Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wie wird ein Bildschirm optimal platziert?

KomNet Dialog 334

Stand: 17.02.2017

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Bildschirmarbeitsplätze > Bildschirmergonomie

Dialog
Favorit

Frage:

Wie wird ein Bildschirm optimal platziert?

Antwort:

Nach Ziffer 6.3 Absatz 1 Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) müssen Bildschirme frei und leicht dreh- und neigbar sein sowie über reflexionsarme Oberflächen verfügen. Bildschirme, die über reflektierende Oberflächen verfügen, dürfen nur dann betrieben werden, wenn dies aus zwingenden aufgabenbezogenen Gründen erforderlich ist.

Weitere Informationen finden sich in der DGUV Information 215-410 (bisher: BGI 650) "Bildschirm und Büroarbeitsplätze - Leitfaden für die Gestaltung". Unter Ziffer 7.2.1 "Bildschirm" ist nachzulesen, dass die Blicklinie auf den Bildschirm sollte danach um 35o aus der Waagerechten abgesenkt sein, um ermüdende und möglicherweise gesundheitsschädliche Körperhaltungen zu vermieden. Der Bildschirm sollte dann so nach hinten geneigt sein (max. 35°), dass die Anzeige senkrecht zur Oberfläche des Bildschirmes betrachtet werden kann.

Bei der Einrichtung eines Bildschirmarbeitsplatzes sollte die Sicherheitsfachkraft und der Betriebsarztes beteiligt werden.

Hinweis:
Das berufsgenossenschaftliche Vorschriftenwerk wird unter www.dguv.de/publikationen angeboten.