Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Müssen Produkte, die vor dem 01.01.2021 produziert wurden und noch keinen UFI Code auf dem Etikett haben, umetikettiert werden, wenn sie nach dem 01.01.2021 verkauft oder auf den Markt gebracht werden?

KomNet Dialog 43187

Stand: 16.06.2020

Kategorie: Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Allgemeine Fragen zum Gefahrstoffrecht > Rechts- und Auslegungsfragen (5.)

Dialog
Favorit

Frage:

Gemäß Anhang VIII der CLP Verordnung wird ab 2021 schrittweise auf bestimmten Produktetiketten der 16-stellige eindeutige Rezepturidentifikator (Unique Formula Identifier, UFI Code) verpflichtend. Gibt es eine Regelung für Etiketten von Lagerbeständen? Müssen beispielsweise Produkte, die vor dem 01.01.2021 produziert wurden und noch keinen UFI Code auf dem Etikett haben, umetikettiert werden, wenn sie nach dem 01.01.2021 verkauft oder auf den Markt gebracht werden?

Antwort:

Unfangreiche Informationen zum Anhang VIII CLP-Verordnung können Unternehmen auf folgender Homepage der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) abrufen: https://poisoncentres.echa.europa.eu/de/steps-for-industry


Hier findet sich u. a. auch die Broschüre "In brief: The UFI and what it means for your product labels". Eine Version in Deutscher Sprache ist uns nicht bekannt.

Dort wird zu der Frage "BY WHEN SHOULD THE UFI BE ON THE LABEL?" folgende Antwort gegeben:


"In all situations, the timing for including the UFI on the label of the product should coincide with the submission of harmonised information. It is not recommended to place the UFI on the label of the product if that UFI has not been included in a valid notification to the relevant Member State. In such cases, an ‘empty UFI’ will not provide any assistance to poison centres in the event of an emergency.


For mixtures not already on the market, your obligations to submit harmonised information and place the UFI on the label will apply from:


• 1 Jan 2021(consumer or professional use)

• 1 Jan 2024 (industrial use)


Note that if your mixture for industrial use is reformulated further down in the supply chain and ends up in a consumer use product, you will need to respect the earliest compliance date for consumer/ professional use.


If you have existing mixtures already notified at national level according to the current rules in force in the relevant Member State, you may benefit from a transitional period which ends 1 Jan 2025. If you make a change to such mixtures though, you will need to comply with the harmonised information obligations, before you place the changed mixture on the market. Ultimately, after the end of the transition period, all mixtures classified for health or physical effects will be required to bear the UFI on the label."