Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

OSOR, wie kann ein bulgarischer Hersteller an einem Konsortium teilnehmen?

KomNet Dialog 4096

Stand: 21.07.2016

Kategorie: Sichere Chemikalien > Datenteilung > Konsortiumsbildung zur Registrierung

Dialog
Favorit

Frage:

OSOR, wie kann ein bulgarischer Hersteller an einem Konsortium teilnehmen?

Antwort:

Wenn die neue EU-Chemikalienagentur am 1.Januar 2009 auf ihrer Homepage die Liste der vorregistrierten Stoffe veröffentlichen wird, kann der bulgarische Hersteller ersehen, welche anderen europäischen Hersteller die gleiche Substanz herstellen.
Er kann seine vorhandenen Teste auf Auswirkungen für den Menschen und die Umwelt zusammenstellen und muss anschließend zwecks gemeinsamer Registrierung Kontakt aufnehmen. Wenn ihm keine Untersuchungen vorliegen, muss er sich dann an den Kosten der Untersuchungen, die die anderen Hersteller bereits durchgeführt haben, beteiligen (insbesondere bei Wirbeltierversuchen besteht diese Pflicht, bei physikalisch-chemischen Versuchen kann er unter bestimmten Bedingungen auch eigene Versuchsergebnisse einreichen). Er spart damit Geld für eigene Untersuchungen, die die REACH Verordnung vorgibt. OSOR ist also ein Verfahren, um für Hersteller Kosten zu sparen.