Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 1 bis 20 von 61 Treffern

Müssen Rollständer, wie sie in Modegeschäften und bei Logistikfirmen zum Transport von Kleidungsstücken verwendet werden, an mindestens zwei Rollen eine Feststellbremse haben?

Bei dem von Ihnen beschriebenen Transportgerät handelt es sich offenbar um Arbeitsmittel im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV. Im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung nach § 3 BetrSichV hat der Arbeitgeber die notwendigen Maßnahmen für die sichere Bereitstellung und Benutzung der Arbeitsmittel zu ermitteln. Dabei hat er insbesondere die Gefährdungen zu berücksichtigen, die mit der ...

Stand: 04.05.2016

Dialog: 26539

Inwieweit besteht für einen älteren Werkstatt-Bereich ein Nachrüstbedarf für Fehlerstromschutzschalter zur Absicherung ortsfester und ortsveränderlicher Elektrogeräte?

Bei Neubauten müssen seit dem 1. Februar 2009 alle Steckdosen-Stromkreise (Bemessungsstrom bis 20 A), welche für die Benutzung durch Laien und zur allgemeinen Verwendung bestimmt sind, mit einer Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (Bemessungsdifferenzstrom von 30 mA) ausgestattet sein (im Außenbereich für Endstromkreise bis 32 A). Die zutreffende Norm ist die DIN VDE 0100-410:2007 (Abschnitt - für Steck ...

Stand: 29.02.2016

Dialog: 26061

Welche Vorschriften müssen bei einem Strahlverfahren eingehalten werden, bei dem mittels Glasperlen und Wasser ein Abtrag von Farbschichten, Rost und Verschmutzungen erreicht wird?

Bei Ihrer Frage sind zwei Aspekte zu unterscheiden: 1. Umweltfragen 2.Arbeitsschutz Zu Umweltfragen kann KomNet als Beratungsinstrument zu Fragen des Arbeitsschutzes keine Auskunft geben. Hier sollten Sie sich direkt an die zuständige Behörde wenden. Grundsätzlich wäre hier aber zu unterscheiden, in welche Korngrößen sich die Glasperlen beim Auftreffen auf die zu reinigende Oberfläche zerlegen, we ...

Stand: 25.09.2015

Dialog: 24850

Müssen wir eine Ringgasleitung mit Sauerstoff für Schweißarbeiten stilllegen, wenn bei der Überprüfung mehrere Mängel festgestellt wurden?

1) Zur Frage ob die Ringgasleitung stillgelegt werden muss: Die Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) stellt hohe Maßstäbe für den Schutz der Beschäftigten vor Gefährdungen durch Gefahrstoffe auf:§7 GefStoffV "Grundpflichten", Abs. 4: "Der Arbeitgeber hat Gefährdungen der Gesundheit und der Sicherheit der Beschäftigten bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen auszuschließen. Ist dies nicht möglich, hat er si ...

Stand: 15.09.2015

Dialog: 24776

Wer ist für die Ausstellung des Schweißerlaubnisscheines verantwortlich, wenn der Auftragnehmer beauftragt wurde, in betriebsfremden Gebäuden (beim Auftraggeber) zu schweißen?

Verantwortlich für das Ausstellen einer Schweißerlaubnis ist grundsätzlich der Arbeitgeber, dessen Beschäftigte die Schweißarbeiten ausführen, im Beispiel somit der Auftragnehmer. Bei der Zusammenarbeit mehrer Arbeitgeber greifen die Vorschriften über die Zusammenarbeit mehrere Arbeitgeber (§ 8 Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG (vgl. auch § 6 der DGUV Vorschrift 1 "Grundsätze der Prävention" und Absch ...

Stand: 14.09.2015

Dialog: 17853

Ist beim Einsatz eines flurgesteuerten Brückenkrans eine Rundumleuchte notwendig?

Durch die von Ihnen beschriebenen Angaben ist davon auszugehen, dass der Umbau der Maschinen (hier Krananlage) als wesentliche Änderung der Maschine anzusehen ist. Dementsprechend ist die Neunte Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (Maschinenverordnung – 9. GPSGV i.V.m. der Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) anzuwenden. Bezogen auf Signaleinrichtungen und Warnhinweise werden Anforderu ...

Stand: 29.07.2015

Dialog: 5673

Dürfen Kabelenden mit Lüsterklemmen oder Wagoklemmen gesichert werden?

Hier handelt es sich um einen Teil der elektrischen Anlage an der Schnittstelle zu den elektrischen Betriebsmitteln. Für die Sicherheit der Anlage muss ein entsprechender Zustand erreicht sein. Solch eine Sicherheit wird nur erreicht, wenn die vorliegenden betrieblichen Zustände berücksichtigt sind. Es darf keine Gefahr für den Menschen, z. B. durch Berührungsspannung, Brandgefahr,…, von der Anlag ...

Stand: 08.06.2015

Dialog: 24016

Ist der Betrieb einer Druckluft-Heftpistole zur Befestigung von Polstern auf Trägerplatten ohne Kontaktsicherung erlaubt?

Beim Neuerwerb einer Druckluft-Heftpistole (Tacker)  muss dem Gerät eine Konformitätsbescheinigung "beigefügt sein, der zu entnehmen ist, welchen Normen das Gerät entspricht, wie DIN EN 50144-2-16; VDE 0740-2-16:2004-01 Sicherheit handgeführter motorbetriebener Elektrowerkzeuge - Teil 2-16: Besondere Anforderungen an Eintreibgeräte; Deutsche Fassung EN 50144-2-16:2003", www.beuth.de .  Nach der v. ...

Stand: 23.04.2015

Dialog: 7702

Dürfen Brüstungskanäle an Fensterbänken so montiert werden, dass die Steckdosen (230V) etwa in Kniehöhe montiert sind, aber so, dass die Steckdose zum Boden zeigt?

Ihre Anfrage lässt sich in Unkenntnis der tatsächlich vor Ort gegebenen Situation leider nicht mit abschließender Sicherheit beantworten. Die Installation schräg abwärts geneigter Steckdosen ist zunächst einmal nicht grundsätzlich verboten und bietet - je nach Anwendungsfall - ggf. sogar Vorteile (z. B. geringere Wahrscheinlichkeit eindringenden Schmutzes). In Schulen ist jedoch auch das besondere ...

Stand: 13.04.2015

Dialog: 23601

Welchen Unterschied gibt es bezogen auf den "Maschinenaltbestand" zwischen der bisher gültigen und der neuen Betriebssicherheitsverordnung?

Bezüglich der vereinfachte Vorgehensweise bei der Verwendung von Arbeitsmitteln (§ 7 Abs. 1) heißt es in der Begründung zur neuen BetrSichV (Seite 19) hierzu:"Ein vereinfachtes Maßnahmenkonzept für einfache Sachverhalte bei der Verwendung von Arbeitsmitteln, das an die in Absatz 1 Nummer 1 bis 4 genannten Bedingungen gebunden ist, soll dem Arbeitgeber die praktische Anwendung der Verordnung erleic ...

Stand: 25.02.2015

Dialog: 23199

Ist es erlaubt, bei der Vorbereitung des Kranbetriebes den Kranhaken selbst als Anschlagpunkt für die eigene Absturzsicherung zu nutzen?

Nein! Nach Auffassung des Fachausschusses Maschinenbau, Hebezeuge, Hütten- und Walzwerksanlagen - MHHW - ist eine "planmäßige" Verwendung des Kranhakens als Anschlagpunkt für PSA gegen Absturz nicht zulässig. Ein Anschlagpunkt muss fest bzw. wenn er beweglich ist, zumindest geführt sein. Dies trifft für den Kranhaken nicht zu. So sind während der Benutzung, z. B. durch die Bewegung des Hakens, Bee ...

Stand: 20.02.2015

Dialog: 23158

Welche Arbeitsschutzmaßnahmen sind bei Baumfällarbeiten zu beachten

Waldarbeiten, wie z.B. Baumfällarbeiten, stellen hohe Anforderungen. Mit Baumfällarbeiten dürfen daher nur gesundheitlich und fachlich geeignete Personen beauftragt werden, die über die nötige Arbeits- und Schutzausrüstung verfügen. Bei ständig mit Arbeiten im Forst Beschäftigten wird die gesundheitliche Eignung vom Arbeitsmediziner festgestellt. Zur Erlangung der fachlichen Eignung bieten die Wal ...

Stand: 18.02.2015

Dialog: 2747

Dürfen gasbetriebene Stapler im geschlossenen Produktionshallen eingesetzt werden?

Entsprechend § 3 Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hat der Arbeitgeber bei der Gefährdungsbeurteilung die notwendigen Maßnahmen für die sichere Bereitstellung und Benutzung der Arbeitsmittel zu ermitteln. Dabei hat er insbesondere die Gefährdungen zu berücksichtigen, die mit der Benutzung des Arbeitsmittels selbst verbunden sind und die am Arbeitsplatz durch Wechselwirkungen der Arbeitsmit ...

Stand: 29.01.2015

Dialog: 4974

Müssen die in einer Spülküche vorhandenen Steckdosen mit einem Spritzwasserschutz ausgerüstet sein?

Wenn es sich bei der Spülküche um eine im Rahmen eines wirtschaftlichen Unternehmens betriebene Spülküche handelt, sind die im Spritzbereich befindlichen Steckdosen mit einem Spritzschutz auszustatten. Unabhängig vom Vorhandensein eines FI-Schutzschalters, der ohnehin installiert sein muss. Im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung muss zwangsläufig festgestellt werden, dass beim Spülvorgang ein Eind ...

Stand: 22.01.2015

Dialog: 5460

Dürfen mit Propangas betriebene Warmlufterzeuger (Gebläseheizgeräte) unbeaufsichtigt zum Schutz gegen Frost in geschlossenen Räumen über Nacht betrieben werden?

Gasgeräte sollten grundsätzlich nur unter Aufsicht benutzt werden. Hinweise zur sicheren Benutzung sind der Bedienungsanleitung des Herstellers zu entnehmen. Darin ist der Anwendungsbereich und die bestimmungsgemäße Verwendung für speziell Ihr Gerät beschrieben und nur so dürfen Sie es einsetzen. In der Bedienungsanleitung finden Sie z. B. Angaben über einzuhaltende Sicherheitsabstände, notwendige ...

Stand: 11.11.2014

Dialog: 22256

Kann bei einem begehbaren Prüfplatz mit zwangläufigem Berührungsschutz auf die Türverriegelung verzichtet werden?

Prinzipiell müssen alle technischen Arbeitsmittel und verwendungsfertigen Gebrauchsgegenstände den einschlägigen sicherheitstechnischen Anforderungen entsprechen. Sicherheitsanforderungen, wie sie z. B. in der VDE 0104 / DIN EN 50191 und der DGUV-Information 203-034 (bisher: BGI 891) "Errichten und Betreiben von elektrischen Prüfanlagen" formuliert sind, müssen eingehalten werden, um einen ausreic ...

Stand: 27.06.2014

Dialog: 5877

Ich benötige Informationen zu den Sicherheitsanforderungen an Prüfstände für KFZ-Motoren und -getriebe.

Aus arbeitsschutzrechtlicher Sicht sind das Arbeitsschutzgesetz/ArbSchG sowie die Arbeitsstättenverordnung/ArbStättV (konkretisiert durch die Technischen Regeln für Arbeitsstätten/ASR und die Leitlinien zur Arbeitsstättenverordnung des LASI) für die Gestaltung des Arbeitsraumes und der Arbeitsbedingungen einschlägig.Folgende Punkte können relevant sein:Arbeitsstätte mit Sicherheitseinrichtungen au ...

Stand: 26.11.2013

Dialog: 3248

Sind Mitarbeitern in Call-Centern personengebundene Headsets zur Verfügung zu stellen?

Nach § 3 Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG ist der Arbeitgeber verpflichtet, alle erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu treffen. Dabei muss er alle Umstände berücksichtigen, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen. Der Arbeitgeber muss im Rahmen einer Gefährdungsbeuteilung ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind (§ 5 ArbSchG) . Be ...

Stand: 21.11.2013

Dialog: 5963

Muss bei elektrischen Handarbeitsmaschinen jede einzelne Maschine mit einem FI-Schutzschalter abgesichert sein?

Wir gehen davon aus, dass es sich um handgehaltene elektrische Betriebsmittel im Baustellenbereich handelt. Alle elektrischen Betriebsmittel auf Baustellen müssen von besonderen Speisepunkten aus versorgt werden. Üblicherweise durch Baustromverteiler, Kleinstbaustromverteiler, Schutzverteiler. Diese Speisepunkte müssen auch mit einem „FI“ versehen sein. Über diese Speisepunkte sind die „Handarbeit ...

Stand: 20.12.2012

Dialog: 17601

Kann eine Kranelektronik beschädigt werden, wenn ein an Ketten angeschlagenes Stahlrohr elektrisch geschweisst wird?

Ja das ist richtig. Durch Kriechströme kann die Kranelektronik beschädigt werden. Zur Vermeidung von Kriechströmen beim E-Schweißen sind die Erdungs- bzw. Massekabel isoliert zu verlegen. Auch sollte der Abstand Masseklemme - Schweißstelle so gering wir möglich sein, um Kriechströme zu vermeiden. Möglich wäre auch, das Rohr am Anschlagpunkt der Kette zu isolieren (z. B. nicht leitende Gummimatte), ...

Stand: 11.10.2012

Dialog: 17165

Ergebnisseiten:
1234»