Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen
NEU HIER?
App verfügbar
KomNet App

Jetzt kostenlose Smartphone App ansehen und herunterladen

Die beliebtesten KomNet-Dialoge
Arbeitsschutzportal Nordrhein-Westfalen

arbeitsschutz-nrw-140px
Viele Infos, Tipps und Beratungsangebote zum betrieblichen Arbeitsschutz sowie zur Produkt- und Chemikaliensicherheit.

Good Practice finden

Die Good Practice-Datenbank hilft bei der Suche nach praxiserprobten Lösungen. Viele gute Modernisierungs- beispiele aus der Praxis. Einfach zu recherchieren.

Infos zu KomNet downloaden oder bestellen

Weiterführende und ergänzende Infos zu KomNet gibt's als Podcast, auf CD-ROM oder als Faltblätter. Downloaden oder bestellen

Jetzt kostenlose
Smartphone-App
herunterladen

Jetzt kostenlose
Smartphone-App
herunterladen

Jetzt kostenlose
Smartphone-App
herunterladen

KomNet-Recherche Recherchetipps


Ergebnisse 1 bis 20 von 7417 Treffern

Ab wann kann bei Toren für den Fahrzeugverkehr davon ausgegangen werden, dass der Durchgang für Fußgänger gefahrlos möglich ist?

In der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) wird im Anhang (Anforderungen nach § 3 Abs. 1) unter der Ziffer 1.7 Abs. 6 aufgeführt, dass in unmittelbarer Nähe von Toren, die vorwiegend für den Fahrzeugverkehr bestimmt sind, gut sichtbar gekennzeichnete und stets zugängliche Türen für Fußgänger vorhanden sein müssen. Diese Türen sind nicht erforderlich, wenn der Durchgang durch die Tore für Fußgänge ...

Stand: 21.07.2016

Dialog: 3260

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Frage zur Vorregistrierung von hochmolekularen Polyethylenglykolen

Wenn es sich bei den beschriebenen Stoffen um Polymere handelt, die Ethylenglycol als Monomerbaustein enthalten, ist das Ethylenoxid registrierungspflichtig, auch wenn Sie das Polymer und nicht das Monomer importieren. Es ist ausreichend, das Ethylenoxid einmal zu registrieren. Als Menge wird die Summe des Monomers in allen Polymeren zugrundegelegt. Sie haben jedoch auch die Option das Ethylenoxid ...

Stand: 21.07.2016

Dialog: 4910

» Ähnliche Dialoge anzeigen

OSOR, wie kann ein bulgarischer Hersteller an einem Konsortium teilnehmen?

Wenn die neue EU-Chemikalienagentur am 1.Januar 2009 auf ihrer Homepage die Liste der vorregistrierten Stoffe veröffentlichen wird, kann der bulgarische Hersteller ersehen, welche anderen europäischen Hersteller die gleiche Substanz herstellen. Er kann seine vorhandenen Teste auf Auswirkungen für den Menschen und die Umwelt zusammenstellen und muss anschließend zwecks gemeinsamer Registrierung Kon ...

Stand: 21.07.2016

Dialog: 4096

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Wann müssen Formulierungen, die aus meldepflichtigen und nicht-meldepflichtigen Chemikalien bestehen, registriert werden?

REACH ist eine Verordnung, die sich auf Stoffe bezieht. Somit ist eine Formulierung, also eine Zubereitung aus verschiedenen Stoffen oder Zubereitungen, als solche nicht registrierpflichtig. Die Stoffe der Formulierung selber sind jedoch vom Hersteller/Importeur zu registrieren, wenn der betreffende Stoff die Mengengrenze von 1 t/a (Dreijahresdurchschnitt, vgl.: Artikel 3 (30) der REACH-Verordnung ...

Stand: 21.07.2016

Dialog: 4826

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Ist es zum jetzigen Zeitpunkt schon sinnvoll, unsere Produkte/Produktgruppen Hauptverwendungs- bzw. Expositionskategorien zuzuordnen?

Nach dem jetzigen Stand sind die Diskussionen hinsichtlich der Kategorisierung von Verwendungen und Expositionen im Rahmen von RIP 3.2 noch nicht abgeschlossen. Es erscheint jedoch bereits zweckmäßig, Verwendungen und Expositionen zu strukturieren und nicht einzelne spezifische Verwendungen, wie z. B. Lagern, Umfüllen, Mischen etc. zu beschreiben. Der europäische Chemieverband CEFIC hat seinen Mit ...

Stand: 21.07.2016

Dialog: 4852

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Können Dritte mit der Vorregistrierung der Stoffe eines Herstellers / Importeurs beauftragt werden?

Ja, ein Dritter als Vertreter eines Herstellers oder Importeurs kann die Vorregistrierung und Registrierung von Stoffen durchführen. Dabei muss der Agentur zwar die Identität des Herstellers / Importeurs mitgeteilt werden, diese gibt sie jedoch nicht bekannt. (Art. 4 in Zusammenhang mit Artikel 28, Nr.1b) ...

Stand: 20.07.2016

Dialog: 4311

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Sind Lebensmittelzusatzstoffe registrierungspflichtig, wenn sie auch in Zubereitungen der chemischen Industrie verwendet werden?

Ja, dieser Stoff muss unter REACH registriert werden, wenn er für andere Zwecke und nicht als Lebensmittelzusatzstoff, z. B. für die chemische Industrie verwendet wird und die Herstellungs-/Importmenge für diese anderen Zwecke 1 t/a überschreitet. (Dreijahresdurchschnitt, vgl.: Artikel 3 (30) der REACH-Verordnung 1907/2006) ...

Stand: 20.07.2016

Dialog: 4889

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Müssen Hydrokolloide registriert werden?

Nach der REACH-Verordnung vom 18. Dezember 2006 müssen alle in der EU hergestellten oder importierten Stoffe registriert werden, unabhängig davon, ob sie als gefährlich eingestuft sind oder nicht. Es gibt Ausnahmen in den Anhängen IV oder V oder Ausnahmeregelungen in Artikel 2. Um genauere Angaben zu evtl. Ausnahmetatbeständen zu bestimmten Stoffen machen zu können, ist die genaue Stoffidentität u ...

Stand: 20.07.2016

Dialog: 4824

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Gelten die Natrium- und Kaliumsalze von Fettsäuren C12-18 als separate Stoffe, welche einzeln registriert werden müssen?

Natriumkaliumsalze der Fettsäuren C12 – C18 sind formal separate Stoffe, die einzeln registriert werden müssen. Eine Registrierung von Stoffgruppen mit unterschiedlicher chemischer Identität ist in REACH nicht vorgesehen. Bestimmte Daten zu dem Natrium- bzw. Kaliumsalz können jedoch wahrscheinlich für die unterschiedlichen Registrierungen genutzt werden. ...

Stand: 20.07.2016

Dialog: 4849

» Ähnliche Dialoge anzeigen

REACH: Wird der Hersteller bei der betriebsinternen Herstellung von Stoffen oder von Zubereitungen als Hersteller oder als nachgeschalteter Anwender (NA) angesehen?

1. Die Herstellung von Zubereitungen (also Mischungen) aus Stoffen, die registriert sind, bedarf keiner weiteren Registrierung. Der Hersteller der Zubereitung ist ein nachgeschalteter Anwender (NA). Er muss überprüfen, ob seine Verwendungen mit den Expositionsszenarien bzw. Verwendungs- und Expositionskategorien, die ihm sein Vorlieferant gegebenenfalls mit dem Sicherheitsdatenblatt liefert, abged ...

Stand: 19.07.2016

Dialog: 4645

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Müssen auch ELINCS gemeldete Produkte vorregistriert werden, oder werden diese automatisch aufgeführt?

Entsprechend Art. 24 Absatz 1 der am 18.12.2006 vom Europäischen Rat endgültig beschlossenen REACH-Verordnung gelten Stoffe, die gemäß RL 67/548 EWG angemeldet wurden, also Neustoffe (ELINCS-Stoffe), als registriert. Die Agentur weist diesen Stoffen bis zum 1. Dez. 2008 eine entsprechende Registriernummer zu. Nur derjenige, der den Stoff tatsächlich nach altem Recht angemeldet hat, fällt in die Re ...

Stand: 19.07.2016

Dialog: 4896

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Wie verhalten wir uns zum jetzigen Zeitpunkt gegenüber Anfragen unserer Lieferanten oder Kunden zur Registrierung von Stoffen und Zubereitungen?

Um sich auf REACH gut vorbereiten zu können und seine zukünftigen Pflichten unter REACH zu erkennen, ist für jeden Akteur in der Lieferkette die Weitergabe von Informationen sehr wichtig. Insbesondere Angaben zur Verwendung des Stoffes und zur Menge sind für die Planung und Vorbereitung hilfreich. Eine Verpflichtung zur Weitergabe von Informationen gibt es aber zur Zeit nicht. Entsprechend den Emp ...

Stand: 19.07.2016

Dialog: 4893

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Muss ich bei Privatfahrten mit einen LKW 7,49 t mit Kofferaufbau das Schaublatt ausfüllen?

Grundsätzlich sind Fahrzeuge mit einer zulässigen Höchstmasse (zHM) von nicht mehr als 7,5 t, die zur nicht gewerblichen (privaten) Güterbeförderung verwendet werden, vom Anwendungsbereich der Verordnung (EG) Nr. 561/2006 ausgenommen. Ob das von Ihnen verwendete Fahrzeug während der Fahrt leer oder beladen ist, ist in diesem Zusammenhang nicht relevant (vgl. Art. 4 lit. a VO (EG) Nr. 561/2006). Wi ...

Stand: 16.07.2016

Dialog: 27042

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Wie kann die Einsatzzeit zwischen einer internen und externen Fachkraft für Arbeitssicherheit aufgeteilt werden?

Die Berechnung der Einsatzzeiten ist duch die neue Unfallverhütungsvorschrift DGUV-Vorschrift 2 komplett überarbeitet worden und läßt sich nicht mehr mit den in der Vergangenheit ermittelten bzw. vorgegebenen Zeiten vergleichen. Bei dem neuen System besteht die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung aus der Grundbetreuung und dem betriebsspezifischen Teil der Betreuung. Grundbetreuu ...

Stand: 15.07.2016

Dialog: 14655

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Wie kann ein nachgeschalteter Anwender sicherstellen, dass Hersteller/Importeure rechtzeitig für die Registrierung sorgen?

Sie sollten Ihre Lieferanten (Hersteller/Importeure) direkt auf das Thema ansprechen, denn nur von diesen können Sie die gewünschte Zusage erhalten. Wenn es sich um großvolumige Rohstoffe handelt, können Sie weitgehend sicher sein, dass der Hersteller/Importeur seine Verpflichtungen unter REACH kennt und auch erfüllen wird. Für kleinere Stoffmengen kann im Einzelfall nicht vorhergesagt werden, ob ...

Stand: 14.07.2016

Dialog: 4851

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Registrierung chemischer Substanzen bei der neuen Europäischen Agentur in Helsinki

Die am 30.12.2006 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlichte REACH-Verordnung tritt am 01. Juni 2007 in Kraft. Da zu diesem Zeitpunkt noch keine arbeitsfähige Agentur in Helsinki besteht, beginnt die Vorregistrierung erst 12 Monate nach dem Inkrafttreten der Verordnung, am 1. Juni 2008. Danach sind 6 Monate Zeit für die Vorregistrierung (bis 1. Dezember 2008). Ab dem 1. Januar 2009 befind ...

Stand: 14.07.2016

Dialog: 4095

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Welche Pflichten habe ich als Exporteur von chemischen Formulierungen ins Nicht-EU-Ausland in Abhängigkeit von der Herkunft der Rohstoffe?

Grundsätzlich ist es egal, ob für die Herstellung einer Formulierung Rohstoffe (Chemikalien) aus der EU oder von außerhalb der EU eingesetzt werden. Werden sie oberhalb 1 t/a (Dreijahresdurchschnitt, vgl.: Artikel 3 (30) der REACH-Verordnung 1907/2006) hergestellt oder importiert, unterliegen sie der Registrierungspflicht nach Titel II der REACH-Verordnung. Diese Aufgabe fällt dem Hersteller/Impor ...

Stand: 14.07.2016

Dialog: 4785

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Wie ist ein Stoff zu bewerten, der im Sicherheitsdatenblatt lediglich unter Abschnitt 3.2 als krebserregend aufgeführt wird, nicht aber in den Abschnitten 2.1 und 2.2?

Die Angaben unter 2.1 zur Einstufung sind auf das Gemisch bezogen wie es letztendlich in Verkehr gebracht wird. Die unter 2.2. genannten Kennzeichnungselemente finden sich auf der Verpackung des Gemisches wieder. Unter 3.2 sind die einzelnen Bestandteile des Gemisches genannt. Anzugeben sind für jeden Bestandteil die Konzentration im Gemisch und die Einstufung des Bestandteils. Aus diesen Angaben ...

Stand: 14.07.2016

Dialog: 27033

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Wer darf Feuerwerkskörper verkaufen?

Der Verkauf von Feuerwerkskörpern kann in Handelsgeschäften erfolgen, die den Verkauf zuvor der zuständigen Arbeitsschutzbehörde (in NRW sind dies die Arbeitsschutzdezernate der Bezirksregierungen und in Hamburg das Amt für Arbeitsschutz) angezeigt haben. Zu den Handelsgeschäften zählen z. B. Schnäppchenmärkte, Lebensmittelgeschäfte, Kaufhäuser usw. Eine Erlaubnis- oder Genehmigungspflicht besteht ...

Stand: 13.07.2016

Dialog: 1102

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Können bei einem Lager für pyrotechnische Gegenstände die erforderlichen Schutz- und Sicherheitsabstände durch feuerfeste Wände und Decken eingeschränkt werden oder gar entfallen?

1. Frage: Sind für das Lager Druckentlastungsflächen erforderlich? Es sind keine Druckentlastungsflächen erforderlich.2. Frage: Können die erforderlichen Schutz- und Sicherheitsabstände durch feuerbeständige Wände und Decken eingeschränkt werden oder gar entfallen? Schutzabstände: Im vorliegenden Fall ist Nr. 2.3 der Anlage 1 zum Anhang zu § 2 der "Zweiten Verordnung zum Sprengstoffgesetz" (2. Spr ...

Stand: 13.07.2016

Dialog: 6871

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Ergebnisseiten: 1234567891011121314151617181920»