Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 1 bis 10 von 10 Treffern

Was kann bei Schimmelpilzbefall am Arbeitsplatz unternommen werden?

Durch Abklatschuntersuchungen wurden große Mengen vermehrungsfähiger Pilzsporen festgestellt. Leider fehlen Angaben über die Belastung der Raumluft mit Pilzsporen. Diese Messung mit einer Bestimmung der Schimmelpilzsporen in der Innenraumluft und zum Vergleich auch der Außenluft ergänzt normalerweise die Abklatschuntersuchungen für eine sachgerechte Beurteilung. Schimmelpilze sind Organismen, die ...

Stand: 13.12.2016

Dialog: 896

Muss ich es hinnehmen, dass das Gebäude, in dem ich arbeite, mit schwarzem Schimmel befallen ist?

Schimmel an den Wänden von Innenräumen kann Befindlichkeits- und Gesundheitsstörungen, u.a. Geruchsbelästigung, Schleimhautreizungen, tränende Augen, Atembeschwerden, Kopf- und Gliederschmerzen, aber auch massive Erkrankungen, u.a. Mykosen und allergische Reaktionen wie Rhinitis, Asthma, Alveolitis hervorrufen. Ursachen dafür sind fast immer bauliche Mängel, z.B. Konstruktionsfehler, unsachgemäße ...

Stand: 29.09.2012

Dialog: 978

Habe ich einen Anspruch darauf, dass die Sporenkonzentration verschiedener Schimmelpilze im Arbeitsraum gemessen werden?

„Schimmelpilze“ ist ein Sammelbegriff für verschiedene Pilze, die als sichtbarer Schimmel auftreten. Sie sind ein natürlicher Teil unserer Umwelt, dabei findet man in den verschiedenen Umweltbereichen charakteristische Artenspektren von Schimmelpilzen. Dies gilt auch für Wohnungen und Büroräume - schimmelpilzfreie Räume gibt es nicht. Das Wachstum von Schimmelpilzen wird durch eine hohe Umgebungsf ...

Stand: 20.08.2012

Dialog: 5421

Welche Pflichten ergeben sich für Arbeitgeber aus der Biostoffverordnung in Hinblick auf Altbauten (Schimmelpilzbefall)

Bei Schimmelpilzbefall in Gebäuden greift nicht die Biostoffverordnung, sondern die Arbeitgeberpflichten ergeben sich aus der Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV: In umschlossenen Arbeitsräumen muss … ausreichend gesundheitlich zuträgliche Atemluft vorhanden sein (Ziffer 3.6 des Anhangs der ArbStättV). Durch den Schimmelpilzbefall ist diese Qualität der Atemluft nicht mehr gegeben, die Schadstell ...

Stand: 01.02.2011

Dialog: 1078

Ab welcher Schimmelbildung ist in einem Arbeitsraum mit Gesundheitsgefahren zu rechnen?

Zunächst ist davon auszugehen, dass Beschäftigte in Archiven nicht mit einer gesundheitlichen Gefährdung zu rechnen haben, sofern das Archivgut sachgerecht und unter geeigneten baulichen und raumklimatischen Bedingungen gelagert wird. Im vorliegenden Fall liegt bereits ein Schimmelpilzbefall vor, so dass eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden kann. Dabei spielen Infektionsgefahren ...

Stand: 01.03.2008

Dialog: 6491

Atemwegsbeschwerden durch Schimmelpilze

Eine abschließende Beantwortung der Frage durch KomNet ist nicht möglich, da eine Beurteilung der Entstehung bzw. Verschlimmerung asthmatischer Erkrankungen beim Umgang mit staubigen und/oder mit Schimmelpilzen kontaminierten Akten (Archivgut) nur vor Ort durch entsprechende Raumluftmessungen vorgenommen werden kann. Wenden Sie sich als Beschäftigter an die betriebliche Sicherheitsfachkraft und de ...

Dialog: 1310

Schimmelpilz in Geschäftsräumen

Schimmel an den Wänden von Innenräumen kann Befindlichkeits- und Gesundheitsstörungen,u.a. Geruchsbelästigung, Schleimhautreizungen, tränende Augen, Atembeschwerden, Kopf- und Gliederschmerzen, aber auch massive Erkrankungen, u.a. Mykosen und allergische Reaktionen wie Rhinitis, Asthma, Alveolitis hervorrufen. Ursachen für die Schimmelbildung sind fast immer bauliche Mängel, z.B. Konstruktionsfehl ...

Dialog: 1174

Schimmelpilzbelastung: arbeitsmedizinische Untersuchungen, Grenzwerte, Beschäftigungsbeschränkungen

zu Frage 1: Inwieweit muss ich die Arbeitnehmer nun betriebsärztlich untersuchen? Bei einer Belastung der Raumluft mit Schimmelpilzsporen handelt es sich nicht um einen ungezielten Umgang im Sinne der Biostoffverordnung. Das bloße Vorhandensein eines Stoffes in der Raumluft, also ein passives Ausgesetztsein, fällt nicht unter den Begriff „Umgang“. Eine Untersuchungspflicht besteht daher nicht. zu ...

Dialog: 1516

Wie kann ein Schimmelpilzherd in der Wand dauerhaft beseitigt werden?

Ein nach Sanierung erneut aufgetretener Schimmelpilzbefall lässt annehmen, dass die eigentliche Ursache des Befalls nicht gefunden und behoben wurde. Die Dämmung von außen allein reicht offensichtlich nicht aus, die meist zugrundeliegende Wandfeuchtigkeit zu beseitigen. Dies lässt sich durch eine Bestimmung der Wandfeuchte objektivieren. Durch vermehrtes und gezieltes Lüften und Heizen kann die Fe ...

Dialog: 2938

Welche Möglichkeiten haben Arbeitnehmer bei Wasserschäden in einem alten Gebäude?

Der Anhang der Arbeitsstättenverordnung nennt in Ziffer 1.5 Abs. 1 die generellen Anforderungen an die Oberflächen von Fußböden, Wänden und Decken: an Arbeitsplätzen müssen die Arbeitsstätten unter Berücksichtigung der Art des Betriebes und der körperlichen Tätigkeit eine ausreichende Dämmung gegen Wärme und Kälte sowie eine ausreichende Isolierung gegen Feuchtigkeit aufweisen.  Verkehrswege müsse ...

Dialog: 5143