Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

In welchen Intervallen muss oder sollte eine Schulung in Sachen Ladungssicherheit wiederholt werden?

KomNet Dialog 25270

Stand: 13.11.2015

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Sicherer Transport > Schulungen, Führerscheine

Dialog
Favorit

Frage:

Meine Mitarbeiter haben durch eine externe Kraft eine Schulung in Sachen Ladungssicherung erhalten. Jeder Mitarbeiter hat eine Teilnahmebescheinigung erhalten. In welchen Intervallen muss oder sollte die Schulung wiederholt werden ?

Antwort:

Aus den Arbeitsschutzvorschriften ergeben sich keine speziellen Fristen und Inhalte einer Nachschulung zum Thema Ladungssicherung.

Anforderungen an allgemeine arbeitsschutzrechtliche Unterweisungen ergeben sich u. a. aus folgenden staatlichen Vorschriften (nicht abschließend):

Zahlreiche Unterweisungsvorschriften finden sich in den entsprechenden berufsgenossenschaftlichen Vorschriften. Beispielhaft sei hier nur die DGUV Vorschrift 1"Grundsätze der Prävention" (§ 4) genannt. Eine Hilfestellung mit Konkretisierungen zur Unterweisung bieten z. B. die DGUV Information 211-005 (bisher BGI 527) "Unterweisung - Bestandteil des betrieblichen Arbeitsschutzes". Das berufsgenossenschaftliche Regelwerk finden Sie unter http://publikationen.dguv.de.

In der Broschüre"Ladungssicherung für den Bereich der Druck und Papierverarbeitung" der BG ETEM ist unter dem Punkt 7.7 auf Seite 71 u. a. nachzulesen, dass nach VDI 2700 Blatt 5 "Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen - Qualitätsmanagement-Systeme" Mitarbeiter, die Ladungssicherungsaufgaben haben bzw. mit deren Kontrolle betraut sind, mindestens alle drei Jahre zu schulen sind.
 
Zu dem weiteren Inhalt der VDI 2700 Blatt 5 können wir keine Aussage treffen, da uns diese nicht vorliegt. Die Norm kann kostenpflichtig über den BEUTH Verlag bezogen werden.