Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Gibt es zur Abgrenzung der Verkehrswege für die Kennzeichung eine Vorgabe z.B nach DIN oder STVO?

KomNet Dialog 3013

Stand: 15.02.2005

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Verkehrswege

Dialog
Favorit

Frage:

Welche Vorgaben gelten z. Zt. für die Kennzeichnung innerbetrieblicher Verkehrswege im Außenbereich? Laut ASR 17 (unter 5.)sind Gefahrstellen gelb zu kennzeichnen. Gibt es für die sonstige Kennzeichung zur Abgrenzung der Verkehswegen eine Vorgabe z.B nach DIN oder STVO?

Antwort:

Für die Kennzeichnung innerbetrieblicher Verkehrswege ist aus Sicht des Arbeitsschutzes neben der ASR 17/1-2 die Unfallverhütungsvorschrift BGV A8 Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz relevant. Vom Grundsatz her werden keine Unterschiede gemacht, ob es sich um eine notwendige Kennzeichnung im Innen- oder Außenbereich eines Betriebes handelt.

Unter Abschnitt D der Unfallverhütungsvorschrift BGV A8 – Sicherheitskennzeichnung am Arbeitsplatz- sind besondere Bestimmungen für die Kennzeichnung von Hindernissen und Gefahrstellen sowie zur Markierung von Fahrwegen aufgeführt. Die Kennzeichnung von Fahrwegsbegrenzungen ist auf dem Boden farbig, deutlich erkennbar und dauerhaft sowie durchgehend auszuführen (§ 13 BGV A8).

Nähere Erläuterungen dazu werden in den Durchführungsanweisungen zu § 13 gegeben. Die BGV A8 wird z.B. unter http://publikationen.dguv.de angeboten. Bei weitergehenden Fragen können Sie sich auch an den Fachausschuss `Sicherheitskennzeichnung` , http://www.dguv.de/inhalt/praevention/fachaus_fachgruppen/sike/index.jsp wenden .