Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 1 bis 4 von 4 Treffern

Gelten das Arbeitsschutzgesetz und das Arbeitssicherheitsgesetz auch in der der Seeschifffahrt?

Zu 1: Das Arbeitsschutzgesetz ist das allumfassende Gesetz für den modernen Arbeitsschutz. Es legt die wesentlichen Schutzziele fest und erhebt den Anspruch, in nahezu allen Tätigkeitsbereichen zu gelten. (§1 Abs. 1). Eine Besonderheit bildet der Arbeitsschutz für die Beschäftigten auf Seeschiffen. Hier gilt das Arbeitsschutzgesetz nur, wenn zur Erreichung der Schutzziele keine entsprechenden ande ...

Stand: 07.10.2015

Dialog: 7151

Nach welchen Regelwerken müssen Sicherheitstrainings für Offshore-Arbeiter durchgeführt werden?

Die Arbeitssicherheit im Offshorebereich der deutschen ausschließlichen Witschaftszone (AWZ) wird grundsätzlich vom Arbeitsschutzgesetz erfasst. Daneben hat sich eine Selbstverpflichtung von Industriefirmen etabliert, die sich zur Global Wind Organisation zusammengeschlossen haben. Bestandteil dieser Selbstverpflichtung ist z.B. das Absolvieren verschiedener Trainings durch Arbeitnehmer, die im Of ...

Stand: 03.01.2015

Dialog: 22821

Existieren Vorschriften/Empfehlungen für das Umsteigen von einer Hubarbeitsbühne auf einen mit Großrohren beladenen Bahnwaggon?

Neben den Forderungen der Arbeitsstättenverordnung sind die Regeln und Informationen der Unfallkassen heranzuziehen. Die Unfallverhütungsvorschrift "Eisenbahnen" GUV-V D30.1 führt in § 23 Abs. 5 aus, dass Versicherte keine Teile von Schienenfahrzeugen betreten dürfen, die nicht dazu bestimmt sind. Was an einem Schienenfahrzeug bestimmungsgemäß zu betreten ist ergibt sich aus der Bau- und Betriebso ...

Stand: 23.08.2010

Dialog: 4134

Welche Vorschriften kommen bei Arbeiten von einem Ruderboot aus zum Tragen? Dürfen Nichtschwimmer eingesetzt werden?

Anzuwenden ist hier das Arbeitsschutzgesetz mit der Arbeitsstättenverordnung. Neben den staatlichen Vorschriften gibt es das Regelwerk der Berufsgenossenschaften. Eine sehr gute Hilfestellung mit Fragen der Gefährdungsermittlung und -beurteilung und den daraus abgeleiteten Schutzmaßnahmen gibt die Berufsgenossenschaftliche Regel - BGR 201 (bisher ZH 1/712) "Regeln für den Einsatz von persönlichen ...

Stand: 19.05.2009

Dialog: 3450