Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Gibt es Vorlagen, Checklisten zur Gefährdungsbeurteilung in Kläranlagen und für Kanalreinigung?

KomNet Dialog 5602

Stand: 02.02.2015

Kategorie: Betriebliches Arbeitsschutzsystem > Gefährdungsbeurteilung > Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung

Dialog
Favorit

Frage:

Gibt es Vorlagen, Checklisten zur Gefährdungsbeurteilung in Kläranlagen und für Kanalreinigung?

Antwort:

Für diese Arbeiten gibt es eine spezielle Handlungshilfe; z. B. die DGUV Information 203-063 (bisher: GUV-I 8755) „Beurteilung von Gefährdungen und Belastungen am Arbeitsplatz in Abwasserentsorgungsbetrieben“.
Der Arbeitgeber hat entsprechend der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV und Gefahrstoffverordnung - GefStoffV eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen. Dabei kann das berufsgenossenschaftlichen Regelwerk herangezogen werden, wie z. B. die DGUV Vorschrift 21 (bisher: BGV C 5) "Abwassertechnische Anlagen" und die DGUV Regel 103-003 (bisher: BGR 126)"Sicherheitsregeln für Arbeiten in umschlossenen Räumen von abwassertechnischen Anlagen".

Zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen bieten die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung (www.dguv.de) tätigkeitsorientierte Verfahren zur Gefährdungsbeurteilung mit Formularen für ihre Mitgliedsbetriebe an, zudem werden oftmals die Formulare auf der Homepage der Berufsgenossenschaft zum Download angeboten. Die BG ETEM hat zahlreiche Informationen und Hilfen auf ihrer Homepage bereitgestellt.

Weitere Handlungshilfen zum Thema Gefährdungsbeurteilung werden auf dem Portal www.gefaehrdungsbeurteilung.de angeboten.