Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ab wann ist ein Gerät für die DFP-Messung bei C-Bögen für die intraoperativen Röntgenuntersuchungen erforderlich?

KomNet Dialog 2358

Stand: 16.08.2019

Kategorie: Physikalische Belastungen und Beanspruchungen > Ionisierende Strahlung > Röntgeneinrichtungen, Störstrahler

Dialog
Favorit

Frage:

Betr.: Dosisflächenproduktmessung Röntgendiagnostik Ab wann ist ein Gerät für die DFP-Messung bei C-Bögen für die intraoperativen Röntgenuntersuchungen erforderlich? Ist es überhaupt vorgeschrieben (da keine diagnostischen Referenzwerte festgelegt wurden) ?

Antwort:

Eine Dosisflächenproduktmesseinrichtung ist seit dem 01.10.2003 erforderlich, wenn folgende Untersuchungen durchgeführt werden (Auszug aus der Sachverständigenprüfrichtlinie Röntgen, Anhang E 12):


  1. Röntgenaufnahmen mit fehlender Nachanzeige des mAs-Produktes
  2. Durchleuchtungsuntersuchungen des Gastrointestinal- und Urogenitaltraktes
  3. Angiographien einschließlich Phlebographien, DSA und kardiologische Serien
  4. radiologische Untersuchungen von Kindern am Körperstamm in der Humanmedizin
  5. interventionelle radiologische Eingriffe (siehe Tabelle E 12 der Sachverständigenprüfrichtlinie):
  • Wiedereröffnung von Koronararterien (PTCA)
  • Wiedereröffnung von zentralen und peripheren Gefäßen (z.B. PTA)
  • Implantation von Gefäßprothesen (verschiedene Formen von Stents)
  • Implantation von Katheter- oder Port-Systemen
  • Verschluss von Gefäßen mit verschiedenen Verfahren (z.B. Embolisation)
  • Erzeugung und Behandlung neuer künstlicher Gefäßverbindungen („Shunts“)
  • Perkutane Ableitung von Flüssigkeiten
  • Behandlung von Gangsystemen des Gastrointestinaltraktes, der Gallenwege und des Urogenitalsystems
  • Sprengung von Herzklappen
  • Hochfrequenzablation rhythmogener Foci oder Reizleitungsstrukturen,
  • Heranführung therapeutischer Substanzen mit Kathetern unmittelbar an einen Krank-heitsherd (z.B. Chemoembolisation)


Diagnostische Referenzwerte für diagnostische sowie für interventionell-radiologische Eingriffe sind auf den Seiten des Bundesamtes für Strahlenschutz einsehbar.