Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 181 bis 200 von 312 Treffern

Welcher persönliche Schutz ist für die Überprüfung von Seecontainern auf Radioaktivität empfehlenswert?

Ihre Frage bezieht sich auf zwei Themenbereiche: Schutz vor Radioaktivität Sichere Nutzung eines Fahrkorbes Zur Radioaktivität finden Sie im folgenden Link umfangreiche Informationen: http://www.dguv.de/ifa/de/pra/container/gefaehrdungen/radioaktive_kontamination/index.jsp . Es läßt sich zusammenfassen: Da an Seecontainern keine größere Kontamination zu erwarten ist, ist im Normallfall keine beson ...

Stand: 29.09.2011

Dialog: 14626

Wann spricht man im Hinblick auf Temperatur bzw. Einsatzzeiten von einem Hitzearbeitsplatz? Was ist dort zu beachten?

Regelungen zu Raumtemperaturen sind in der Arbeitsstättenverordnung -ArbStättV getroffen (Ziffer 3.5 Anhang ArbStättV): In Arbeits-, Pausen-, Bereitschafts-, Sanitär-, Kantinen- und Erste-Hilfe-Räumen, in denen aus betriebstechnischer Sicht keine spezifischen Anforderungen an die Raumtemperatur gestellt werden, muss während der Arbeitszeit unter Berücksichtigung der Arbeitsverfahren, der körperlic ...

Stand: 15.05.2011

Dialog: 4357

Welcher Lärmexpositionspegel ist bei Events in den angrenzenden Betrieben einzuhalten?

Lärm von Freizeitanlagen (Anlagen, die von Personen zur Gestaltung ihrer Freizeit genutzt werden, z.B. Vergnügungsparks, Abenteuer-Spielplätze, Musikdarbietungen auch auf Anlagen, die sonst der Sportausübung dienen) ist Freizeitlärm. Lärm von Freizeitanlagen, die nicht unter die 18. BImSchV fallen, wird nach der Freizeitlärmrichtlinie des jeweiligen Bundeslandes beurteilt. Als Hilfe zur Beurteilun ...

Stand: 02.03.2011

Dialog: 13167

Ist es richtig, dass in der Zahnmedizin bei Bissflügelaufnahmen mit digitaler Röntgentechnik keine Bleischürze zum Schutz der Patienten erforderlich ist?

Bei der Bissflügelaufnahme wird ein kleiner Röntgenfilm verwendet, der mit einem Flügel versehen ist, auf den der Patient aufbeißt. So wird erreicht, dass gleichzeitig der Kronenbereich sowohl des Ober- als auch des Unterkieferseitenzähne auf einer Aufnahme dargestellt sind. Grundsätzlich gelten hier dieselben Regeln wie für alle (ob analog oder digital, sitzend oder stehend) Röntgenaufnahmen, wob ...

Stand: 01.02.2011

Dialog: 12904

Welche Helm-Gehörschutzkombinationen sind für Arbeiten mit der Motorkettensäge im Bereich des öffentlichen Straßenverkehrs geeignet?

Es gibt dutzende von sogenannten Forst- oder Waldarbeiterhelmen, die für Waldarbeit einen ausreichenden Augen- und Gehörschutz sicherstellen. Wenn Warngeräusche von Fahrzeugen wahrgenommen werden sollen, kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle Helmkombinationen (Helm + Augen- + Gehörschutz) geeignet sind. Es gibt spezielle Gehörschützer für Fahrzeugführer. Diese dürfen im Straßenverkehr von ...

Stand: 07.12.2010

Dialog: 4948

Wird die Strahlenschutzverordnung auch bei Sammlern von radioaktiven Mineralien angewendet?

Der Begriff sammeln taucht in der Strahlenschutzverodnung - StrlSchV nicht auf. Es wird unterstellt, dass die Mineralien nicht deshalb "gesammelt" werden, weil sie radioaktiv sind. Es wird weiter unterstellt, dass die Mineralien nicht aufgesucht bzw. abgebaut und dann gesammelt werden (Bergrecht). Mineralien, die Radionuklide natürlichen Ursprungs enthalten (z.B. Pechblende) sind Material i.S.d. § ...

Stand: 10.11.2010

Dialog: 12369

Wie oft müssen die Filme für die Personendosimetrie (amtliche Dosimeter) in der Freiwilligen Feuerwehr ausgetauscht werden?

Feuerwehrangehörige sind keine beruflich strahlenexponierten Personen im Sinne der Strahlenschutzverordnung - StrlSchV (siehe § 3 Abs. 2 Nr. 24 StrlSchV). Für die Feuerwehrangehörigen gelten gesonderte Dienstvorschriften, hier die Feuerwehr-Dienstvorschrift "Einheiten im ABC-Einsatz". Danach sind für Einsätze mit ionisierender Strahlung für mindestens 6 Einsatzkräfte amtliche Filmdosimeter vorzuha ...

Stand: 08.11.2010

Dialog: 2960

Kann es sein, dass eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes, die in einem PKW mit Geschwindigkeitsüberwachungsanlage sitzt, durch diese gesundheitlich beeinträchtigt wird?

Mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung durch Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen ist nicht zu rechnen.  Auf die entsprechenden Informationen in der FAQ 3 unter www.bfs.de/de/elektro/faq/faq_andere_quellen.html sowie unter  www.bfs.de/de/elektro/hff/grundlagen.html weisen wir hin.   ...

Stand: 29.10.2010

Dialog: 12269

Welche Transportvorschriften nach dem ADR muss man für eine radioaktive Quelle "ß-Strahler (63Ni), 550MBq, eingebaut in ein Ionenmobilitätsspektrometer" berücksichtigen?

Wer radioaktive Stoffe befördert, muss strahlenschutzrechtliche und gefahrgutrechtliche Vorschriften beachten. Im Hinblick auf den Strahlenschutz sind das Atomgesetz (AtG) und die Strahlensschutzverordnung (StrlSchV) zu nennen. Die Transportsicherheit wird durch das Gefahrgutbeförderungsgesetz (GGBefG), der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB) und in den Anlagen A u ...

Stand: 28.10.2010

Dialog: 12267

Luftdrucksteigerung im Führerhaus eines Schienenfahrzeugs durch die Fahrgeschwindigkeit

Ein Druckunterschied von 0,02 bar ist nichts Ungewöhnliches und bei einer Anstiegszeit von etwa 30 Sekunden eher als schonend und langsam zu bezeichnen. Ein Vergleich: Beim Schneuzen der Nase kann ein Druckanstieg entstehen, der sogar höher liegt und in kürzerer Zeit erfolgt. Ähnliche bzw. höhere Werte ergeben sich bei einer Abschätzung für das Nießen bzw. Pressen beim Stuhlgang, aber mit deutlich ...

Stand: 26.10.2010

Dialog: 1619

Gibt es Informationen über Lärmminderungsmaßnahmen an Druckluftblasepistolen?

Das Berufsgenossenschaftliches Institut für Arbeitsschutz - IFA (früher BIA) hat zum Thema Druckluftdüsen das Projekt „BIA4070 - Stand der Lärmminderungstechnik bei geräuschgeminderten Druckluftdüsen“ im Dezember 1997 durchgeführt. Ziel des Projektes war die Ermittlung des Standes der Lärmminderungstechnik für geräuschgeminderte Druckluftdüsen und die Erarbeitung von Tabellen, die den Unternehmen ...

Stand: 10.08.2010

Dialog: 3983

Sind Studien oder andere Informationen bekannt, die das berufliche Risiko von Röhrenmonitoren abgegebene Röntgenstrahlung beleuchten?

Studien aus jüngerer Zeit zum speziellen Problem sind nicht bekannt. Es gibt aber verschiedene Indizien, dass bei der beschriebenen Expositionssituation ein Zusammenhang nicht anzunehmen ist: 1. Röhrenmonitore unterliegen als Störstrahler der Röntgenverordnung. Diese bestimmt in 10 cm Abstand eine Maximaldosis von 1 µSv/h für Kathodenstrahlröhren als eigensichere Störstrahler. Bereits durch die ko ...

Stand: 28.06.2010

Dialog: 11325

Welche Norm ist für die Ermittlung des Schallleistungspegels / Emissons-Schalldruckpegels an Ballenpressen zu berücksichtigen?

Normen zur Ermittlung und Angabe der Geräuschemission Der Emissionsschalldruckpegel wird nach der Normen-Reihe DIN EN ISO 11200 bis 11205 ermittelt, wobei die einzelnen Normen durch unterschiedliche Verfahren zur Bestimmung der Umgebungskorrektur gekennzeichnet sind und somit jeweils für unterschiedliche Umgebungsbedingungen besonders geeignet sind. Die am häufigsten verwendeten Normen sind dabei ...

Stand: 10.05.2010

Dialog: 10986

Müssen die direkt ablesbaren Personendosimeter der Einsatzkräfte geeicht sein?

Wenn die zusätzliche Messung nach § 41 Abs.3 letzter Satz der Strahlenschutzverordnung von der zuständigen Behörde angeordnet ist, sind die Bestimmungen des Eichgesetzes und der Eichordnung anzuwenden. Stand: April 2010 ...

Stand: 07.05.2010

Dialog: 10974

Was muss ein Arbeitgeber beachten, wenn er für einen längeren Zeitraum größere Umbaumaßnahmen in seinem Unternehmen durchführen lässt?

Gemäß Ziffer 3.7 des Anhangs zur Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV  ist in Arbeitsstätten der Schalldruckpegel so niedrig zu halten, wie es nach der Art des Betriebes möglich ist. Am Arbeitsplatz in (Büro-) Arbeitsräumen darf der Schalldruckpegel auch unter Berücksichtigung der von außen einwirkenden Geräusche höchstens 85 dB (A) betragen. Wenn dies nach der betrieblich möglichen Lärmminderung ...

Stand: 04.04.2010

Dialog: 5545

Ist die Anwendung von adäquatem persönlichem Lärmschutz bei der Jagd Pflicht?

Zu 1) Die Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung (LärmVibrationsArbSchV) gilt zum Schutz der Beschäftigten vor tatsächlichen oder möglichen Gefährdungen ihrer Gesundheit und Sicherheit durch Lärm oder Vibrationen bei der Arbeit. Die "Allgemeine Vorschriften für Sicherheit und Gesundheitsschutz (VSG 1.1) der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft sowie die BGR/GUV-R 194 "Benutzung von Gehö ...

Stand: 15.12.2009

Dialog: 9832

Frage zur den Auslösewerten bei Lärm und der Kennzeichnung eines Arbeitsbereiches als Lärmbereich

zu 1: bei der Auswahl von Gehörschutz zum Schutz vor hohen Knallimpulsen (Schießgeräuschen) sind analog zum Tageslärmexpositionspegel insbesondere die Spitzenschalldruckpegel LpC,peak heranzuziehen. Überall, wo mit Waffen gearbeitet bzw. wo Waffen zum Einsatz kommen, treten sehr hohe Spitzenschalldruckpegel auf, die bis zu 170 dB(C) erreichen können (z.B Walther P99, Walther P6, MP5). Auch unvorhe ...

Stand: 11.12.2009

Dialog: 6176

Wie ist bei der Beurteilung von Hitzearbeitsplätzen nach dem WBGT-Verfahren vorzugehen?

Der WBGT-Index nach DIN EN 27243 stellt ein orientierendes Maß für die Beurteilung der Hitzebelastung dar und wird in der BGI 579 für die Beurteilung der Hitzebelastung bei erhöhter Wärmestrahlungsbelastung empfohlen (vgl. BGI 579, S.18). Der WBGT-Index verbindet dabei die Klimagrundgrößen Lufttemperatur, Luftfeuchte, Luftgeschwindigkeit und Wärmestrahlung zu einem gemeinsamen Kennwert (Klimasumme ...

Stand: 10.12.2009

Dialog: 5118

Müssen Kühlhäuser mit einer Notruf-Reißleine ausgestattet sein?

Eine Antwort zu der Fragestellung gibt Ziffer 11.3.1 des Kapitels 2.35 der BGR 500: "Der Unternehmer (Arbeitgeber) hat dafür zu sorgen, dass Versicherte (Arbeitnehmer), die der Gefahr der Unterkühlung ausgesetzt sind, in regelmäßigen Zeitabständen überwacht werden. Die Überwachung kann dadurch erfolgen, dass einzeln arbeitende Personen in kürzeren Zeitabständen aufgesucht werden oder diese sich me ...

Stand: 10.12.2009

Dialog: 5280

Gibt es Vorlagen, um als Strahlenschutzverantwortlicher (Schulträger) einen Schulleiter als Strahlenschutzbevollmächtigten zu bestellen?

Der Strahlenschutzverantwortliche der Schule (z.B. Landrat, Bürgermeister, Vorsitzender des Trägervereins) muss dem strahlenschutzbevollmächtigtem Schulleiter die Aufgaben schriftlich übertragen. Die Aufgaben, die die bevollmächtigte Schulleitung ausführen sollte, sind speziell für Schulen in der "Richtlinie zur Sicherheit im Unterricht an allgemeinbildenden Schulen" unter dem Abschnitt -Umgang mi ...

Stand: 22.10.2009

Dialog: 9043

Ergebnisseiten:
«12345678910111213141516»