Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Gibt es Handlungshilfen mit konkreten Maßnahmen/Konzepten zur Umsetzung alter(n)sgerechter Qualifizierung in Unternehmen?

KomNet Dialog 5839

Stand: 07.03.2013

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Besondere Zielgruppen > Demografischer Wandel - Ältere Beschäftigte

Dialog
Favorit

Frage:

Gibt es Handlungshilfen, in denen konkrete Maßnahmen/Konzepte zur Umsetzung alter(n)sgerechter Qualifizierung in Unternehmen erläutert werden?

Antwort:

Weil sich die Lebensarbeitszeit der Erwerbstätigen zunehmend verlängern wird, wird die Forderung nach einem „lebenslangen Lernen“ noch dringender. Die einmal durchlaufene Berufsausbildung reicht für die langfristige Ausübung des Berufes nicht mehr aus.

Handlungshilfen, in denen konkrete Maßnahmen/Konzepte zur Umsetzung altersgerechter Qualifizierung in Unternehmen erläutert werden, finden sich an folgenden Stellen:
1. Die Initiative „Neue Qualität der Arbeit“ liefert unter dem Themenblock „Lebenslanges Lernen“ 21 Beispiele guter Praxis, die in Betrieben unterschiedlicher Größenordnungen erprobt und durchgeführt wurden.
2. Das Projekt „AQUA - Altersgerechte Qualifizierung“ hat in seinem ersten Durchlauf (2002 - 2005) selbst gesteuertes Lernen, Trainings in Betrieben unter Einbeziehung von Älteren durchgeführt. In dem zweiten Projektlauf werden Lernarrangements zum erfahrungsbasierten Lernen weiter entwickelt und in den Betrieben erprobt.
3. In dem Projekt „Generationen lernen“ des Lehrstuhls des Instituts für Arbeitswissenschaft der RWTH Aachen geht es insbesondere darum, den Erfahrungsaustausch zwischen älteren und jüngeren Mitarbeitern anzustoßen und zu stabilisieren. Die Generationen lernen, Wissen zu teilen und voneinander zu profitieren. Dies geschieht insbesondere in Lernpartnerschaften zwischen älteren und jüngeren Mitarbeitern.
4. Die Gemeinschaftsinitiative EQUAL des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit liefert in ihrem Projekt GENERA Instrumente und Praxisbeispiele zur Bewältigung des demografischen Wandels. Es werden Handlungshilfen für ein vorausschauendes betriebliches Personal- und Beschäftigungsmanagement angeboten. Im Wesentlichen geht es darum, Anforderungen zu definieren, Kompetenzen zu erkennen und Qualifizierungsbedarfe zu ermitteln. Die Kompetenzen der Beschäftigten werden systematisch weiterentwickelt und der Wissenstransfer am Arbeitsplatz sichergestellt.

Hinweis:
Die Initiative DEMOGRAFIE AKTIV unterstützt Betriebe und Beschäftigte bei der Gestaltung des demografischen Wandels. Mit dem Management-Instrument DEMOGRAFIE AKTIV können praxisgerechte Demografie-Prozesse in Betrieben aller Branchen gestaltet werden. Im Land Nordrhein-Westfalen kann die Gestaltung betrieblicher Demografie-Prozesse mit dem Förderangebot Potentialberatung unterstützt werden.