Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Darf eine schwangere Arzthelferin in einer dermatologischen Praxis als Assistenz an Eingriffen mit einem Laser weiter teilnehmen?

KomNet Dialog 4542

Stand: 10.11.2011

Kategorie: Besondere Zielgruppen > Werdende und stillende Mütter > Beschäftigungsverbote und -beschränkungen

Dialog
Favorit

Frage:

Darf eine schwangere Arzthelferin in einer dermatologischen Praxis als Assistenz an Eingriffen mit einem ErbYAG oder Dioden-Laser weiter teilnehmen? Ich habe bei meiner Recherche nur Verweise auf die Röntgen- und Strahlenschutz-Verordnung gefunden. Diese regeln jedoch nicht die obige Tätigkeit. Als Laser-Schutzbeauftragter der Praxis habe ich leider auch keine ausdrücklichen Hinweise in meinen Unterlagen gefunden.

Antwort:

Da die Laserstrahlen zu nichtionisierenden Strahlen gehören, konnten Sie auch keine entsprechende Regelungen in der Röntgen- bzw. in der Strahlenschutzverordnung finden. Beim Einsatz der Lasertechnik ist darauf zu achten, dass die Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden; je nach Wellenlänge, Leistung und Pulsdauer müssen die Haut und insbesondere die Augen geschützt werden (Laserschutzbrille).

Beim Auftreten von Stäuben oder Nebeln infolge der Anwendung ist zusätzlich auf die gängigen Schutzmaßnahmen (Augenschutz, Absaugung u. a.) zu achten.

Bei der Beachtung der Anwendungsvorschriften für Laserstrahlung gibt es keine besonderen Gefährdungen für schwangere Beschäftigte.

Literatur und Rechstquellen:
1. Berufsgenossenschaftliche Information "Laserstrahlung BGV B2 " mit Durchführungsanweisung 
2. Laserspezifische Regelungen sind außerdem noch in (http://www.beuth.de ):

DIN EN 60825-1 "Sicherheit von Laser-Einrichtungen; Teil 1: Klassifizierung von Anlagen, Anforderungen und Benutzer-Richtlinien", Oktober 2003
DIN EN 61 040 "Empfänger, Meßgeräte und Anlagen zur Messung von Leistung und Energie von Laserstrahlen",
DIN 4844-1 "Sicherheitskennzeichnung; Begriffe, Grundsätze und Sicherheitszeichen",
E DIN 5335 "Abschirmungen an Laserarbeitsplätzen; Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfung",

3. Empfehlungen der Strahlenschutzkommission –http://www.ssk.de  

4. FA ET 001 Arbeitsmedizinische Regelungen für Schwangere an Arbeitsplätzen unter Einwirkung von Laserstrahlung (Stand: 08/2009) - http://www.bgetem.de/arbeitssicherheit-gesundheitsschutz/fachinformationen/strahlenschutz/laserstrahlung-optische-strahlung/fachausschuss-informationen-des-fachausschuss-elektrotechnik/FA_ET001/at_download/file .