Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Mit welchen Maßnahmen kann man dem Lärm in Schulen und Kindertagesstätten entgegenwirken?

KomNet Dialog 2052

Stand: 31.07.2012

Kategorie: Physikalische Belastungen und Beanspruchungen > Lärm > Lärmminderungsmaßnahmen, Schutzmaßnahmen

Dialog
Favorit

Frage:

Ich hätte gern Infos zum Schallschutz in Schulen und Kindertagesstätten. Der Lärmpegel nimmt in unserer Umwelt ständig zu, so auch in den genannten Einrichtungen. Wie kann man dieser Entwicklung entgegenwirken? Die Konzentration der Schüler bzw. Kinder und auch der entsprechenden Mitarbeiter nimmt mit erhötem Lärm ab. Gibt es Bestimmungen, die den Schallschutz in diesen Einrichtungen regeln? Wie kann man die Schulämter und zuständigen Bauämter beraten?

Antwort:

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat den Forschungsbericht Fb 1030 "Lärm in Bildungsstätten" veröffentlicht, in dem pädagogische und gestalterische Empfehlungen zur Lärmminderung gegeben werden. Der Forschungsbericht Fb 1030 kann hier heruntergeladen werden.

Relevante Rechtsvorschrift ist die Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung:  http://www.gesetze-im-internet.de/l_rmvibrationsarbschv/index.html .

Auf die vom Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, www.dguv.de/bgia/de/fac/laerm/index.jsp angebotenen Informationen weisen wir hin.

Weiterführende Literatur zum Thema Lärm in der Schule finden Sie auf den Internet-Seiten des Deutschen Arbeitsrings für Lärmbekämpfung e.V. (DAL) unter: http://www.dalaerm.de/  und bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter http://www.bzga.de  nach Eingabe der entsprechenden Suchwörter.