Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Was ist unter dem Begriff Ladung bei einem Absetzkipper zu verstehen? Sind die Container/Mulden Ladung oder Bestandteil des Fahrzeuges?

KomNet Dialog 7782

Stand: 06.03.2014

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Sicherer Transport > Be- und Entladen, Ladungssicherung

Dialog
Favorit

Frage:

Was ist unter dem Begriff Ladung bei einem Absetzkipper zu verstehen, zählen die einzelnen Container/Mulden ebenfalls zur Ladung oder sind sie Bestanteil des Fahrzeugs? Wenn ich Containermulden transportiere, ist es erlaubt 2-3 Container übereinander bzw. ineinander gestellt zu transportieren?

Antwort:

Absetzkippfahrzeuge sind von dem Kipp- und Absetzbehälter im Regelfall unabhängig in Verkehr gebracht, d.h. austauschbar. Bei der Ermittlung der zulässigen Ladung darf einerseits der Absetzbehälter mit der Ladung nicht überladen werden und andererseits darf der Absetzkipper (Nutzlast) mit dem gefüllten Absetzbehälter nicht überladen werden. "Es dürfen nur solche austauschbaren Kipp- und Absetzbehälter aufgenommen werden, deren Gesamtgewicht die zulässigen Achslasten und das zulässige Gesamtgewicht des Trägerfahrzeuges nicht überschreiten". Diese ergibt sich aus der Kennzeichnung des Absetzkippers (und dem Fahrzeugschein) und des Absetzbehälters (Typenschild).
Behälter können auch übereinander oder ineinander gestapelt und transportiert werden, sofern dies für die Behälter zugelassen ist, die Ladehöhe (Gesamtfahrzeughöhe) nicht überschritten wird und die Ladungssicherung gewährleistet ist.
Weitere Informationen können sie den Regeln und Informationen der BG z.B. BGI 5004, BGI 5005 und BGR 186 (http://publikationen.dguv.de) entnehmen.