Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Gibt es Vorschriften für die Drosselung der Lüftungsanlage?

KomNet Dialog 19212

Stand: 19.08.2013

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Raumklima, Lüftung > Lüftung, Lüftungsanlagen

Dialog
Favorit

Frage:

In dem Bereitschaftszimmer unserer Zentralambulanz ist durch Umbaumaßnahmen ,das Fenster aus Brandschutztechnischen Gründen nicht mehr zu öffnen.Eine Lüftung ist vorhanden, diese wird aber ab 22 Uhr gedrosselt. Von der Technik aus ist der Luftumsatz ausreichend,die Diensthabenden Chirurgen klagen aber weiter über stickige Luft in den Nachtstunden! Im Anhang ist eine Datei von den Werten der Messungen ,die von der Technik durchgeführt wurden. Meine Frage ist ,gibt es eine Gesetzgebung oder Verordnungen die wir der Geschäftsführung vorlegen können um die Mißstände zu beseitigen..

Antwort:

Die Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A3.6"Lüftung" vom Januar 2012 konkretisiert für dieses Themenfeld die Anforderungen der Verordnung über Arbeitsstätten (ArbStättV). Nach Punkt 2 (1) wird empfohlen, diese ASR u. a. auch für Bereitschaftsräume anzuwenden.

Unter Punkt 6 werden "Raumlufttechnische Anlagen" betrachtet. Danach ist der Außenluftstrom (Punkt 6.3) "nach dem Stand der Technik so auszulegen, dass Lasten (Stoff-, Feuchte-, Wärmelasten) zuverlässig abgeführt werden und die CO2-Konzentration von 1000 ppm [..] eingehalten wird."

Vor diesem Hintergrund wäre zu prüfen, ob die Drosselung der Lüftung in den Nachtstunden eine Einhaltung dieser Forderung gewährleistet.