Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 1 bis 20 von 40 Treffern

Müssen Quersitzstapler mit einem Rückhaltesystem ausgestattet sein?

Bei einem Schubmaststapler / Quersitzstapler handelt es sich um ein Arbeitsmittel nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Insbesondere sind hier die Anforderungen nach Anhang 1 Nummer 1 "Besondere Vorschriften für die Verwendung von mobilen, selbstfahrenden oder nicht selbstfahrenden, Arbeitsmitteln" anzuwenden. hier ist unter anderem folgendes nachzulesen: "1.3 Der Arbeitgeber hat daf ...

Stand: 08.05.2017

Dialog: 29222

Müssen Rückhaltegurte bei Gabelstaplern auch dann genutzt werden, wenn Klappbügel vorhanden sind?

Ein Gabelstapler ist ein Arbeitsmittel im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung -BetrSichV-. Im Anhang 1 finden sich unter den Punkten 1.3 und 1.4 folgende Aussagen: "1.3 Der Arbeitgeber hat dafür zu sorgen, dass bei mobilen Arbeitsmitteln mitfahrende Beschäftigte nur auf sicheren und für diesen Zweck ausgerüsteten Plätzen mitfahren. Besteht die Möglichkeit des Kippens oder Überschlagens des Arb ...

Stand: 15.11.2016

Dialog: 27874

Ist für das Führen von Flurförderzeugen ein schriftlicher Auftrag notwendig?

Wenn es sich um Flurförderzeuge mit eigenem Fahrersitz oder Fahrerstand handelt, muss gemäß § 7 Abs. 1 der DGUV Vorschrift 68 (bisher: BGV D27) "Flurförderzeuge" der Auftrag zum Führen schriftlich erfolgen. In diesem Fall reicht zumindest der in der Frage zitierte Auszug aus dem Arbeitsvertrag nicht aus. Der Lagerarbeiter muss ausdrücklich einen schriftlichen Auftrag zum Führen dieser Flurförderze ...

Stand: 08.11.2016

Dialog: 3557

Wo steht geschrieben, dass bei Arbeiten mit Hochregal-Staplern eine Abseilübung durchgeführt werden muss?

Der Arbeitgeber muss im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung nach §§ 5, 6 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) die vorhandenen Gefährdungen ermitteln und festlegen, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes getroffen werden. Nach § 4 ArbSchG muss der Arbeitgeber bei der Festlegung der Arbeitsschutzmaßnahmen u. a. den "Stand der Technik" berücksichtigen. Der Stand der Technik wird u. a. in Technischen Regeln und ...

Stand: 18.10.2016

Dialog: 22495

Ist die Benutzung von Arbeitskörben auf Deichselstaplern gestattet?

Rechtsgrundlage für die Verwendung von Arbeitsbühnen an Flurförderzeugen ist Ziffer 2.4 des Anhangs 1 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Danach dürfen Personen mit nicht dafür vorgesehenen Arbeitsmitteln (z. B. mit Gabelstaplern oder Mitgänger-Flurförderzeugen) ausnahmsweise angehoben werden, wenn geeignete Maßnahmen ergriffen werden, welche die Sicherheit gewährleisten. An Arbeitsbühn ...

Stand: 12.10.2016

Dialog: 16270

Dürfen bei Flurförderfahrzeugen die Sicherheitsgurte gegen ein Bodygardsystem ausgetauscht werden?

Gabelstapler mit Fahrersitz müssen mit einer Fahrerrückhalteeinrichtung ausgerüstet sein. Grundlage ist u.a. die Betriebssicherheitverordnung (BetrSichV). Diese fordert in Anhang 1 (zu § 6 Abs. 1 und 2) unter Ziffer 1 - Besondere Vorschriften für die Verwendung von mobilen, selbstfahrenden und nicht selbstfahrenden Arbeitsmitteln:  "(...) 1.3) Der Arbeitgeber hat dafür zu sorgen, dass bei mobilen ...

Stand: 10.10.2016

Dialog: 4805

Ist für das Führen eines Teleskopstaplers ein Ausbildungsnachweis, allgem. als "Staplerschein" bekannt, erforderlich?

Ein Teleskoplader, der Beschäftigten bei der Arbeit überlassen wird, ist ein Arbeitsmittel im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung -BetrSichV-. Die BetrSichV fordert unter Nr 1.9 des Anhangs 1, dass der Arbeitgeber dafür zu sorgen hat, dass selbstfahrende Arbeitsmittel nur von Beschäftigten geführt werden, die hierfür geeignet sind und eine angemessene Unterweisung erhalten haben Die Befähigung ...

Stand: 27.09.2016

Dialog: 14749

Muss der Gabelstaplerfahrer im öffentlichen Straßenverkehr trotz geschlossener Fahrerkabine oder Bügelsystem einen Anschnallgurt anlegen?

Die Straßenverkehrs-Ordnung -StVO- fordert unter § 21a Abs. 1 "Sicherheitsgurte, Schutzhelme", dass vorgeschriebene Sicherheitsgurte während der Fahrt angelegt sein müssen. Für welche Fahrzeuge Sicherheitsgurte vorgeschrieben sind, ist im § 35a Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung -StVZO- "Sitze, Sicherheitsgurte, Rückhaltesysteme, Rückhalteeinrichtungen für Kinder" (1) Der Sitz des Fahrzeugführers ...

Stand: 19.05.2016

Dialog: 15076

Ist bei einem Gabelstapler die Zugkraft oder die Anhängelast dafür ausschlaggebend, wieviel Last sie ziehen dürfen?

Die Anforderungen an die Bereitstellung und die Benutzung von Flurförderzeugen (Gabelstaplern) ergeben sich u .a. aus der Betriebssicherheitsverordnung -BetrSichV- und der DGUV Vorschrift 68 (bisher: BGV D 27) "Flurförderzeuge". Konkretisierungen können sie dem Anhang 1 Nr. 1ff. der BetrSichV entnehmen. Nach der DGUV Vorschrift 68 sind Flurförderzeuge gemäß ihrer Bauart dadurch gekennzeichnet, das ...

Stand: 18.02.2016

Dialog: 23385

Darf ein Staplerfahrer während der Fahrt telefonieren?

Unserer Einschätzung nach sollten Staplerfahrer bei ihrer Tätigkeit (Fahren, Be- und Entladen) nicht durch Telefonieren oder das Hören von Musik abgelenkt werden. Dies kann zu einer erhöhten Unfallgefahr führen! Eine spezielle Regelung, die den Einsatz eines Headsets (bzw. das Telefonieren) verbietet, ist uns aber nicht bekannt. Allerdings hat der Arbeitgeber gemäß § 5 Arbeitsschutzgesetz -ArbSchG ...

Stand: 28.01.2015

Dialog: 22960

Ist ein Nachrüsten von Staplern mit einem akustischen Warnsignal bei Rückwärtsfahrt sinnvoll?

Die Ausstattung von Staplern mit einem akustischen Warnsignalen beim Rückwärtsfahren ist keine generelle Pflicht. Inwieweit eine entsprechende Nachrüstung der Stapler in Ihrem Unternehmen notwendig und sinnvoll ist, sollte im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz ermittelt werden. Dabei sind Unfälle oder gefährliche Situationen, die in Verbindung mit dem Rückwärtsfahren vo ...

Stand: 22.09.2014

Dialog: 1894

Muss auch beim innerbetrieblichen Verkehr mit PKW der Sicherheitsgurt angelegt werden?

Auch bei einer Geschwindigkeit von weniger als 25 km pro Stunde müssen Sicherheitsgurte angelegt werden, wenn die Bauart des Fahrzeugs den Einbau von Sicherheitsgurten  verlangt. In der DGUV Vorschrift 70 (bisher:BGV D 29) "Fahrzeuge " ist in § 8 "Plätze für Fahrzeugführer, Beifahrer und Mitfahrer, Sicherheitsgurte", Absatz 8  festgelegt:  "In Personenkraftwagen, Sattelzugmaschinen, Lastkraftwagen ...

Stand: 07.07.2014

Dialog: 3528

Welche alternativen Möglichkeiten gibt es, einen schweren Getriebemotor über eine Treppe zu transportieren?

Für das Heben, Absetzen, Schieben, Ziehen, Tragen und Bewegen einer Last gilt die Lastenhandhabungsverordnung. Ob Maßnahmen bei einem Arbeitsvorgang erforderlich sind, wird im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung z.B. mit der Leitmerkmalmethode ermittelt. Die sog. Leitmerkmalmethode fínden sie in der Anlage zur Publikation. Ein softwaregestütze Version der Methode finden sie hier: http://www.institut ...

Stand: 07.07.2014

Dialog: 4121

Wie sind Fässer beim innerbetrieblichen Transport mit dem Gabelstapler zu sichern?

Sowohl für den Straßen- als auch den innerbetrieblichen Transport gilt: die Ladung ist zu sichern! Die Vorschriften für den Straßentransport finden Sie wie folgt: Neben der Straßenverkehrs-Ordnung -StVO- § 22 und der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung -StVZO- § 31 (2) gelten die Gefahrgutvorschriften, wie z.B. die Nummer 7.5.7.1 ADR. Die Gefahrgutvorschriften finden Sie unter www.tes.bam.de. Die i ...

Stand: 02.06.2014

Dialog: 4830

Wie sollte eine Last auf einem Flurförderzeug gesichert werden?

Anforderungen und Erläuterungen an die Nutzung von Flurförderzeugen und den Lastentransport enthält die DGUV Vorschrift 68 (bisher BGV D 27) "Flurförderzeuge".  Zur Ladungssicherung sind folgende grundsätzlichen Anforderungen genannt: § 11 Beladung (1) Flurförderzeuge und ihre Anhänger dürfen nicht überlastet werden. (2) Flurförderzeuge und ihre Anhänger müssen so beladen werden, dass die Last nic ...

Stand: 02.06.2014

Dialog: 5101

Unter welchen Bedingungen darf ein Handhubwagen auf einer schiefen Ebene geführt werden und wie ist dann die Last beim Bergauf-/Bergabfahren zu führen?

Der § 12 (7) der BGV -D27 bezieht sich auf Gabelstapler (*). Deswegen ist diese Regel nicht auf Handgabelhubwagen anzuwenden. Wie den Informationen der BGN zu entnehmen ist, ist die Verletzungsgefahr für den Fahrer geringer, wenn an Steigungen und Gefällen sich die Last stets talseitig und der Fahrer bergseitig befindet. Werden die Handgabelhubwagen regelmäßig beim Befahren von Gefällen und Steigu ...

Stand: 03.12.2013

Dialog: 19926

Ist es erlaubt, zwei Europaletten mit je ca. 1 m hoch gestapelten Kartons Ware auf einem Flurförderzeug zu transportieren?

Der Transport von zwei Europaletten mit Ware auf einem Flurförderzeug ist nicht verboten, wenn die Vorgaben der BGV D 27 Flurförderzeuge insbesondere § 11 "Beladung" eingehalten werden. Dort ist im Absatz 2 nachzulesen, dass Flurförderzeuge und ihre Anhänger so beladen werden müssen, dass die Last nicht herabfallen oder sich unbeabsichtigt verschieben kann. Siehe hierzu auch Ziffer 9 Für den Trans ...

Stand: 06.05.2013

Dialog: 18459

Darf von der Regel "Die Last ist immer bergwärts zu führen" abgewichen werden, wenn dadurch die freie Sicht auf den Fahrweg nicht mehr gegeben ist?

In der BGI 545 Gabelstapler unter Punkt 6.4.2 ist hierzu nachzulesen: Die Forderungen "Last immer bergseitig" und  "Rückwärtsfahren, wenn Sicht durch Last versperrt" widersprechen sich beim Befahren einer Steigung. Vorrang hat die erstgenannte Forderung. Die versperrte Sicht ist durch einen Einweiser auszugleichen. In der BGI 603 Leitfaden für den Umgang mit Gabelstaplern unter Punkt 13 Befahren v ...

Stand: 19.02.2013

Dialog: 17972

Wie schnell dürfen auf einem Betriebsgelände Stapler fahren?

In arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften sind keine pauschalen Geschwindigkeitsbeschränkungen aufgeführt. In der Unfallverhütungsvorschrift Flurförderzeuge – BGV D 27 ist unter § 12 Abs. 2 die Regelung getroffen, dass Flurförderzeuge nur mit an die Fahrbahnverhältnisse angepasster Geschwindigkeit verfahren werden dürfen. Der Arbeitgeber muss im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung ermitteln ob Geschw ...

Stand: 22.08.2012

Dialog: 3463

Muss der Führer eines Elektro-Deichselstaplers eine Ausbildung im Sinne der BGV D27 absolvieren?

In der Information U D27.10 "Fahrer von Mitgänger-Flurförderzeugen mit Mitfahrgelegenheit" der Berufsgenossenschaft Waren und Handelsdistribution ist erläutert, dass Personen, die die Mitgänger-Flurförderzeuge steuern, in jedem Fall für die Tätigkeit geeignet und in der Handhabung der Geräte unterwiesen sein müssen: http://medien-e.bghw.de/asp1/dms.asp?url=bghw/inh/inform.htm oder direkt http://me ...

Stand: 11.07.2012

Dialog: 16609

Ergebnisseiten:
12»