Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ist der Transport von CO2-Feuerlöschern nach ADR-Vorschriften durchzuführen?

KomNet Dialog 10778

Stand: 12.04.2010

Kategorie: Sicherer Transport > Beförderung gefährlicher Güter > Gefahrguttransport

Dialog
Favorit

Frage:

CO2-Feuerlöscher sollen transportiert werden im Rahmen der wiederkehrenden Prüfungen vom Kunden zum Überprüfungsort (dort evtl. notwendige Befüllung) und zurück. Ausstattung der CO2-Feuerlöscher: a) CO2-Patrone zum Laden des Löschers innerhalb oder außerhalb des Feuerlöschers angebracht. b) CO2-Löscher ohne separate Patrone. Ist dieser Transport nach ADR durchzuführen oder gibt es Erleichterungen / Freistellungen dafür?

Antwort:

Im ADR sind die Feuerlöscher unter der UN Nummer 1044 eingestuft. Dort wird auf die Sondervorschrift 594 hingewiesen. In der Sondervorschrift heißt es:
Folgende Gegenstände, die nach den Vorschriften des Herstellerlandes hergestellt und befüllt und in einer starken Außenverpackung verpackt sind, unterliegen nicht den Vorschriften des ADR/RID,
- UN 1044 Feuerlöscher, wenn sie mit einem Schutz gegen unbeabsichtigte Betätigung versehen sind

Dies bedeutet, wenn die Bedingungen der Sondervorschrift erfüllt sind, ist dieser Transport vom ADR freigestellt.

Stand: April 2010