Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 1 bis 13 von 13 Treffern

Welches sind typischerweise Änderungen der Bauart eines Dampfkessels, welche die Sicherheit der Anlage beeinflussen?

Diese Frage ist schwer konkret und abschließend zu beantworten. Die "alten" TRD'en sind alle außer Kraft und stellen nicht mehr den "Stand der Technik" dar. Deren Gültigkeit war bis zum 31.12.2012 befristet. Diese alten TRD'en können Sie noch als Erkenntnisquelle nutzen bzw. hieraus "Hinweise" zur Beantwortung Ihrer Frage entnehmen. Der Betriebssicherheitsverordnung -BetrSichV- darf jedoch nicht w ...

Stand: 25.11.2016

Dialog: 18112

Welche Tätigkeiten darf eine unterwiesene Person (Schlosser), der kein Kesselwärter ist, an einer Dampfkesselanlage ausführen?

Die Aufgaben des "Kesselwärters" wurden ursprünglich in der Dampfkesselverordnung benannt. Diese wurde aufgehoben, es gelten nun die Bestimmungen der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV. In der BetrSichV findet der Begriff des "Kesselwärters" keine Verwendung mehr. Der "Kesselwärter" ist nun ein "beauftragter Beschäftigter". Wartungsarbeiten gehören gemäß BetrSichV zur Instandhaltung. Instan ...

Stand: 01.03.2016

Dialog: 26071

Darf (oder muss) ich als gelernter Heizungs- und Lüftungsbauer an Dampfkesselanlagen Arbeiten nach TRD 601/TRD 604 durchführen?

Gemäß § 12 der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV - "Unterweisung und besondere Beauftragung von Beschäftigten" hat der Arbeitgeber ausreichende und angemessene Informationen anhand der Gefährdungsbeurteilung in einer für die Beschäftigten verständlichen Form und Sprache zur Verfügung zu stellen, bevor Beschäftigte Arbeitsmittel erstmalig verwenden. Die Verwendung von Arbeitsmitteln umfasst ...

Stand: 03.11.2015

Dialog: 25186

Inwieweit besteht für die beschriebene genehmigte Anlage in Bezug auf die maximal zulässige Sauerstoffkonzentration ein Bestandschutz?

Siehe Leitlinien zur Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV - (LV 35): Frage B 27.4 zu § 27 Abs. 2 „Anforderungen an überwachungsbedürftige Anlagen“Frage: Welche Beschaffenheitsanforderungen gelten für bestehende, auch bisher schon überwachungsbedürftige Anlagen - inwieweit wird der Bestandsschutz nach § 27 Abs. 2 BetrSichV für die überwachungsbedürftigen Anlagen durch § 7 Abs. 2 bzw. Abs. 4 Be ...

Stand: 17.09.2013

Dialog: 19383

Wird eine elektrisch beheizte Anlage mit Sicherheitseinrichtungen zum Überhitzungsschutz nicht mehr als Dampfkesselanlage eingestuft?

Eine Dampfkesselanlage ist eine Anlage, die ein befeuertes oder anderweitig überhitzungsgefährdetes Druckgerät zur Erzeugung von Dampf oder Heißwasser mit einer Temperatur von mehr als 110 °C und einem Volumen von mehr als 2 Litern im Sinne der Druckgeräterichtlinien (DGRL, Art. 3 Abs. 1 Nr. 1.2) enthält. Erlaubnisbedürftig nach Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV - sind die Anlagen, die in ...

Stand: 11.02.2013

Dialog: 17900

Ist eine Anlage, in der ein Gemisch aus Wasser und Feststoff (Gewichtsanteil 90 % Wasser mit 10 % Biomasse) auf über 110 °C erhitzt wird, eine Dampfkesselanlage?

Dampfkesselanlagen unterliegen als Druckgeräte den Anforderungen der europäischen Richtlinie 97/23/EG über Druckgeräte (Druckgeräterichtlinie) bzw. der Druckgeräteverordnung (Vierzehnte Verordnung zum Produktsicherheitsgesetz - 14. ProdSV). Diese Vorschriften stellen Anforderungen an die Bereitstellung von Druckgeräten auf dem Markt, wenn diese aufgrund ihrer Eigenschaften (Druck, Volumen, Inhalts ...

Stand: 16.01.2013

Dialog: 17715

Wer darf nach Betriebssicherheitsverordnung noch die früher (nach DampfKesselV) im 24-Stunden Rhythmus durchgeführten Kontrollen durchführen?

Mit Inkrafttreten der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV sind die "alten Verordnungen für überwachungsbedürftige Anlagen" und damit auch die Dampfkesselverordnung außer Kraft gesetzt worden. Allerdings konnten für befugt betriebene überwachungsbedürftige Anlagen, die vor dem 01.01.2003 bereits betrieben wurden, die Betriebsvorschriften z.B. der Dampfkesselverordnung Anwendung finden. Die Üb ...

Stand: 27.07.2011

Dialog: 5217

Entfällt der Erlaubnisvorbehalt für eine Dampfkesselanlage entsprechend § 13 (1) Satz 2 Ziffer 1 BetrSichV, wenn Heißwasser nicht abgegeben wird, sondern im Betrieb des Anlagenbetreibers verbleibt?

 § 13 Abs. 1 Satz 2 Ziffer 1 Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV  besagt, dass „Anlagen, in denen Wasserdampf oder Heißwasser in einem Herstellungsverfahren durch Wärmerückgewinnung entsteht, ...“ nicht erlaubnisbedürftig sind. Laut Anfrage handelt es sich um ein BHKW, dessen Abwärme zur Erzeugung von Heißwasser genutzt wird. Es handelt sich somit nicht um Wärmerückgewinnung im Rahmen eines ...

Stand: 31.12.2010

Dialog: 12708

Stellt der Einbau eines Brenners mit geringerer Leistung in eine Dampfkesselanlage eine wesentliche Änderung nach BetrSichV dar?

Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) unterscheidet zwischen wesentlicher Veränderung und Änderung einer überwachungsbedürftigen Anlage. Die wesentliche Veränderung ist eine Änderung, welche die überwachungsbedürftige Anlage soweit verändert, dass sie in den Sicherheitsmerkmalen einer neuen Anlage entspricht. Dies würden wir beim Austausch des Brenners als nicht gegeben ansehen. Da der Aus ...

Stand: 15.07.2008

Dialog: 6799

Ist die SPS-Steuerung eines bestehenden Hochdruckdampfkessels (32 bar) nach BetrSichV wiederkehrend prüfpflichtig?

Gemäß § 15 Betriebssicherheitsverordnung  sind überwachungsbedürftige Anlagen in bestimmten Fristen wiederkehrend auf ihren ordnungsgemäßen Zustand hinsichtlich des Betriebes durch eine zugelassene Überwachungsstelle zu prüfen. Dies betrifft sowohl einzelne Anlagenteile als auch die Gesamtanlage. Die Prüffristen sind auf der Grundlage einer sicherheitstechnischen Bewertung zu ermitteln. Zur Gesamt ...

Stand: 04.04.2007

Dialog: 5420

Wir haben einen Schlosser zum Kesselwärter weiterbilden lassen. Gibt es für die Bestellung/Beauftragung einen Standard-Vordruck?

Ein Formular für die Bestellung eines Kesselwärters ist hier nicht bekannt. Die Anforderungen an einen Kesselwärter sind in den Technische Regeln für Dampfkessel (TRD) - Betrieb der Dampfkesselanlagen Teil 1, Allgemeine Anweisung für den Betreiber von Dampfkesselanlagen für Dampfkessel der Gruppe IV, TRD 601 Blatt 1, Betrieb beschrieben. Hinweis: Die Dampfkesselverordnung ist aufgehoben. Anforderu ...

Dialog: 1949

Welche Übergangsvorschriften sind bei einer wesentlichen Änderung einer erlaubnispflichtigen Dampfkesselanlage anzuwenden?

Die Anlage ist durch die wesentliche Veränderung erlaubnispflichtig und somit als Neuanlage im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV zu betrachten. Deshalb gelten für diese Anlage nicht die Bestimmungen des § 27 BetrSichV. Die Anlage ist vor deren Inbetriebnahme der Prüfung gemäß § 14 der BetrSichV zu unterziehen. ...

Dialog: 2917

Wie ist ein Standortwechsel einer Dampfkesselanlage gemäß Betriebssicherheitsverordnung zu bewerten?

Gemäß der Übergangsbestimmung des § 27 Absatz 2 der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV gilt die einmal für einen beweglichen Dampfkessel ohne Bezug auf den Aufstellungsort erteilte Erlaubnis weiter und damit bleibt auch die Anzeigepflicht bei der zuständigen Behörde, wie in der Nebenbestimmung vorgegeben, bestehen. Siehe hierzu auch LASI Leitlinien zur BetrSichV (LV 35) Nr. C 13.3. Die Prüf ...

Dialog: 4611