Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 21 bis 25 von 25 Treffern

Kann es nach einem Schwelbrand zu signifikant höheren Krebsraten bei Beschäftigten kommen?

Grundsätzlich können sich nach einem Brandschaden an den Gebäudeoberflächen Brandfolgeprodukte ablagern, die ein krebserzeugendes Potenzial haben. Nähere Informationen dazu werden z.B. unter http://www.gdv-online.de/brandsa  angeboten. Ob der von Ihnen genannten Brandschaden seinerzeit nicht fachgerecht saniert wurde und ob bei den von Ihnen beobachteten Krebserkrankungen ein Kausalzusammenhang mi ...

Stand: 05.02.2007

Dialog: 5105

Welche Möglichkeiten des Nachweises von Methylbromid im eigenen Körper gibt es?

MAK- und BAT-Werte-Liste 2005 Für Methylbromid, hier Brommethan genannt, gibt es im biologischen Material nur einen BLW (Biologischer Leitwert) - er ist die Menge eines Arbeitsstoffmetaboliten, die als Anhalt für die zu treffenden Schutzmaßnahmen heranzuziehen ist. BLWs gibt es für gefährliche Stoffe, für die es keinen anderen Grenzwert gibt, d.h. für krebserzeugende bzw. krebsverdächtige Stoffe. ...

Stand: 07.10.2006

Dialog: 3616

Schweißer mit Gleitsichtbrille haben bei Positionsänderungen Schwierigkeiten, die Sehschärfe zu erhalten. Was kann man tun?

Wir empfehlen, dass die Schweißer für ihre Arbeitstätigkeit entweder eine Mehrstärkenbrille mit großem Nahsichtfeld oder eine spezielle Gleitsichtbrille mit vergrößertem Nahsichtfeld erhalten. Da die Gestaltung der Sehfelder der Gleitsichtbrille individuell unterschiedlich ist und vom jeweiligen Sehvermögen abhängig ist, sollten sich die betroffenen Mitarbeiter vom Optiker beraten lassen. Bei Ihre ...

Stand: 09.06.2006

Dialog: 2682

Unter welchen Bedingungen ist eine Freistellung vom Nachtdienst bei Migräne gerechtfertigt?

Bei Migräne handelt es sich um ein weit verbreitetes Krankheitsbild mit vielfältigen Erscheinungsformen und Differenzialdiagnosen. Zur Ätiologie sind neben einer idiopathischen Migräne verschiedene Auslösemechanismen, zu denen auch ein gestörter Schlaf-Wach-Rhythmus zählt, bekannt. Die Abgrenzung von anderen Kopfschmerzerkrankungen erfordert eine ausführliche Anamnese und körperliche Untersuchung. ...

Stand: 20.01.2006

Dialog: 3061

Belastung durch Lichtmangel an Dauer-Rissprüfplätzen

Grenzwerte für niedrige Beleuchtungsstärken sind nicht bekannt. Sicherlich ist eine dauerhaft niedrige Beleuchtungsstärke belastend. Im Wesentlichen sinkt bei niedriger Umgebungsbeleuchtung das allgemeine und psychosoziale Aktivierungsniveau. Die Folgen sind herabgesetzte Aufmerksamkeit, Schläfrigkeit, Störung des Tagesrhythmus. Es gibt eine Vielzahl von Untersuchungen, die sich mit sog. photobiol ...

Stand: 17.01.2006

Dialog: 3773

Ergebnisseiten:
«12