Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Muss die E-Mail-Adresse der für das Sicherheitsdatenblatt zuständigen Person direkt der sachkundigen Person zugeordnet sein?

KomNet Dialog 5630

Stand: 22.09.2009

Kategorie: Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Einstufung, Kennzeichnung, Sicherheitsdatenblatt > Sicherheitsdatenblatt

Dialog
Favorit

Frage:

Im Anhang II der REACH-Verordnung ist unter Punkt 1.3 beschrieben, dass „...die E-Mail-Adresse einer sachkundigen Person, die für das Sicherheitsdatenblatt zuständig ist, anzugeben“ ist. Muss diese E-Mail-Adresse tatsächlich direkt der sachkundigen Person zugeordnet werden, oder kann hier auch eine Gruppenadresse angegeben werden, so dass auch im Vertretungsfall Rückfragen zum Sicherheitsdatenblatt beantwortet werden können?

Antwort:

Gemäß den Ausführungen im Anhang II Ziffer 1.3 der REACH-Verordnung ist die E-Mail Adresse der sachkundigen Person anzugeben, die für das Sicherheitsdatenblatt verantwortlich ist. Da es keine Vorschrift gibt, dass diese sachkundige Person alleinigen Zugriff auf diese E-Mail-Adresse haben muss, ist grundsätzlich auch eine Gruppenadresse möglich. Es muss allerdings klar sein, wer die sachkundige Person ist, die das Sicherheitsdatenblatt erstellt hat.