Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Worauf bezieht sich die krebsverdächtige Einstufung von Dieselkraftstoff?

KomNet Dialog 14766

Stand: 19.10.2011

Kategorie: Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Gefährdungen > Gefährdungen durch bestimmte Stoffe / Zubereitungen

Dialog
Favorit

Frage:

Antwort:

In der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (pdf) ist Dieselkraftstoff als krebsverdächtig in die Kategorie 2 eingestuft. Diese Einstufung betrifft den Dieselkraftstoff (CAS-Nummer: 68334-30-5 ) selbst.
Deshalb sollte der Kraftstoff auch nicht mit der Haut in Berührung kommen und sind beim Umgang Schutzhandschuhe zu tragen (siehe auch Gestis-Stoffdatenbank www.dguv.de/ifa/de/gestis/stoffdb/index.jsp ) .

Tätigkeiten oder Verfahren, bei denen Beschäftigte in Bereichen arbeiten, in denen Dieselmotoremissionen - DME freigesetzt werden, werden gemäß TRGS 906 und TRGS 554 Abgase von Dieselmotoren www.baua.de/trgs als krebserzeugend bezeichnet.
Für die kanzerogene Wirkung der Abgase von Dieselmotoren ist der Partikelanteil entscheidend.
Weitere Informationen dazu sind ebenfalls der Gestis-Stoffdatenbank zu entnehmen.