Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Müssen Flucht- und Rettungspläne in gewissen Zeitabständen überprüft werden?

KomNet Dialog 13934

Stand: 17.06.2011

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Flucht- und Rettungsplan, Sonstiges zu Fluchtwegen

Dialog
Favorit

Frage:

Müssen Flucht- und Rettungspläne in gewissen Zeitabständen überprüft werden? Müssen diese Pläne dann auch mit dem aktuellen Datum versehen werden, auch wenn sich am Plan nichts ändert? Wenn auf den Plänen noch eine veraltete Kennzeichnung vorhanden ist, muss diese aktualisiert werden, auch wenn sich an den Rettungswegen und sonstigen baulichen Gegebenheiten nichts geändert hat?

Antwort:

Regelungen zum Flucht- und Rettungsplan sind unter Abschnitt 9 der Arbeitsstättenregel ASR A2.3 "Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan" www.baua.de/asr getroffen. Dort ist u.a. geregelt, dass Flucht- und Rettungspläne aktuell, übersichtlich, gut lesbar und farblich unter Verwendung von Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen gestaltet sein müssen . Angaben zur Gestaltung von Flucht- und Rettungsplänen siehe ASR A1.3 "Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung.

Das bedeutet, dass Flucht- und Rettungspläne in gewissen Zeitabständen überprüft und auch hinsichtlich der Kennzeichnung aktualisiert werden müssen.
Die Zeitabstände muss der Arbeitgeber eigenverantwortlich und auch unter Berücksichtigung der Änderungen im technischen Regelwerk auf der Grundlage der Gefährdungebeurteilung mit Unterstützung der Fachkraft für Arbeitssicherheit und des Betriebsarztes festlegen.