Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Muss ein Fahrer Arbeitszeiten einer Nebentätigkeit dem Arbeitgeber mitteilen?

KomNet Dialog 6024

Stand: 04.11.2007

Kategorie: Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen > Sozialvorschriften im Straßenverkehr > Arbeitszeit von Kraftfahrern

Dialog
Favorit

Frage:

Muss mann bei der Erklärung der Arbeitszeiten gem. § 21a Abs. 8 ArbZG die sog. 400-€-Jobs auch angeben? Beispiel: Ein Kraftfahrer in einer Festanstellung hat eine durchschnittliche Arbeitzeit von 48 Std./Woche in einem Zeitraum von 4 Monaten. Er arbeitet noch an zwei Samstagen je 6 Std. in einer Tankstelle als Kassierer. Muss er diese Tätigkeit in einem 400-€- Job dem Arbeitgeber mitteilen?

Antwort:

Ja, Arbeitszeiten, die im Rahmen von 400 € Jobs geleistet werden, sind ebenfalls Arbeitszeiten im Sinne des Arbeitszeitgesetzes und daher in der gemäß § 21 a Abs. 8 ArbZG geforderten Aufstellung vom Arbeitnehmer anzugeben.