Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Was ist mit psychischer Belastung am Arbeitsplatz gemeint?

KomNet Dialog 42908

Stand: 06.11.2019

Kategorie: Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen > Psychische Belastungen und Beanspruchungen > Soziale und psychische Belastungen

Dialog
Favorit

Frage:

Was ist mit psychischer Belastung am Arbeitsplatz gemeint? Gibt es hier eine Legaldefinition?

Antwort:


Der Begriff der psychischen Belastung ist in der DIN EN ISO 10075 Teil 1 definiert:


Psychische Belastung

Die Gesamtheit aller erfassbaren Einflüsse, die von außen auf den Menschen zukommen und psychisch auf ihn einwirken.


Psychische Belastung am Arbeitsplatz ergibt sich u.a. aus dem Arbeitsinhalt / der Arbeitsaufgabe, der Arbeitsorganisation, den sozialen Beziehungen und der Arbeitsumgebung. Auch neue Arbeitsformen, wie z.B. räumliche Mobilität und zeitliche Flexibilisierung, führen zu psychischen Belastungen. Diese Belastungsfaktoren werden deshalb „psychische Belastung“ genannt, weil sie sich auf geistige Prozesse wie z. B. die Wahrnehmung, die Aufmerksamkeit, das Denken und Lernen sowie auf die Gefühle auswirken.


Psychische Belastungsfaktoren sind nicht per se negativ. Der Begriff „Belastung“ ist neutral und eher im Sinne eines Einflussfaktors zu verstehen.


Die Auswirkung psychischer Belastung wird als psychische Beanspruchung bezeichnet.


In der DIN EN ISO 10075 Teil 1 wird die psychischer Beanspruchung folgendermaßen definiert:

„die zeitlich unmittelbare Auswirkung der psychischen Belastung im Individuum in Abhängigkeit von seinen jeweiligen überdauernden und augenblicklichen Voraussetzungen, einschließlich der individuellen Bewältigungsstrategien“


In den Empfehlungen der GDA zur Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung sind die genannten Merkmale ausführlich beschrieben.


Hinweis: Normen können kostenpflichtig über den Beuth-Verlag bestellt werden.