Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche persönliche Schutzausrüstung ist beim Betanken von Flugzeugen nötig?

KomNet Dialog 4658

Stand: 07.12.2009

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Persönliche Schutzausrüstung (PSA) > Beschaffung und Bereitstellung von PSA

Dialog
Favorit

Frage:

Meine Frage bezieht sich auf die Betankung von Flugzeugen mit Kerosin, in diesem Falle auf die Fallbetankung von Flächenfliegern/Hubschraubern. Es wird nirgends auf die Beschaffenheit der Persönlichen Schutzausrüstung(Brille und Handschuhe sind für mich klar) des Tankwartes eingegangen.

Antwort:

Der Arbeitgeber hat im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung die für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundene Gefährdung zu ermitteln und zu bewerten (§ 5 Arbeitsschutzgesetz). Aus der Gefährdungsbeurteilung hat er dann abzuleiten, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind. Hierzu gehört auch die Auswahl und der Einsatz von persönlicher Schutzausrüstung (PSA). Ausführliche Erläuterungen zur  PSA und ihrer Benutzung finden Sie in der Berufsgenossenschaftlichen Regel BGR 189 "Einsatz von Schutzkleidung".

Eine entsprechende Information bei der Betankung von Luftfahrzeugen können sie bei der Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen im Medienshop anfordern. Die Broschüre (Artikel B033) "Luftfahrt-Info Nr. 03: Betanken" ist auf der Seite https://www.bg-verkehr.de/medien/medienkatalog/broschueren/sicherheits-info-luftfahrt-03 bestellbar.

Der Anhang 1 der BGR 142"Regeln für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Luftfahrzeug-Instandhaltung" erläutert Einsatzbereiche persönlicher Schutzausrüstungen bei der Luftfahrzeug-Instandhaltung und kann hilfsweise herangezogen werden.

Konkretere Vorgaben finden sich auch im Anhang 5 der BGI 857"Sicherer Betrieb von Tankfahrzeugen für Mineralölprodukte", die sinngemäß für die Luftfahrtbetankung eingesetzt werden können.