Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Was ist bei Sicherheitsschuhen mit der Bezeichnung S1P gemeint?

KomNet Dialog 3653

Stand: 22.08.2010

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Persönliche Schutzausrüstung (PSA) > Rechts- und Auslegungsfragen, Sonstiges (1.14.7)

Dialog
Favorit

Frage:

Was ist bei Sicherheitsschuhen mit der Bezeichnung S1P gemeint?

Antwort:

An Schutzschuhe (Sicherheitsschuhe) werden sicherheitsrelevante Grundanforderungen und Zusatzanforderungen gestellt, die sich aus dem Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung ergeben.

Um zu verhindern, dass die Kennzeichnung zu umfangreich und für den Nutzer zu unübersichtlich wird, ist in den Normen der Reihe DIN EN 345 bis Normen der Reihe DIN EN 347 die meistbenutzten Kombinationen der sicherheitsrelevanten Grund- und Zusatzanforderungen zusammengefasst und Kurzzeichen für die Kennzeichnung eingeführt worden.
Ein Schutzschuh mit der Kennzeichnung S1P bedeutet, dass die Grundanforderungen erfüllt werden, darüber hinaus folgende Zusatzanforderungen:
• Geschlossener Fersenbereich
• Antistatik
• Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
• Durchtrittssicherheit durch Stahlzwischensohle
• Geeignet für Trockenbereiche

Weitere Informationen zum Thema ist der berufsgenossenschaftlichen Regel, BGR 191 - "Benutzung von Fuß- und Beinschutz"  zu entnehmen.