Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Fallen Arbeitsplätze an Bildschirmen zur Überwachung einer NC-Maschine unter die Bildschirmarbeitsverordnung?

KomNet Dialog 1144

Stand:

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Bildschirmarbeitsplätze > Rechts- und Auslegungsfragen (9.)

Dialog
Favorit

Frage:

Es hat sich die Frage ergeben, ob bei hoch entwickelten NC-Bedienerplätzen, die räumlich von der eigentlichen Fertigungseinheit getrennt bestehen und die Bedienung (Überwachung) mehrerer Bildschirme erfordern, die BildschArbV anzuwenden ist oder ob es als Bedienplatz einer Maschine nicht darunter fällt. Wer kann mir dies beantworten?

Antwort:

Gemäß § 1 Abs. 2 Ziff. 1 BildSchArbV gilt die Bildschirmarbeitsverordnung nicht für die Arbeit an Bedienerplätzen von Maschinen oder an Fahrerplätzen von Fahrzeugen mit Bildschirmgeräten.
In einem Fachbeitrag von auf www.ergo-online.de wird zur sachlichen Gültigkeit in Bezug auf Bedienplätze von Maschinen folgendes ausgeführt:
"Die Definition des sachlichen Geltungsbereiches geht davon aus, dass Bildschirme, die direkt an einer Maschine oder einem Arbeitsmittel allein zu deren Benutzung angebracht sind, nicht unter die Verordnung fallen, dagegen aber Bildschirme zur Steuerung oder Überwachung von verfahrenstechnischen Anlagen. Bildschirmarbeitsplätze in der Produktion, an denen vorbereitend, steuern und optimierend gearbeitet wird, fallen nicht unter die Ausnahmen."