Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Darf ein zu hoch belastetes Stahldrahtseil nach erfolgter mangelfreien Prüfung weiterverwendet werden?

KomNet Dialog 23254

Stand: 04.03.2015

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Benutzung von Arbeitsmitteln und Einrichtungen > Sichere Benutzung der Arbeitsmittel

Dialog
Favorit

Frage:

Im Kranbetrieb wurde ein Anschlagmittel überlastet, im konkreten Falle ein Stahldrahtseil, das mit dem zweifachen der Tragfähigkeit belastet wurde (100% Überlastung). Nachdem die Überlastung des Stahldrahtseiles erkannt worden ist, wurde es sofort von der weiteren Benutzung ausgeschlossen und gesperrt. Eine Prüfung des Stahldrahtseiles durch eine befähigte Person gemäß BGR 500, Kap. 2.8 Lastaufnahmemittel ergab keine Mängel, die zu einer Ablegereife des Stahldrahtseiles führen würden. Darf das Stahldrahtseil nach der erfolgten mangelfreien Prüfung weiterverwendet werden?

Antwort:

Die Prüfung eines Anschlagmittels durch eine befähigte Person ist i. d. R. nur eine Sichtprüfung. Bei einer massiven Überlastung des Anschlagmittels können auch im Inneren Schäden entstehen.

Wir empfehlen Ihnen daher:
1. In Kenntnis, dass das Stahldrahtseil massiv überlastet wurde dieses ablegen, da eventuell vorhandene Schäden im Inneren nicht erkannt werden können.

2. Mit dem Hersteller Kontakt aufnehmen und erfragen, mit welchem Prüfgewicht das Stahldrahtseil vor dem Inverkehrbringen geprüft wurde. Sollte dies deutlich über der zweifachen Tragfähigkeit liegen kann dann entschieden werden, ob es weiter eingesetzt werden kann.