Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen
NEU HIER?
App verfügbar
KomNet App

Jetzt kostenlose Smartphone App ansehen und herunterladen

Die beliebtesten KomNet-Dialoge
Arbeitsschutzportal Nordrhein-Westfalen

arbeitsschutz-nrw-140px
Viele Infos, Tipps und Beratungsangebote zum betrieblichen Arbeitsschutz sowie zur Produkt- und Chemikaliensicherheit.

Good Practice finden

Die Good Practice-Datenbank hilft bei der Suche nach praxiserprobten Lösungen. Viele gute Modernisierungs- beispiele aus der Praxis. Einfach zu recherchieren.

Infos zu KomNet downloaden oder bestellen

Weiterführende und ergänzende Infos zu KomNet gibt's als Podcast, auf CD-ROM oder als Faltblätter. Downloaden oder bestellen

Jetzt kostenlose
Smartphone-App
herunterladen

Jetzt kostenlose
Smartphone-App
herunterladen

Jetzt kostenlose
Smartphone-App
herunterladen

KomNet-Recherche Recherchetipps


Ergebnisse 1 bis 20 von 7455 Treffern

Darf man fordern, dass nur eine befähigte Person im Gerüstbau (Gerüstbaumeister, Gerüstbauer usw.) ein Gerüst freigeben darf?

Ja, grundsätzlich ist Ihre Forderung berechtigt. Jeder Unternehmer, der Gerüste oder Teilbereiche benutzen lässt, trägt Verantwortung dafür, dass sich diese in einem ordnungsgemäßen Zustand befinden. Er ist verantwortlich für die Sicherheit seiner Beschäftigten und für Beschäftigte, die nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz für ihn tätig sind. Jeder Unternehmer sollte deshalb das Gerüst vor der ...

Stand: 29.06.2016

Dialog: 26931

» Ähnliche Dialoge anzeigen

In welchen zeitlichen Abständen müssen kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore geprüft werden?

Nach Nr. 10.2 "Sicherheitstechnische Prüfung" der ASR A 1.7"Türen und Tore"  gilt:(1) Kraftbetätigte Türen und Tore müssen nach den Vorgaben des Herstellers vor der ersten Inbetriebnahme, nach wesentlichen Änderungen sowie wiederkehrend sachgerecht auf ihren sicheren Zustand geprüft werden. Die wiederkehrende Prüfung sollte mindestens einmal jährlich erfolgen. Die Ergebnisse der sicherheitstechnis ...

Stand: 28.06.2016

Dialog: 13135

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Muss ich ein Compound anmelden? Oder kann ich die Rezepturbestandteile vom Lieferanten abfragen? Muss ich eine Zubereitung anmelden?

Üblicherweise wird eine Werkstoffmischung aus einem oder mehreren polymeren Kunststoffen mit weiteren Zuschlagsstoffen als Compound bezeichnet. Damit handelt es sich im Sinne von REACH um eine Zubereitung, die in diesem speziellen Fall aus einem oder mehreren polymeren Bestandteilen und weiteren Zusätzen, wie Flammschutzmitteln, Antioxydantien, Glasfasern usw. besteht. REACH verlangt die Registrie ...

Stand: 24.06.2016

Dialog: 4866

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Muss für die Mitarbeiter einer Freiwilligen Feuerwehr auch eine Gefährdungsbeurteilung erstellt werden?

Zur Beantwortung Ihrer Anfrage ist hier insbesondere der § 3 Beurteilung der Arbeitsbedingungen, Dokumentation, Auskunftspflichten Absatz 5 DGUV Vorschrift 1 hervorzuheben. Dort heißt es:Für Personen, die in Unternehmen zur Hilfe bei Unglücksfällen oder im Zivilschutz unentgeltlich tätig werden, hat der Unternehmer, der für die vorgenannten Personen zuständig ist, Maßnahmen zu ergreifen, die denen ...

Stand: 24.06.2016

Dialog: 17913

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Ist man in einem Land wie Norwegen, das nur wirtschaftlich, aber nicht politisch ein EG-Land ist, von REACH betroffen?

In Norwegen als EWR-Mitgliedsstaat gelten neue Rechtsvorschriften der EG nicht unmittelbar. Der jeweils einschlägige Anhang zum EWR-Abkommen muss hierfür zunächst an die neue Vorschrift angepasst werden. Grundsätzlich gilt, dass das EWR-Abkommen alle binnenmarktrelevanten Änderungen des EG-Rechts so inhaltsnah und zeitgleich wie nur möglich übernimmt, um die Homogenität zwischen EU-Mitgliedstaaten ...

Stand: 24.06.2016

Dialog: 4891

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Wann fallen bei einer gemeinsamen Registrierung für die einzelnen Hersteller die Kosten an?

Wenn Sie sich an einem Konsortium beteiligen, so müssen Sie zu dem Zeitpunkt registrieren, zu dem der Hersteller mit der größten Menge zu registrieren hat. Bei der Registrierung eines Stoffes durch ein Konsortium registriert einer der Hersteller entsprechend Artikel 11, Absatz 1 den Stoff. Jedes Konsortialmitglied muss aber Informationen zur Identität und Herstellung etc. der Agentur mitteilen. Be ...

Stand: 23.06.2016

Dialog: 4864

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Verschiedene Fragen zur Vorregistrierung von Stoffen

zu Frage 1)Vorregistrierungspflichtig sind gemäß Art. 28 Abs. 1 die potenziellen Registranten von Phase-In-Stoffen. Für andere ist eine Vorregistrierung nicht vorgesehen; also weder für Stoffe < 1 t/a noch für zukünftig herzustellende bzw. zu importierende Stoffe. Der Fall, dass jemand nach der Vorregistrierung einen Stoff > 1 t/a zum ersten mal herstellt oder importiert ist vielmehr in Art. 28 Ab ...

Stand: 23.06.2016

Dialog: 4894

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Welche Sachkunde benötigt man zur Erstellung der Stoffsicherheitsberichte?

Durch REACH ergeben sich viele neue Anforderungen an die beruflichen Verwender von Chemikalien, soweit pro Hersteller oder Importeur Mengen von mehr als einer Tonne pro Jahr vermarktet werden. So dürfen Chemikalien nur in der Weise verwendet werden, wie es durch das erweiterte Sicherheitsdatenblatt und die Stoffsicherheitsbeurteilung abgedeckt ist. Die dort empfohlenen Risikomanagementmaßnahmen si ...

Stand: 23.06.2016

Dialog: 5710

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Wo bekommen wir Angaben zu bereits registrierten Stoffen? ...und weitere Fragen zur Registrierung von Stoffen und Zubereitungen

(Hinweis: Der Hintergrund der Frage 3 ist nicht eindeutig, sie wurde hier in Bezug auf die Registrierungspflicht beantwortet.)zu Frage 1:  Wo bekommen wir Angaben zu bereits registrierten Stoffen?a) Die erste Quelle für nachgeschaltete Anwender ist das Sicherheitsdatenblatt (SDB). Hier hat der Stoffhersteller/Importeur für Stoffe, die als gefährlich eingestuft sind, die Registrierungsnummer anzuge ...

Stand: 23.06.2016

Dialog: 4908

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Ist es zulässig, Umbaubereiche in einem fünfgeschossigen Gebäude ausschließlich von außen über Gerüstleitern zugängig zu machen?

Maßgebliche Rechtsvorschrift für das Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten ist die Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV  Zu den Arbeitsstätten zählen definitionsgemäß auch Baustellen. Unter Abschnitt 2.3 "Fluchtwege und Notausgänge" des Anhangs zur ArbStättV finden sich grundsätzliche Anforderungen zu Fluchtwegen und Notausgängen:"(1) Fluchtwege und Notausgänge müssen a. sich in Anzahl, Anor ...

Stand: 23.06.2016

Dialog: 11710

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Sind Computer (PC) als ortsfeste oder ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel anzusehen?

Nach der Durchführungsanweisung zu § 5 derDGUV Vorschrift 3 wird unterschieden zwischen ortsveränderlichen und ortsfesten elektrischen Betriebsmitteln und stationären und nichtstationären Anlagen. In der Durchführungsanweisung werden auch die Fristen für die erforderlichen Prüfung beschrieben."- Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel sind solche, die während des Betriebes bewegt werden oder ...

Stand: 22.06.2016

Dialog: 1336

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Gibt es prozentuale Grenzen, ab denen Zuschlagstoffe nicht mehr unter die REACH-Verordnung fallen?

Die REACH-Verordnung kennt den Begriff „Zuschlagstoffe“ nicht, sondern nur die Begriffsbestimmungen Stoff, Zubereitung (Artikel 6) und Erzeugnisse (Artikel 7). Die Formulierung des entsprechenden Art. 6 lautet: „[…] reicht ein Hersteller oder Importeur, der einen Stoff als solchen oder in einer oder mehreren Zubereitungen in einer Menge von mindestens 1 Tonne pro Jahr herstellt oder einführt, bei ...

Stand: 22.06.2016

Dialog: 4825

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Was ist, wenn man mit einem Produkt erst auf Grund erhöhter Absatzzahlen plötzlich unter die REACH-Verordnung fällt?

Alle Stoffe als solche oder in einer oder mehreren Zubereitungen, die Sie in Mengen von 1 Tonne oder mehr pro Kalenderjahr (Dreijahresdurchschnitt, vgl.: Artikel 3 (30) der REACH-Verordnung 1907/2006) importieren oder herstellen, müssen Sie registrieren lassen. Das bedeutet: Der Hersteller bzw. der Importeur eines Stoffes sowie der Importeur von Zubereitungen (wenn für die Einzelstoffe die Mengens ...

Stand: 22.06.2016

Dialog: 4827

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Was muß unter REACH-Gesichtspunkten beim Verkauf von verunreinigter KOH-Lösung (Reinigungsabfall) beachtet werden?

Falls Sie die KOH-Lösung in Europa zukaufen und nicht importieren bzw. selbst herstellen, sind Sie im Sinne von REACH nur ein nachgeschalteter Anwender (Downstream user). Sie müssen die entsprechenden Verpflichtungen für Downstream user beachten, z. B. bei abweichenden Verwendungen vom Expositionsszenario bzw. der VEK, die Ihnen im Sicherheitsdatenblatt mitgeliefert werden. Das Expositionsszenario ...

Stand: 22.06.2016

Dialog: 4890

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Wer kann die Funktion eines Arbeitsschutzmanagementsystem (AMS)- Beauftragten übernehmen?

Vorab sei gesagt, dass der Arbeitgeber, der ein Arbeitsschutzmanagementsystem (AMS) umgesetzt hat, die gesetzlichen Mindestverpflichtungen zur Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes über die Norm hinaus erfüllt hat. Daher wird die Einführung eines AMS von den Arbeitsschutzbehörden befürwortet. Sie ist allerdings freiwillig. Auch haben die Betriebe bei der Einführung eines AMS Spielräume. D ...

Stand: 22.06.2016

Dialog: 26864

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Bin ich verpflichtet bei mobilen Schweissarbeitsplätzen entsprechende Feuerlöscheinrichtungen vorzuhalten?

Grundsätzlich müssen Arbeitsstätten ja nach Abmessung, Art der Nutzung, Brandgefährdung vorhandener Einrichtungen und Materialien und der größtmöglichen Anzahl der anwesenden Personen mit einer ausreichenden Anzahl geeigneter Feuerlöscheinrichtungen ausgestattet sein. Ob im Einzelfall bestimmte Löschmittel bei den Schweißarbeitsplätzen vorgehalten werden sollen, ist im Rahmen der Gefährdungsbeurte ...

Stand: 21.06.2016

Dialog: 16217

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Welche Möglichkeiten habe ich, gegen Arbeitsüberlastung in der Altenpflege vorzugehen?

Ihr dargestelltes Problem ist in Pflegeeinrichtungen leider kein Einzelfall. Hohes Arbeitsaufkommen bei reduzierter Möglichkeit, Erholungspausen einzuhalten, werden in Altenpflegeeinrichtungen des Öfteren beschrieben. Bei permanent hoher Arbeitsbelastung ist es umso notwendiger, die gesetzlich bestimmten Pausen einhalten zu können. Ebenso wichtig ist es, dass der tägliche Arbeitsaufwand angemessen ...

Stand: 17.06.2016

Dialog: 26837

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Wie muss die Absicherung einer Gleisanlage in Bezug auf Absturz in einer Lagerhalle mit Gleisanschluss ausgeführt sein?

Auf Grund der wenigen Angaben in Ihrer Frage ist eine Antwort äußerst schwierig und kann nur ein erster Anhaltspunkt sein. Wir unterstellen, dass es sich bei der Gleisanlage um ein erhöhte Trasse oder Betonkörper handelt, von dem Absturzgefahren für Beschäftigte ausgehen.  Nach den Bestimmungen der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) hat der Arbeitgeber dafür zu sorgen, dass Arbeitsstätten entspr ...

Stand: 16.06.2016

Dialog: 15910

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Wie sollen Notrufsignalanlagen auf Behindertentoiletten beschaffen sein?

Beschäftigt ein Arbeitgeber Menschen mit Behinderungen, hat er Arbeitsstätten so einzurichten und zu betreiben, dass die besonderen Belange dieser Beschäftigten im Hinblick auf Sicherheit und Gesundheitsschutz berücksichtigt werden. Dieses gilt insbesondere für die barrierefreie Gestaltung von Arbeitsplätzen sowie von zugehörigen Waschgelegenheiten und Toiletten (§ 3a Abs. 2 Arbeitsstättenverordnu ...

Stand: 16.06.2016

Dialog: 15894

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Ist ein Mitarbeiterparkhaus eine Arbeitsstätte und muss demzufolge die Arbeitsstättenverordnung angewandt werden?

Gemäß § 2 Abs. 1 Ziffer 2 der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) zählen Orte, die sich auf dem Gelände eines Betriebes befinden und zu denen Beschäftigte im Rahmen ihrer Arbeit Zugang haben, zur Arbeitsstätte  im Sinne der Arbeitsstättenverordnung. Ein Mitarbeiterparkhaus ist wie auch ein Parkplatz auf dem Betriebsgelände, den die mit dem PKW fahrenden Beschäftigten benutzen, um zur Arbeit zu ko ...

Stand: 16.06.2016

Dialog: 15919

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Ergebnisseiten: 1234567891011121314151617181920»