Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 81 bis 100 von 186 Treffern

Welche Belastungen können bei einer Trockeneisstrahlanlage auftreten?

Nach den im Internet zugänglichen Herstellerinformationen arbeiten Trockeneisstrahlanlagen mit einem Betriebsdruck zwischen 3 und 16 bar. Dabei werden erfahrungsgemäß Lärmwerte von 80 dB(A) und 85 dB(A) (Auslösesschwellen der EG-Lärmrichtlinie  erreicht und überschritten. Nähere Informationen dazu sollten beim Hersteller erfragt werden. Gemäß 3. GPSGV – Maschinenlärminformationsverordnung ist der ...

Stand: 13.08.2012

Dialog: 4600

Muss ein Betriebsartenwahlschalter sicherheitsgerichtet ausgewertet werden?

Die Frage betrifft nicht nur den Schalter (Stellteil), unabhängig davon, ob dieser elektromechanisch oder elektronisch arbeitet. Vielmehr ist die Funktion „Betriebsartenwahl“ sicherheitstechnisch zu betrachten. Zuerst muss der Maschinenhersteller durch die Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie feststellen, ob ein Fehler in der Funktion (durch den Ausfall einer der Komponenten die diese Funkt ...

Stand: 11.07.2012

Dialog: 16599

Dürfen mobile Arbeitsbühnen bei Arbeitshöhen von 10 bis 15 Metern mit einer dichten Umhausung von ca. 2,00 m Höhe eingehaust werden?

Eine Hubarbeitsbühne ist eine Maschine www.baua.de/de/Produktsicherheit/Produktgruppen/Maschinen/Maschinen.html  gemäß Maschinenverordnung - 9. ProdSV www.baua.de/de/Produktsicherheit/Rechtstexte/Maschinen.html i.V.m. Maschinenrichtlinie 2006/42/EG . Diese muss mit CE-Kennzeichnung, EG-Konformitätserklärung und Betriebsanleitung des Herstellers auf der Grundlage einer Risikobeurteilung geliefert w ...

Stand: 03.07.2012

Dialog: 16536

Wie laut darf eine für den Straßenverkehr zugelassene Kehrmaschine sein?

Regelungen für Maschinen (Qutdoormaschinen) in Zusammenhang mit Lärm werden in der 32. BImSchV - Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung i.V.m. der Richtlinie 2000/14/EG http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CONSLEG:2000L0014:20051227:de:PDF getroffen. Für Kehrmaschinen sind demnach Angaben zum Schallleistungspegel entsprechend Artikel 13 der Richtlinie zu machen, ohne dass ein m ...

Stand: 20.06.2012

Dialog: 11257

Müssen wir bei ferngesteuerten Toren die Schaltleisten austauschen/erneuern, damit wir eine Einfachfehler-Sicherheit erreichen?

Neben der in der Frage genannten berufsgenossenschaftlichen Regel BGR 232 http://publikationen.dguv.de/ ist für kraftbetätigte Türen und Tore die gleichnamige ASR A1.7 www.baua.de/asr relevant. Unter Ziffer 8.2 Steuerung mit Selbsthaltung (Impulssteuerung) wird folgendes ausgeführt: (1) Impulsgesteuerte Flügelbewegungen dürfen nur durch die hierfür vorgesehenen Befehlseinrichtungen ausgelöst werde ...

Stand: 19.06.2012

Dialog: 13828

Ist es zwingend vorgeschrieben, dass eine Schlupftür elektrisch mit der Steuerung gekoppelt sein muss, um zu verhindern, dass das Tor bei offener Schlupftür aufgefahren werden kann?

In der zur Arbeitsstättenverordnung bekannt gegebenen Arbeitsstättenregel  - ASR A1.7 "Türen und Tore" www.baua.de/asr ist unter Abschnitt 5 Auswahl von Türen und Toren bezüglich Torflügeln mit eingebauter Schlupftür folgende Regelung getroffen: 5) Bei Torflügeln mit eingebauter Schlupftür darf eine kraftbetätigte Flügelbewegung nur bei geschlossener Schlupftür möglich sein. Die Flügelbewegung mus ...

Stand: 19.06.2012

Dialog: 13573

Kann man eine unvollständige Maschine mit Einbauerklärung in Betrieb nehmen, wenn bei der Vervollständigung (Integration in eine Altanlage) die Anforderungen der BetrSichV gelten?

Sofern durch den Einbau der Rollganges in eine bestehende Maschine keine wesentliche Veränderung vorliegt, so können die formellen Anforderungen der Maschinenrichtlinie RL 2006/42/EG unberücksichtigt bleiben. Der Einbau des Rollganges hat unter Beachtung der vom Hersteller gemäß Art. 13 Abs. 1 b) RL 2006/42/EG mitzuliefernden Montageanleitung zu erfolgen. Zudem ist auf Basis Ihrer Risikobeurteilun ...

Stand: 19.06.2012

Dialog: 13188

Muss bei einer elektronischen Steuerung mit Bedieneinheit die Menüsprache in der Landessprache verfügbar sein?

In der Richtlinie 2006/42/EG (Maschinenrichtlinie) wird im Anhang I unter Ziffer 1.7. Informationen folgendes ausgeführt: 1.7.1. Informationen und Warnhinweise an der Maschine Informationen und Warnhinweise an der Maschine sollten vorzugsweise in Form leicht verständlicher Symbole oder Piktogramme gegeben werden. Alle schriftlichen oder verbalen Informationen und Warnhinweise müssen in der bzw. de ...

Stand: 19.06.2012

Dialog: 13859

Was muss beachtet werden, wenn Altmaschinen (vor 1993) wesentlich verändert werden? Ist eine CE-Kennzeichnung erforderlich?

Die Maschinenverordnung - 9. ProdSV, die die Richtlinie 2006/42/EG in nationales Recht umsetzt und unter anderem die CE-Kennzeichnung von Maschinen regelt, gilt nur für das Inverkehrbringen und die Inbetriebnahme von neuen Maschinen. Unter Inbetriebnahme ist diesbezüglich die erstmalige bestimmungsgemäße Verwendung einer von dieser Verordnung erfassten Maschine in der Europäischen Gemeinschaft gem ...

Stand: 19.06.2012

Dialog: 13467

Bis zu welcher Sitzhöhe sind Rollen zulässig, um die Standsicherheit zu gewährleisten?

Anforderungen zur Ausstattung von Arbeitsstätten werden durch die Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV getroffen. Danach sind den Arbeitnehmern Sitzgelegenheiten zur Verfügung zu stellen, wenn die Arbeit ganz oder teilweise sitzend verrichtet werden kann. Wenn es der Arbeitsablauf zulässt, sich zeitweise zu setzen, sind in der Nähe der Arbeitsplätze Sitzgelegenheiten aufzustellen (Ziffer 3.3 Anhan ...

Stand: 19.06.2012

Dialog: 12707

Müssen bewegliche Teile einer Maschine/Anlage in einer bestimmten Farbe gestrichen werden?

Die beweglichen Teile der Maschine müssen so konzipiert, gebaut und angeordnet sein, dass Gefahren vermieden werden oder - falls weiterhin Gefahren bestehen - mit Schutzeinrichtungen in der Weise versehen sein, dass jedes Risiko durch Erreichen der Gefahrstelle, das zu Unfällen führen kann, ausgeschlossen wird. Siehe dazu http://www.gefaehrdungsbeurteilung.de/de/gefaehrdungsfaktoren/mechanisch/ung ...

Stand: 19.06.2012

Dialog: 12814

Wie müssen nachlaufende Maschinenteile gesichert werden?

Für die Pflichten des Herstellers einer Werkzeugmaschine ist bezüglich der sicherheitstechnischen Anforderungen der Zeitpunkt des erstmaligen Inverkehrbringens entscheidend. Sowohl die alte, bis 28.12.2009 geltende Maschinenrichtlinie 89/37/EG wie die ab dem 31.12.2009  für Maschinen anzuwendende neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG enthalten Anforderungen bezogen auf die beschriebene Gefahr.  Unte ...

Stand: 15.06.2012

Dialog: 12957

Dürfen die Hauptschalter, von in Maschinen eingebunden Geräten, gelb-rot ausgeführt sein?

Diese Frage kann pauschal nicht beantworten werden, da es nach unserem Kenntnisstand hierzu keine konkreten Ausführungen in Vorschriften zu dieser Problematik gibt. Grundsätzlich ist Folgendes zu beachten. Hersteller von Maschinen bzw. Anlagen haben die Maschinenrichtlinie 2006/42 EG (MRL) zu beachten. Nach Anhang I "Grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen für Konstruktion und ...

Stand: 15.06.2012

Dialog: 12243

Müssen Luft-Radialschleifer mit einer Schutzhaube versehen sein? Welche Schutzausrüstung ist bei der Benutzung zu verwenden?

Grundlage für die Bewertung von Tätigkeiten mit handegeführten Radialschleifmaschinen ist die Gefährdungsbeurteilung nach § 3 Betriebssicherheitsverordnung. Anhang 1 Nr. 2 gibt allgemeine Mindestvorschriften für alle Arbeitsmittel vor. Ist bei einem Arbeitsmittel mit herausschleudernden Gegenständen (hier die Drahtbrüche) zu rechnen oder bestehen bei Teilen des Arbeitsmittels Splitter- oder Bruchg ...

Stand: 14.06.2012

Dialog: 11082

Muss nach einer Reparatur an einer ca. 20 Jahre alten CNC-Drehmaschine diese von einem Sachverständigen auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden?

Bei Gebrauchtmaschinen muss unterschieden werden, ob es sich um unveränderte, aufgearbeitete oder wesentlich veränderte Gebrauchtmaschinen handelt. Die CNC-Drehmaschine ist eine Maschine im Sinne der 9. GPSGV. Das bedeutet, dass bei einer Änderung an der Maschine geprüft werden muss, ob es sich hier um eine wesentliche Änderung im Sinne der 9. GPSGV - Maschinenverordnung i.V.m. der Maschinenrichtl ...

Stand: 14.06.2012

Dialog: 11291

Welche Maßnahmen sind erforderlich, damit wir nach Umbau unserer Spritzgussmaschinen diese wieder in Betrieb nehmen dürfen?

Bei den Spritzgussmaschinen handelt es sich um Arbeitsmittel im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV. Nach Anhang 2 Ziffer 2.2 der Betriebssicherheitsverordnung sind Arbeitsmittel so bereitzustellen und zu benutzen, dass Gefährdungen für Beschäftigte durch physikalische, chemische und biologische Einwirkungen vermieden werden. Insbesondere muss gewährleistet sein, dass • Arbeitsmitt ...

Stand: 14.06.2012

Dialog: 14013

Inwieweit ist eine tipp-betriebene Zweihandschaltung vor Überbrückung / Manipulation zu sichern?

Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG (siehe auch www.maschinenrichtlinie.de ) richtet sich an Hersteller und Inverkehrbringer von Maschinen und Sicherheitsbauteilen. Sie fordert die Erfüllung der grundlegenden Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen für neue Maschinen. Die Hersteller von Maschinen sind also verpflichtet, ihre Maschinen so zu bauen, dass die grundlegenden Sicherheits- und Gesundhei ...

Stand: 14.06.2012

Dialog: 11692

Wie ist bei einem Austausch einer speicherprogrammierbaren Steuerung - SPS zu verfahren?

Wird eine -alte- Maschine mit einer neuen Steuerung modernisiert muss im Rahmen einer Risiko-/ Gefahrenanalyse geklärt werden, ob es sich dabei um eine wesentliche Veränderung im Sinne der Maschinenverordnung www.baua.de/de/Produktsicherheit/Rechtstexte/Maschinen.html  i.V.m. der Maschinenrichtlinie handelt. Wird eine Maschine wesentlich verändert, gelten die gleichen Anforderungen, die auch für n ...

Stand: 30.05.2012

Dialog: 16315

Wie ist bei berührungslos wirkender Schutzeinrichtungen das "Hintergreifen" zu verhindern?

Unter einer berührungslos wirkenden Schutzeinrichtung (BWS) versteht man eine Schutzeinrichtung, die das Eindringen eines Körperteiles in ein Schutzfeld mit Hilfe von Sensoren erkennt, die ohne unmittelbaren mechanischen Kontakt wirken. Bei der Montage ist ein ausreichender Sicherheitsabstand einzuhalten. Dieser ist der für den Schutz vor Verletzungen erforderliche Mindestabstand zwischen Schutzfe ...

Stand: 29.05.2012

Dialog: 16305

Müssen Zugmaschinen für den Einsatz im Hafenumschlagsbetrieb mit Fops-Dächern ausgerüstet sein?

Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG [pdf] fordert - sofern ein entsprechendes Risiko besteht - zum Schutz des Fahrers in Nr. 3.4.4 Anhang I unter der Überschrift "herabfallende Gegenstände" einen vom Hersteller entsprechend geprüften Schutzaufbau gegen herabfallende Gegenstände oder herabfallendes Material (FOPS: Falling Online Protective Structure). Diese Anforderung ist nicht auf Baumaschinen beg ...

Stand: 05.04.2012

Dialog: 15957

Ergebnisseiten:
«12345678910»