Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche Institution kontrolliert die Erfüllung der Bildschirmarbeitsverordnung (Augenuntersuchung), was passiert wenn mein Arbeitgeber diese nicht erfüllt?

KomNet Dialog 1235

Stand:

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Bildschirmarbeitsplätze > Sonstige Fragen zur Bildschirmarbeit

Dialog
Favorit

Frage:

Welche Institution kontrolliert die Erfüllung der Bildschirmarbeitsverordnung (Augenuntersuchung), was passiert wenn mein Arbeitgeber diese nicht erfüllt?

Antwort:

Für die Überwachung des Arbeitsschutzes nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und der auf Grund dieses Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen (u. a. Bildschirmarbeitsverordnung-BildscharbV) sind in Nordrhein-Westfalen die Arbeitsschutzdezernate in den Bezirksregierungen zuständig. In anderen Bundesländern sind es die dortigen Arbeitsschutzverwaltungen (z.B. Amt für Arbeitsschutz, Gewerbeaufsichtsamt etc.). Einen Überblick über den Aufbau der Arbeitsschutzverwaltungen der Länder sowie über Ansprechpartner finden Sie unter diesem Link: http://lasi.osha.de/de/gfx/systems/systems.php 

Die Nichterfüllung von Anforderungen der Bildschirmarbeitsverordnung (z.B. § 6: Untersuchung der Augen und des Sehvermögens) stellt einen Verstoß gegen das Arbeitsschutzgesetz dar. Die Beschäftigten haben bei Vorliegen konkreter Anhaltspunkte das Recht, sich beim Arbeitgeber zu beschweren. Schafft der Arbeitgeber hinsichtlich dieser Beschwerden keine Abhilfe, können sich die Beschäftigten auch direkt an die zuständige Aufsichtsbehörde (s.o.) wenden (§ 17 ArbSchG).