Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wer darf die Gefährdungsbeurteilung nach der Gefahrstoffverordnung durchführen?

KomNet Dialog 4153

Stand: 02.02.2015

Kategorie: Betriebliches Arbeitsschutzsystem > Gefährdungsbeurteilung > Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung

Dialog
Favorit

Frage:

Wer darf die Gefährdungsbeurteilung nach der Gefahrstoffverordnung durchführen?

Antwort:

Die Gefährdungsbeurteilung darf nur von fachkundigen Personen durchgeführt werden (§ 6 Abs. 9 Gefahrstoffverordnung-GefStoffV). Der Betriebsarzt und die Fachkraft für Arbeitssicherheit sind fachkundige Personen im Sinne des Verordnungstextes, aber auch andere Personen können unter bestimmten Voraussetzungen fachkundig sein.

Die Anforderungen, welche an fachkundige Personen zu stellen sind, werden in der Technischen Regel für Gefahrstoffe „Ermitteln und Beurteilen der Gefährdungsbeurteilung durch Gefahrstoffe am Arbeitsplatz: Anforderungen“ (TRGS 400 Abschnitt 3.1) ausgeführt.

In der Regel lässt sich der Arbeitgeber durch den Betriebsarzt und/oder die Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der Durchführung der Gefährdungsbeurteilung beraten.