Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Darf eine beidseitig begehbare Leiter gleichzeitig von zwei Mitarbeitern benutzt werden?

KomNet Dialog 17819

Stand: 30.01.2013

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Benutzung von Arbeitsmitteln und Einrichtungen > Sichere Benutzung der Arbeitsmittel

Dialog
Favorit

Frage:

Man sieht oft, daß auf einer beidseitig begehbaren Leiter gleichzeitig zwei Mitarbeiter stehen, auf jeder Seite einer. Ist das zulässig? Gilt die Regelung, daß die Belastung von 150 kg nicht überschritten werden darf für nur eine Seite oder für beide Seiten zusammen?

Antwort:

Vor der Bereitstellung und Benutzung von Leitern hat der Arbeitgeber gemäß § 5 Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG - in Verbindung mit § 3 Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV - eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen und u. a. zu ermitteln, ob nicht ein anderes Arbeitsmittel für die Durchführung der Tätigkeiten sicherer ist (Abschnitt 5.1.2 des Anhangs 2 BetrSichV). Der Schutz der Beschäftigten vor dem "gefahrenträchtigen" Arbeitsmittel "Leiter" wird damit besonders hervorgehoben.

So wird in Abschnitt 5.1.4 des Anhangs 2 der BetrSichV auch gefordert, dass die Benutzung einer Leiter als hochgelegener Arbeitsplatz auf die Umstände zu beschränken ist, unter denen die Benutzung anderer, sichererer Arbeitsmittel wegen der geringen Gefährdung und wegen der geringen Dauer der Benutzung oder der vorhandenen baulichen Gegebenheiten, die der Arbeitgeber nicht ändern kann, nicht gerechtfertigt ist.

Bei der Ausführung der Tätigkeiten ist sicherzustellen, dass die Leitern bestimmungsgemäß verwendet werden und die Beschäftigten in den bestimmungsgemäßen Gebrauch eingewiesen sind. In die Einweisung ist die vom Hersteller überlassene Gebrauchsanweisung, und  hierzu zählen auch Piktogramme an den Leiterholmen, heranzuziehen. In der berufsgenossenschaftlichen Vorschrift "BGI 694 - Handlungsanleitung für den Umgang mit Leitern und Tritten" finden sich genügend Informationen für den sicheren Gebrauch von Leitern.

Eine gleichzeitige Benutzung von Leitern durch zwei Beschäftigte zur Aufgabenerledigung ist nichtzulässig, da hierbei durch mitgeführte Materialien, unterschiedliche Körperhaltungen und Bewegungsabläufe die Standsicherheit der Leiter beeinträchtigt wird. Leitern dürfen zudem nur mit maximal 150 Kg belastet werden (Beschäftigter einschließlich Materialien).