Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 1 bis 20 von 41 Treffern

Vorschriften und Normen für Arbeitsschuhe im Küchenbereich sowie beim Catering

Der Auswahl von Arbeitskleidung und Arbeitsschuhen geht nach dem Arbeitsschutzgesetz eine Gefährdungsbeurteilung voraus (§§ 5, 6). Hier wird ermittelt, welche Gefährdungen und Belastungen bei Ihren Tätigkeiten auftreten. Das können sein: herabfallende Gegenstände, Rutschgefahr, Belastung der Gelenke und Wirbelsäule durch Gehen und Stehen, Heben und Tragen von Lasten, Umgang mit Hubwagen und Palett ...

Stand: 25.07.2017

Dialog: 3010

Darf ein Bundeswehr-Parka als Persönliche Schutzausrüstung verwendet werden?

Ein Bundeswehrparka (BW-Parka) darf nicht als Persönliche Schutzausrüstung (PSA) verwendet werden. Denn gemäß § 2 Absatz 1 der Achten Verordnung zum Produktsicherheitsgesetz (Verordnung über die Bereitstellung von persönlichen Schutzausrüstungen auf dem Markt; (8. ProdSV) darf der Arbeitgeber den Beschäftigten nur persönliche Schutzausrüstung bereitstellen, die den Anforderungen der PSA-Benutzungs ...

Stand: 23.03.2017

Dialog: 2379

Dürfen auf Baustellen halbhohe Sicherheitsschuhe getragen werden?

Ja, es können auch Halbschuhe mit der Kennzeichnung S3 getragen werden. S3 = Schuhe mit geschlossenem Fersenbereich, Antistatik, Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich, Wasserdurchtritt, Wasseraufnahme, Durchtrittsicherheit und profilierte Laufsohle. Die Anforderungen ergeben sich aus folgender Vorschrift:  DGUV Regel 112-991  "Benutzung von Fuß- und Knieschutz“ (bisher BGR 191) .   Begründung: ...

Stand: 20.03.2017

Dialog: 3406

Inwieweit muss der Betriebsrat bei der PSA -Auswahl eingebunden sein?

Dem Betriebsrat steht ein Mitspracherecht bei der Auswahl von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) zu. Die Zuständigkeit der Betriebsrates für Fragen des Arbeitsschutzes ergibt sich z.B. aus dem § 80 "Allgemeine Aufgaben", Absatz 1 Nr. 9 des Betriebsverfassungsgesetzes.  Die Zuständigkeit des Betriebsrates zu Fragen des Arbeitsschutzes ist allgemein anerkannt und wird nicht angefochten. Die Berufsg ...

Stand: 27.09.2016

Dialog: 27544

Können Baumwollunterziehhandschuhe unter den ableitfähigen Handschuhen im Ex-Bereich getragen werden?

Eine interessante Frage, für die wir aber keine abschließende Antwort geben können. In ableitfähigen Schuhen ist das Tragen von Socken erlaubt. Der Unterschied zu ableitfähigen Handschuhen besteht lediglich darin, dass das Tragen von Socken bei der Konzeption der ableitfähigen Schuhe vom Hersteller vorausgesetzt wurde, während dies bei den Handschuhen nicht der Fall ist. Wir können daher nur den H ...

Stand: 03.08.2015

Dialog: 23080

Welche Sicherheitsschuhe sind im Bäderbereich (Aufsicht) notwendig?

Der Arbeitgeber hat gemäß § 5 des Arbeitsschutzgesetzes - ArbSchG - eine Gefährdungsbeurteilung für die Tätigkeiten in seinem Berieb durchzuführen. Dabei sind Art und Umfang der Gefährdungen zu ermitteln und die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes eigenverantwortlich zu ergreifen und auf Wirksamkeit zu überprüfen. Nach der PSA-Benutzungsverordnung - PSA-BV - muss der Arbeitgeber eigenvera ...

Stand: 13.07.2015

Dialog: 24290

Welche Schutzhandschuhe braucht eine Ausbeinerin?

Die Berufsgenossenschaftliche Regel DGUV R 112-200 Benutzung von Stechschutzhandschuhen und Armschützern (früher: BGR 200) gilt für die Auswahl und die Benutzung von Handschuhen, Stulpen und Armschützern zum Schutz gegen Schnitt- oder Stichverletzungen. In der DGUV R 112-196 - Benutzung von Stechschutzkleidung (früher: BGR 196) werden die Anforderungen an die Benutzung von Stechschutzbekleidung be ...

Stand: 11.02.2015

Dialog: 2224

Sind für den Gehörschutz vor Ultraschallquellen besondere Gehörschutzmittel erforderlich?

Ultraschallwellen werden heutzutage in zunehmendem Maße in der Industrie und in der Medizin eingesetzt. Eine Vielzahl von Ultraschallanlagen arbeiten mit Frequenzen von 20 bis 40 kHz, also in einem Bereich, der normalerweise vom menschlichen Gehör nicht mehr wahrgenommen werden kann. Allerdings zeigen neuere Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Audiometrie, daß keineswegs wie bisher angenommen ...

Stand: 15.01.2015

Dialog: 508

Welche PSA benötige für Arbeiten in einem ausreichend belüfteten Behälter, wenn durch die Arbeit schädliche Partikel entstehen können?

Für das Begehen von Behältern ist die DGUV Regel 113-004 (bisher:BGR 117 Teil 1) "Behälter, Silos und enge Räume; Teil 1: Arbeiten in Behältern, Silos und engen Räumen" maßgeblich. Eine Gefährdungsbeurteilung zur Auswahl des zu verwendenden Atemschutzes ist durchzuführen. Sollte hier das Ergebnis sein, dass eine ausreichende Sauerstoffkonzentration vorliegt und keine Schadstoffe durch die Arbeiten ...

Stand: 26.06.2014

Dialog: 21419

Welche PSA muss der Mitarbeiter bei der beschriebenen Tätigkeit zum Schutz vor Schleifstaub tragen?

Beim Abziehen einer Schleifscheibe muss im Regelfall dieselbe persönliche Schutzausrütung - PSA getragen werden, wie beim Schleifen. Beim Schleifen auftretender Lärm ist vorzugsweise durch maschinentechnische Maßnahmen zu begrenzen. Werden bestimmte Lärmgrenzwerte überschritten sind Lärmschutzmaßnahmen zu ergreifen. Dazu kann es erforderlich sein Beschäftigte arbeitsmedizinisch beraten und ggf. un ...

Stand: 08.06.2014

Dialog: 11190

Welcher Kategorie (I, II oder III) muss ein Schutzhandschuh in der Getränkerücknahme eines Getränkehandels hinsichtlich Schutz gegen Mikroorganismen, Schimmelpilze etc. haben?

Ungenaue Angaben wie "geeignete Schutzhandschuhe" sind leider immer noch häufig anzutreffen. Es muss jedoch immer auch der Kontext beachtet werden. Denn beispielsweise bei "heterogenen" Tätigkeiten wie der Getränkerücknahme in einem Getränkehandel besteht das Problem, dass verschiedenste (Teil-)Tätigkeiten ausgeführt werden, die unterschiedliche Handschuharten und -materialien erfordern. "Geeignet ...

Stand: 05.02.2014

Dialog: 19279

Sind Microfaserschuhe für die Arbeit in einer Großküche geeignet?

Der Auswahl von Arbeitskleidung und Arbeitsschuhen geht nach dem Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG - eine Gefährdungsbeurteilung voraus (§§ 5, 6). Hier wird ermittelt, welche Gefährdungen und Belastungen bei den Tätigkeiten auftreten. Das können sein: herabfallende Gegenstände, Rutschgefahr, Belastung der Gelenke und Wirbelsäule durch Gehen und Stehen, Heben und Tragen von Lasten, Umgang mit Transport ...

Stand: 27.09.2013

Dialog: 19465

Welche mechanische Festigkeit (BGR 192 Tabelle 5) muss bei der Auswahl von hier Augen- und Gesichtsschutz für welche Art von Arbeitvorgängen ausgesucht werden?

Gemäß § 5 des Arbeitsschutzgesetzes - ArbSchG - sind für die Arbeiten Schleifen, Bohren und Fräsen Gefährdungsbeurteilungen zu erstellen. Für den Augenschutz der Beschäftigten muss der Arbeitgeber im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung ermitteln und festlegen, welcher Augen- bzw. Gesichtsschutz für die genannten Arbeiten erforderlich ist. Dabei soll er sich vom Betriebsarzt und der Fachkraft für Arb ...

Stand: 07.02.2013

Dialog: 17880

In welchen Regelwerken wird auf Bekleidung und Schuhe der Erzieherinnen in Kindergärten Bezug genommen?

Grundsätzlich muss der Arbeitgeber mittels Gefährdungsbeurteilung prüfen, in welchem Umfang persönliche Schutzausrüstung entsprechend der PSA-Benutzungsverordnung  i.V.m. den entsprechenden berufsgenossenschaftlichen Regeln wie Fuß- oder Beinschutz (BGR 191 bzw. GUV-R 191), Einsatz von Schutzkleidung (BGR189 bzw. GUV-R 189) www.dguv.de/inhalt/medien/datenbank/index.jsp u.s.w. den Beschäftigten zur ...

Stand: 20.06.2012

Dialog: 10188

Welcher Atemschutz ist beim Einsatz von Dimethylether zu wählen?

Bei Überschreitung des AGW von Dimethylether ist grundsätzlich nur der Einsatz eines außenluftunabhängigen Atemschutzes möglich. Dieses ergibt sich auch aus den Erläuterungen zu der Thematik unter www.gisbau.de/BUCH/06_4_1.HTM : Auszug: Für AX-Filter gelten neben den sehr kurzen Einsatzzeiten weitere Einschränkungen, von denen die wichtigste lautet: Die Verwendung von AX-Filtern gegen Gemische von ...

Stand: 24.04.2012

Dialog: 16069

Welche Anforderungen bestehen an Sicherheitsgurte, die im 1 KV- und 10 KV-Freileitungsnetz eingesetzt werden dürfen?

Eine besondere Anforderung an die Auffanggurte hinsichtlich Widerstand oder Leitfähigkeit gibt es nicht. Sie müssen der DIN EN 361 "Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz - Auffanggurte" und der DIN EN 358 "Persönliche Schutzausrüstung für Haltefunktionen und zur Verhinderung von Abstürzen - Haltegurte und Verbindungsmittel für Haltegurte" entsprechen. Nach § 2 der PSA-Benutzungsverordnung dür ...

Stand: 22.12.2011

Dialog: 5193

Muss ein Laborkittel mit einem CE-Zeichen gekennzeichnet sein?

Das Tragen eines Laborkittels hängt im Allgemeinen von den Stoffen ab, mit denen im Labor umgegangen wird. Grundsätzlich wird zwischen Arbeitskleidung und Schutzkleidung unterschieden. Siehe dazu die FAQ´s: http://www.dguv.de/fb-psa/de/sachgebiet/sg_schutzkleidung/faq_sachgebiet_05/index.jsp# . Wenn jedoch aufgrund einer Gefährdungsbeurteilung das Tragen von Kitteln vorgeschrieben ist, dann ist de ...

Stand: 23.08.2010

Dialog: 4046

Welcher Augen- und/oder Gesichtsschutz ist bei Arbeiten mit rotierenden Trenn- und Winkelschleifern vorgeschrieben?

Beim Schleifen und Trennen mit Winkelschleifern ist persönliche Schutzausrüstung gegen Augenverletzungen und Gehörgefährdung zu benutzen. Vgl. dazu die GUV-Regel „Benutzung von Augen- und Gesichtsschutz“ (GUV-R 192) und GUV-Regel „Benutzung von Gehörschützern“ (GUV-R 194). Vorschriften und Regeln der Unfallkassen können sie unter http://regelwerk.unfallkassen.de einsehen. Abhängig von der Gefährdu ...

Stand: 23.02.2010

Dialog: 9721

Welche persönliche Schutzausrüstung muss bei Sanierung von Schimmelpilzbefall getragen werden?

Die Schutzmaßnahmen sollten entsprechend der Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung nach Biostoffverordnung BioStoffV, BGI 858 gewählt werden. Diese Handlungsanleitung findet Anwendung bei Tätigkeiten mit Kontakt zu biologischen Arbeitsstoffen wie z.B. Schimmelpilzen bei Instandsetzungs- oder Abbrucharbeiten. Werden bei diesen Arbeiten zusätzlich chemische Behandlunsmittel eingesetzt, ist d ...

Stand: 10.12.2009

Dialog: 5264

Welche Schutzmaßnahmen (Partikelmasken, Gase

Bei der Arbeit in allen Abfallbehandlungsanlagen handelt es sich um ungezielte Tätigkeiten i.S. der Biostoffverordnung.  Anzuwenden sind u.a. die "Technische Regel für Biol. Arbeitsstoffe (TRBA) 500 - Allgemeine Hygienemaßnahmen: Mindestforderungen" und die "Technische Regel für Biol. Arbeitsstoffe (TRBA) 400 - Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeits ...

Stand: 07.12.2009

Dialog: 4654

Ergebnisseiten:
123»