbeitsschutzgesetz nicht. Paragraph 8 des Arbeitsschutzgesetzes richtet sich auf die Zusammenarbeit von Beschäftigten mehrerer Arbeitgeber an einem Arbeitsplatz. ...

Stand: 04.01.2008

Dialog: 6317

Ergebnisseiten:
«123456789101112