Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ist die Strahlenbelastung bei nicht geschlossener Tür eines Röntgenaufnahmeraums für das Bedienpersonal von Bedeutung?

KomNet Dialog 734

Stand: 08.06.2016

Kategorie: Physikalische Belastungen und Beanspruchungen > Ionisierende Strahlung > Röntgeneinrichtungen, Störstrahler

Dialog
Favorit

Frage:

Die Zugangstüre vom Schalt- zum medizinischen Röntgenaufnahmeraum wird oft auch während der Röntgenaufnahme aus Nachlässigkeit einen Spalt breit offengehalten. Ist dies hinsichtlich der Strahlenbelastung des Bedienungspersonal von Bedeutung ?

Antwort:

Maßgeblich ist dort die Bewertung der Streustrahlendosis. Je nach Absorptionsmöglichkeit der Wände, Decken und anderen Gegenstände des Röntgenraumes kann die Dosis gering bis hoch sein. Da der Sachverständige bei seinen Überprüfungen (z.B. im Rahmen der Inbetriebnahme des Röntgengerätes und dann alle 5 Jahre) bei geschlossener Türe die Dosen ermittelt, kann auch nur die diesbezügliche Situation der Strahlenbelastung bewertet werden. Die Zugangstüren müssen somit während der Röntgenaufnahme geschlossen sein.