Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 1 bis 20 von 6105 Treffern

Muss ein Mitarbeiter den Termin für eine Angebotsuntersuchung verpflichtend wahrnehmen?

In § 5 Absatz 1 Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) ist folgendes nachzulesen:"Der Arbeitgeber hat den Beschäftigten Angebotsvorsorge nach Maßgabe des Anhangs anzubieten. Angebotsvorsorge muss vor Aufnahme der Tätigkeit und anschließend in regelmäßigen Abständen angeboten werden. Das Ausschlagen eines Angebots entbindet den Arbeitgeber nicht von der Verpflichtung, weiter regelm ...

Stand: 31.03.2020

Dialog: 43113

Dürfen im Rahmen von Kurzarbeit die Einsatzzeiten von Funktionspersonen wie Fachkraft für Arbeitssicherheit usw. reduziert werden?

Nach § 5 Arbeitssicherheitsgesetzes -ASiG- hat der Arbeitgeber Fachkräfte für Arbeitssicherheit schriftlich zu bestellen und ihnen die in § 6 genannten Aufgaben zu übertragen, soweit dies erforderlich ist im Hinblick auf1. die Betriebsart und die damit für die Arbeitnehmer verbundenen Unfall- und Gesundheitsgefahren,2. die Zahl der beschäftigten Arbeitnehmer und die Zusammensetzung der Arbeitnehme ...

Stand: 31.03.2020

Dialog: 8595

Sollte der Arbeitsgeber, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, den Mitarbeitern die Möglichkeit geben, im HomeOffice zu arbeiten, sofern möglich?

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS NRW) hat ein Informationsblatt veröffentlicht. Darin heißt es zum Homeoffice:"Telearbeit oder Homeoffice ermöglichen! Risikopersonen schützen! Wenn es in Ihrem Betrieb Telearbeit (Homeoffice, mobiles Arbeiten oder ähnliches), gibt, dann schicken Sie so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie möglich in Tele ...

Stand: 31.03.2020

Dialog: 43105

Corona-Pandemie: dürfen betriebseigene Kantinen geöffnet bleiben, wenn diese nicht für die Öffentlichkeit zugängig sind?

In den FAQ's zum Corona-Virus auf dem Landesportal von Nordhein-Westfalen ist hierzu folgendes nachzulesen:"Sind Betriebskantinen offen?Ja. Nicht öffentlich zugängliche Betriebskantinen dürfen zur Versorgung der Beschäftigten betrieben werden, wenn die erforderlichen Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlagen und zur Gewährleistung eines Mindestabstands ...

Stand: 31.03.2020

Dialog: 43110

Sind von dem Kontaktverbot, das am 22.03.2020 vom Land NRW erlassen wurde, auch Fahrgemeinschaften zur Arbeit betroffen?

Ja!Der Weg zur Arbeit fällt aber unter die im § 12 CoronaSchV genannten Ausnahmen (zwingend notwendige berufliche Gründe), egal ob per ÖPNV oder Auto. Allerdings sollten gemeinsame Fahrten aufgrund der Infektionssituation so weit wie möglich vermieden werden. Es gibt aber kein Verbot. Bezug: Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchV) des Landes Nordrhein ...

Stand: 31.03.2020

Dialog: 43106

Gibt es in Bezug auf das Coronavirus irgendetwas zu berücksichtigen, wenn man Handelsware aus China importiert?

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat die Frage, ob eine Gefahr besteht, sich über importierte Lebensmittel oder Gegenstände mit dem neuartigen Coronavirus anzustecken, wie folgt beantwortet:"Eine Infektion über importierte Waren ist sehr unwahrscheinlich, da im Vorfeld eine Kontamination (Besiedelung mit Erregern) stattgefunden haben und das Virus nach dem weiten Transportw ...

Stand: 30.03.2020

Dialog: 43030

Ist es möglich, für eine schwangere Mitarbeiterin ein Beschäftigungsverbot für die Dauer der Corona-Krise zu erteilen?

Das Land Nordrhein-Westfalen hat ein Informationsblatt "Arbeitsmedizinische Einschätzung zur Beschäftigung von schwangeren Frauen im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2/COVID-19" unter folgendem Link veröffentlicht:https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/20-03-25_arbeitsmedizinische_einschaetzung_coronavirus_nrw.pdfIn diesem Merkblatt wird auch die Frage beantwortet, ob und ...

Stand: 30.03.2020

Dialog: 43109

Muss die komplette Anzahl der erforderlichen WCs im Bereich der Umkleiden angeordnet sein?

Nein, die Toiletten sind auf die gesamte Arbeitsstätte zu verteilen.Anforderungen an Toilettenräume findet man in der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) und ihrem Anhang.Nach der Nummer 4.1 des Anhangs der ArbStättV hat der Arbeitgeber Toilettenräume zur Verfügung zu stellen. Toilettenräume sind für Männer und Frauen getrennt einzurichten oder es ist eine getrennte Nutzung zu ermöglichen. Toilet ...

Stand: 30.03.2020

Dialog: 43099

Wie sind Müllwerker bei der Entsorgung von Restmüll zu schützen, wenn zunehmend Fälle von Coronavirus auftauchen?

Zur Frage finden sich vor allem Informationen in der TRBA 213 „Abfallsammlung: Schutzmaßnahmen“, i.V.m. TRBA 500 „Grundlegende Maßnahmen bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen“ . Da der ABAS das Virus SARS-CoV-2 in die Risikogruppe 3 eingestuft hat (Quelle: https://www.baua.de/DE/Angebote/Aktuelles/Meldungen/2020/2020-02-19-Coronavirus.html), sind die Schutzmaßnahmen an dieser Einstufung ...

Stand: 29.03.2020

Dialog: 43101

Wer muss die Kosten für Alarmierungseinrichtungen in angemieteten Gebäuden übernehmen?

Nach den Bestimmungen des § 10 Abs. 1 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) hat der Arbeitgeber entsprechend der Art der Arbeitsstätte und der Tätigkeiten sowie der Zahl der Beschäftigten die Maßnahmen zu treffen, die zur Ersten Hilfe, Brandbekämpfung und Evakuierung der Beschäftigten erforderlich sind.Die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) fordert in § 4 Abs. 4 "Der Arbeitgeber hat Vorkehrungen zu tref ...

Stand: 27.03.2020

Dialog: 5314

Darf man eine Brandschutztür für bestimmte Tätigkeiten kurzfristig unterkeilen?

Brandschutztüren dienen in der Regel der Abtrennung von Brandabschnitten und sollen im Gefahrenfall Flüchtenden ermöglichen, gesicherte Bereiche wie z. B. Fluchttreppenhäuser zu erreichen. Im arbeitsschutzrechtlichen Regelwerk zum vorbeugenden Brandschutz wird daher darauf hingewiesen, dass Brandschutztüren grundsätzlich nicht mit Holzkeilen oder ähnlichem zu versperren sind.In der DGUV Informatio ...

Stand: 27.03.2020

Dialog: 15325

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um Schädlingsbekämpfung auf gesichertem Gelände mit eigenen Beschäftigten durchführen zu dürfen?

Die Schädlingsbekämpfung fällt grundsätzlich unter den Geltungsbereich der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV). Unter Anhang I Nr. 3 GefStoffV ist der Schädlingsbekämpfung ein eigener Abschnitt gewidmet. Der Anwendungsbereich dieses Abschnitts ist aber eingegrenzt:"Nummer 3 gilt für die Schädlingsbekämpfung mit sehr giftigen, giftigen und gesundheitsschädlichen Stoffen und Zubereitungen sowie Zubere ...

Stand: 27.03.2020

Dialog: 4174

Wie kann der Feueralarm in einem Sägewerk mit hohem Lärmpegel gewährleitstet werden?

Nach den Bestimmungen des § 10 Abs. 1 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) hat der Arbeitgeber entsprechend der Art der Arbeitsstätte und der Tätigkeiten sowie der Zahl der Beschäftigten die Maßnahmen zu treffen, die zur Ersten Hilfe, Brandbekämpfung und Evakuierung der Beschäftigten erforderlich sind.Es ist somit grundsätzlich dem Arbeitgeber überlassen, auf welche Art und Weise in einem Brandfall die B ...

Stand: 27.03.2020

Dialog: 14874

Welche Ausnahmeregelungen der Lenk- und Ruhezeiten gibt es bei selbstfahrenden Unternehmern in Bezug auf Privatfahrten?

Auch für selbstfahrende Unternehmer gelten die Lenk- und Ruhezeiten. Es gibt keine Ausnahmen für selbstfahrende Unternehmer von den Sozialvorschriften im Straßenverkehr.Für Privatfahrten gilt folgendes:Gemäß Artikel 3 Buchstabe h der VO (EG) Nr. 561/2006 sind Fahrzeuge oder Fahrzeugkominationen mit einer zulässigen Höchstmasse von nicht mehr als 7,5 t, die zur nichtgewerblichen Güterbeförderung ve ...

Stand: 27.03.2020

Dialog: 18107

Wo müssen Stopptaster für eine Gas-Löschanlage angebracht sein?

Die Anforderungen aus dem Arbeitsschutzrecht an den Stopptaster finden sich in Anhang 3 der DGUV Information 205-026 "Sicherheit und Gesundheitsschutz beim Einsatz von Feuerlöschanlagen mit Löschgasen". Hier gibt es jedoch keine Information, ob dieser Taster im oder vor dem Raum installiert werden soll. Nach A 3.6 gilt, dass um über die Farbgebung auch die betreffende Funktion kenntlich zu machen, ...

Stand: 27.03.2020

Dialog: 4379

Ist es möglich Desinfektionsmittel nach dem WHO-Rezept für den Eigenbedarf herzustellen?

Infolge der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 werden in Deutschland verstärkt Desinfektions­mittel zur Händedesinfektion nachgefragt. Aus diesem Grunde hat die Bundesstelle für Chemikalien (bei der BAuA) als zuständige Behörde eine Allgemeinverfügung zur Zulassung 2-Propanol-haltiger Biozidprodukte zur hygienischen Händedesinfektion gemäß Artikel 55 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 528/2012 v ...

Stand: 27.03.2020

Dialog: 43094

Sind regelmäßig wiederkehrende Arbeitsschutzunterweisungen trotz Auflagen und Erlasse der Landesregierung hinsichtlich des kursierenden Corona-Virus durchzuführen?

Bei der aktuellen Sachlage sollten routinemäßig, z.B. jährlich anstehende Unterweisungen, auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.Sicherheitsrelevante Unterweisungen für neue Tätigkeiten, in neuen Arbeitsbereichen und für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen durchgeführt werden.Aber auch bei Unterweisungen von einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder kleinen Gruppen sind die ...

Stand: 27.03.2020

Dialog: 43096

Können Sie mir eine Hilfestellung geben, was bzgl. Corona in den Gefährdungsbeurteilungen berücksichtigt werden muss?

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes Nordrhein-Westfalen hat ein Merkblatt dazu herausgegeben, was Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber in der aktuellen Situation tun können.Zusätzliche Informationen spez. zum Umgang mit dem Thema Corona am Arbeitsplatz finden Sie u.a. unter folgenden Links:https://www.mags.nrw/coronavirus https://www.baua.de/DE/Themen/Arbeitsgestaltun ...

Stand: 27.03.2020

Dialog: 43111

Ist es zulässig, wenn der Arbeitgeber mit der Begründung der Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus die Umkleide- und Duschräume in der Arbeitsstätte für die Mitarbeiter geschlossen hat.

Nein, dies ist unserer Einschätzung nach nicht zulässig. Gerade durch einen Duschraum können die Hygieneregeln eingehalten werden. Der Arbeitgeber kann auch ohne die Schließung der Räume Regelungen umsetzen, die einen Mindestabstand garantieren, beispielsweise durch eine zeitversetzte Nutzung.Zur Minimierung der Infektionsrisiken ist es wichtig, die allgemeinen Hygienevorschriften (siehe https://w ...

Stand: 27.03.2020

Dialog: 43108

Ist in Bezug auf den Coronavirus bekannt, ob Krankheiten, die durch Tröpfcheninfektionen entstehen, auch über Klimaanlagen von Gebäuden oder Fahrzeugen verbreitet werden können?

Zu Klimaanlagen im Auto gibt es derzeit keine spezielle Empfehlung vom Robert-Koch-Institut (RKI). Orientieren kann man sich jedoch an Empfehlungen des RKI für Gebäude, die sich jedoch auf Räume beziehen, in denen sich Erkrankte in Quarantäne aufhalten sowie an der Empfehlung zu Lüftungsanlagen in Flugzeugen.Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat für Räume, in denen sich infizierte Patienten in Quaran ...

Stand: 27.03.2020

Dialog: 43102

Ergebnisseiten:
1234567891011121314151617181920»