Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wie ist der Urlaub bei einem Beschäftigungsverbot zu gewähren?

KomNet Dialog 5360

Stand: 10.02.2014

Kategorie: Besondere Zielgruppen > Werdende und stillende Mütter > Urlaubsanspruch

Dialog
Favorit

Frage:

Ich habe ein individuelles Beschäftigungsverbot nach dem Mutterschutzgesetz seit Dezember des vergangenen Jahres. Wie sieht es mit dem Jahresurlaub für diese Zeit aus?

Antwort:

Das Mutterschutzgesetz (§ 17) sichert Müttern zu, dass der Urlaubsanspruch während der Schutzfristen und bei Beschäftigungsverboten erhalten bleibt. Das heißt, dass im laufenden Jahr während der Schutzfristen der Urlaubsanspruch besteht, der auch ohne Schwangerschaft vorgelegen hätte. 

Wird Elternzeit beansprucht, kann der Arbeitgeber den Erholungsurlaub, der dem Arbeitnehmer oder der Arbeitnehmerin für das Urlaubsjahr zusteht, für jeden vollen Kalendermonat der Elternzeit um ein Zwölftel kürzen (§ 17 Bundeselterngeldgesetz - BEEG).
Ob der Arbeitgeber von der Kürzungsmöglichkeit gemäß § 17 BEEG Gebrauch machen wird, sollten Sie mit ihm unmittelbar klären.

Weitere Informationen bieten der Leitfaden zum Mutterschutz sowie die Broschüre Elterngeld und Elternzeit an.