Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Sollte man einem Mann mit manifester Leberzirrhose von einer Ausbildung zum Gebäudereiniger abraten (Umgang mit chemischen Substanzen)?

KomNet Dialog 42297

Stand: 16.05.2018

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Gesundheitsschutz > Sonstige arbeitsmedizinische Fragen

Dialog
Favorit

Frage:

Sollte man einem Mann mit manifester Leberzirrhose von einer Ausbildung zum Gebäudereiniger abraten (Umgang mit chemischen Substanzen)?

Antwort:

Eine Leberzirrhose entsteht zumeist als Folge einer chronischen Lebererkrankung, wobei Leberzellen zugrunde gehen und durch Bindegewebe ersetzt werden (Narbengewebe). Eine Regeneration ist nicht mehr möglich. Im Verlauf geht die Entgiftungsfunktion der Leber kontinuierlich verloren, wobei der gesamte Organismus stark beeinträchtigt wird.

 

Bei einer Leberzirrhose ist es zwingend erforderlich, dass die Grunderkrankung durch eine Therapie geheilt wird, um den Untergang des Lebergewebes aufzuhalten. Ebenso ist es unbedingt erforderlich, weitere Schädigungen der noch funktionsfähigen Leberzellen zu vermeiden. Somit ist dringend anzuraten, den Kontakt zu Alkohol und zu jeglichen Giftstoffen oder chemischen Substanzen zu meiden.

 

Bei manifester Leberzirrhose ist folglich von einer Ausbildung zum Gebäudereiniger abraten.