Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Darf mein Arbeitgeber meinen Neben- bzw. Zusatzvertrag kündigen in der Schwangerschaft?

KomNet Dialog 42635

Stand: 14.03.2019

Kategorie: Besonders schutzbedürftige Personengruppen > Werdende und stillende Mütter > Kündigungsschutz

Dialog
Favorit

Frage:

Darf mein Arbeitgeber meinen Neben- bzw. Zusatzvertrag kündigen in der Schwangerschaft? Der Hauptvertrag läuft ganz normal weiter. Seit November bin ich vom Arbeitgeber ins Beschäfigungsverbot geschickt worden, nun hat er mir meinen Zusatzvertrag gekündigt/ widerrufen, weil ich ja für ihn nicht mehr arbeiten kann und nur Geld koste. Es ist offensichtlich, dass das nur aufgrund der Schwangerschaft und des resultierenden Beschäftigungsverbot passiert.

Antwort:

Schwangere Mitarbeiterinnen unterliegen grundsätzlich einem erhöhten Kündigungsschutz nach § 17 Mutterschutzgesetz (MuSchG). Dieser dauert mindestens bis zum Ablauf von vier Monaten nach der Entbindung. Auch Nebentätigkeiten fallen unter diesen Kündigungsschutz.


Nähere Informationen zum mutterschutzrechtlichen Kündigungsschutz finden Sie unter https://www.mags.nrw/kuendigungsschutz-schwangerschaft