Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Gibt es eine Haltbarkeitsdauer bei Arbeitsschutzhelmen? Wenn ja, wie lange hält dies an?

KomNet Dialog 117

Stand: 15.05.2007

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Persönliche Schutzausrüstung (PSA) > Anforderungen und Eigenschaften von PSA

Dialog
Favorit

Frage:

Gibt es eine Haltbarkeitsdauer bei Arbeitsschutzhelmen? Wenn ja, wie lange hält dies an?

Antwort:

In der Regel ist die Haltbarkeitsdauer in den Schutzhelm eingeprägt, vorgeschrieben ist jedoch nur die Kennzeichnung mit dem Jahr und dem Quartal der Herstellung (s. BGR 193, Nr. 3.1.6).

Laut einer Untersuchung des BIA an 1320 Schutzhelmen im Jahr 2003 (u. a. veröffentlicht in der TÜ - Technische Überwachung, Band 44 (2003), Nr. 10) ist für die Haltbarkeitsdauer von Schutzhelmen neben  Witterungseinflüssen - in erster Linie UV-Bestrahlung, Luftverunreinigungen - vor allem das Material der Helmschale maßgebend.

Für thermoplastische Kunststoffe (Kürzel der am häufigsten verwendeten Materialien: PE, PP, PC, ABS, PP-GF, PC-GF) wird eine maximale Nutzungsdauer von vier Jahren empfohlen.
Für duroplastische Kunststoffe (Kürzel der am häufigsten verwendeten Materialien: PF-SF, UP-GF) wird eine maximale Nutzungsdauer von acht Jahren empfohlen.

Auf die Informationen der DGUV zur Überprüfung der Versprödung von Schutzhelmen (sog. Knacktest) weisen wir hin