Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Gelten für Spanngurte im Ex-Bereich besondere Anforderungen (Vermeidung statischer Elektrizität) oder reicht die entsprechende Nähe des geerdeten Behälters (Anlehnung an die TRBS 2153 3.2.2) aus?

KomNet Dialog 23173

Stand: 22.02.2015

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Explosionsschutz, Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen > Sicherheitstechnische Anforderungen, Sicherheitseinrichtungen

Dialog
Favorit

Frage:

Behälter müssen bei Rührprozessen gegen Mitdrehen durch Spanngurte gesichert werden. Die Behälter befinden sich in Ex- Zone 1. Die zur Verwendung notwendigen Gurte sind zwischen 4-6 cm breit, 2- 3 mm dick mehr als einen Meter lang. Gelten für die Gurte besondere Anforderungen bezüglich der Vermeidung statischer Elektrizität oder reicht die entsprechende Nähe des geerdeten Behälters in Anlehnung an die TRBS 2153 3.2.2 (Begrenzung der isolierenden Oberfläche durch leitfähige netzte aus)?

Antwort:

Betriebsmittel bzw. Arbeitsmittel müssen für den Einsatz in explosionsfähiger Atmosphäre generell geeignet sein. Das gilt unabhängig davon, ob es sich um elektrische oder nicht elektrische Betriebsmittel handelt. Entsprechend resultiert hieraus die zwingende Konformitätserklärung des Herstellers im Sinne der Richtlinie 94/9/EG mit der jeweils erforderlichen CE-Kennzeichnung und ggf. Baumusterprüfung, Einzelprüfung oder reiner Herstellererklärung je nach Anwendungsfall.