Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 161 bis 166 von 166 Treffern

Sind Überzieher-Sicherheitsschuhe zulässig?

Überzieher-Sicherheitsschuhe zählen zu den persönlichen Schutzausrüstungen i. S. d. 8. Verordnung zum Produktsicherheitsgesetz (Verordnung über die Bereitstellung von persönlichen Schutzausrüstungen auf dem Markt - 8. ProdSV). Persönliche Schutzausrüstungen dürfen nur auf dem Markt bereitgestellt werden, wenn sie den Anforderungen der 8. ProdSV genügen. Dem Einsatz von Überzieher-Sicherheitsschuhe ...

Stand: 04.06.2014

Dialog: 21267

Für Warnkleidung ist die EN 471 durch die ISO 20471 ersetzt worden. Kann Warnkleidung nach EN 471 weiterhin verwendet werden?

Bei Warnkleidung handelt es sich um ein Produkt gemäß Produktsicherheitsgesetz - ProdSG. Hierzu stellt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales in der Bekanntmachung IIb5-35830-1 vom 03.12.2013 "Anforderungen an neue Produkte in der Handelskette gemäß Produktsicherheitsgesetz - ProdSG" u. a. fest: "Weiterentwickelte Normen ziehen zwar mit bestimmten Übergangsfristen das Erlöschen der Vermutun ...

Stand: 12.05.2014

Dialog: 21094

Wie ist beim Tragen von Halbmasken mit Bartträgern umzugehen, wenn der Bart die Dichtigkeit/Schutzwirkung der Maske deutlich reduziert?

Grundsätzlich hat der Arbeitgeber nach Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG - die Pflicht, eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen und im Anschluss die dort vorgesehenen Maßnahmen auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen. Bei Arbeiten, bei denen die Beschäftigten Atemschutz tragen sollen, ist es notwendig, die Arbeitsbedingungen vorher genau zu prüfen. Dabei sollte der Betriebsarzt oder die Fachkraft für Arbe ...

Stand: 08.05.2014

Dialog: 21073

Muss der Arbeitgeber zur Pflege der Schutzschuhe auch Schuhcreme bzw. Imprägniermittel zur Verfügung stellen?

Unbeschadet von den in §§ 3, 4 und 5 Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG - genannten Pflichten hat der Arbeitgeber gemäß der "Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Benutzung persönlicher Schutzausrüstungen bei der Arbeit (PSA-Benutzungsverordnung - PSA-BV)" seinen Beschäftigten für die von ihnen zu erledigenden Arbeiten geeignete und individuell angepasste Schutzkleidung bereitzustell ...

Stand: 25.04.2014

Dialog: 21000

Darf ein Arbeitgeber einen Arbeitnehmer zur Aufnahme einer Tätigkeit anweisen, obwohl die dafür notwendigen Sicherheitsschuhe noch nicht zur Verfügung stehen?

Gemäß § 3 Absatz1 i. V. m. Absatz 2 Nr.1 Arbeitsschutzgesetz ist der Arbeitgeber verpflichtet, die unter Berücksichtigung der Umstände, welche die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen, erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu treffen und die hierfür erforderlichen Mittel bereitzustellen. Welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes und welche Mittel zu deren Durch ...

Stand: 05.02.2014

Dialog: 19743

Was ist unter der Formulierung in der BGR 198 (Benutzung von PSA gegen Absturz) zu verstehen, dass für den Fall eines Sturzes unverzügliche Rettung zu gewährleisten ist?

Vorbemerkungen: Das Arbeitsschutzgesetz in Verbindung mit den dazu erlassenen Rechtsverordnungen wie Arbeitsstättenverordnung und Betriebssicherheitsverordnung fordern vom Arbeitgeber, dass er mögliche für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen ermittelt und die erforderlichen Maßnahmen festlegt. Dabei ist das berufsgenossenschaftliche Vorschriften- und Regelwerk einzubeziehen ...

Stand: 20.11.2012

Dialog: 17380

Ergebnisseiten:
«123456789