Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 361 bis 380 von 603 Treffern

Ist für elektrisch gesteuerte, versenkbare Poller eine Prüfung nach Maschinenrichtlinie nötig? Ist für diese Poller eine CE-Konformitätserklärung notwendig?

Die von Ihnen beschriebenen elektrisch gesteuerten, versenkbaren Poller (Polleranlage) sind Maschinen i. S. der Richtlinie 2006/42/EG (Maschinenrichtlinie – MRL). Gemäß Art. 2a „Begriffsbestimmungen“ ist eine Maschine eine mit einem anderen Antriebssystem als der unmittelbar eingesetzten menschlichen oder tierischen Kraft ausgestattete oder dafür vorgesehene Gesamtheit miteinander verbundener Teil ...

Stand: 26.05.2010

Dialog: 11121

Welchen Sicherheitsanforderungen muss ein Roboterarbeitsplatz entsprechen, der zu Versuchszwecken aufgebaut wird?

Bei dem Robotorarbeitsplatz handelt es sich um eine Maschine im Sinne der 9. GPGSV, so dass der Hersteller diese eigentlich nur in Verkehr bringen darf, wenn sie allen Anforderungen der Verordnung entspricht (z.B. Zugang mit Sicherheitsschaltern ausführen). Dies gilt auch für die Eigenherstellung von Maschinen. Die einschlägige Kommentierung zur Maschinenrichtlinie (siehe auch www.maschinenrichtli ...

Stand: 23.04.2010

Dialog: 5197

Muss für einen sog. Wanderkran der Errichter eine Konformitätserklärung erstellen und das CE-Zeichen anbringen? Ist eine Prüfung vor Inbetriebnahme notwendig?

Inverkehrbringen / Konformität Anhand der gemachten Angaben ist davon auszugehen, dass es sich bei dem Kran um eine Maschine im Sinne der Neunten Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (Maschinenverordnung – 9. GPSGV) in Verbindung mit der  Richtlinie 98/37/EG (Maschinenrichtlinie) handelt. Die von Ihnen angesprochene sogenannte Herstellererklärung entsprechend § 3 Absatz 3 der 9. GPS ...

Stand: 23.04.2010

Dialog: 5863

Welcher Sicherheitsabstand gegen das Erreichen von Gefährdungsbereichen ist für einen Öffnungsdurchmesser von 50 mm einzuhalten?

Der Sicherheitsabstand ist der Mindestabstand zwischen Mensch und Gefahrstelle, bei dem die Gefahrstelle nicht mehr erreichbar ist. In Abhängigkeit von Lage der Gefahrstelle, Anordnung und Gestalt des Hindernisses (geschlossen oder mit Öffnungen durchbrochen) sowie der auf das Hindernis bezogenen Bewegung des Menschen oder seiner Körperteile werden in DIN EN ISO 13857 "Sicherheit von Maschinen - S ...

Stand: 23.04.2010

Dialog: 10864

Hat die Begrenzung eines Hebekettenzuges auf 999 kg eine besondere Bedeutung? Welche Unterlagen gehören zu einem Hebekettenzug?

Bei der Fragestellung kann davon ausgegangen werden, dass die Hebeeinrichtung eine Maschine i. S. der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG - MRL ist (-> http://www.maschinenrichtlinie.de/dokumente-maschinenrichtlinie.html#c161). Neben den grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen des Anhanges I Nr. 1, MRL hat der Hersteller in diesem Fall auch die zusätzlichen grundlegenden Sicherhei ...

Stand: 02.03.2010

Dialog: 10432

Fragen zum Um- und Aufbau von Schwenkkränen und Kränen aus einem Kranbaukastensystem.

zur Frage 1: Für die Beantwortung der Frage, welche Vorschriften auf eine Maschine anzuwenden sind, ist grundsätzlich der Zeitpunkt des erstmaligen Inverkehrbringens  in den Geltungsbereich des GPSG maßgeblich (siehe auch § 1 Nr. 2 Geräte- und Produktsicherheitsgesetz - GPSG in Verbindung mit § 4 Abs.3 Satz 3 GPSG). Werden gebrauchte Maschinen aber verändert/umgebaut, ist zu prüfen, ob es sich um ...

Stand: 23.02.2010

Dialog: 9934

In welcher Form muss die technische Dokumentation beim Kunden abgegeben werden? Kann dies in der heutigen Zeit auch digital sein?

Anhang VII der Maschinenrichtlinie (MRL) - Richtlinie 2006/42/EG bestimmt den Umfang der "Technischen Unterlagen für Maschinen" "In diesem Teil wird das Verfahren für die Erstellung der technischen Unterlagen beschrieben. Anhand der technischen Unterlagen muss es möglich sein, die Übereinstimmung der Maschine mit den Anforderungen dieser Richtlinie zu beurteilen. Sie müssen sich, soweit es für die ...

Stand: 11.02.2010

Dialog: 10264

Welche Kennzeichnung muss ein Kranseil haben?

Das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz – GPSG, www.baua.de  findet grundsätzlich auf alle technischen Arbeitsmittel und Verbraucherprodukte Anwendung. Ein technisches Arbeitsmittel, welches keiner Rechtsverordnung nach GPSG unterliegt, darf nur in den Verkehr gebracht werden, wenn es so beschaffen ist, dass bei bestimmungsgemäßer Verwendung oder vorhersehbarer Fehlanwendung Sicherheit und Gesund ...

Stand: 10.02.2010

Dialog: 9671

Diverse Fragen zur Befahreinrichtungen von Behältern

Einfahreinrichtungen und Höhensicherungsgeräte sind persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz. Beim Inverkehrbringen dieser Schutzausrüstungen sind die Voraussetzungen der Verordnung über das Inverkehrbringen von persönlichen Schutzausrüstungen (8. GPSGV) und der Richtlinie 89/686/EWG zu berücksichtigen. Entsprechend dieser Vorschriften waren diesen Schutzausrüstungen beim Inverkehrbringen schr ...

Stand: 29.01.2010

Dialog: 10162

Wie wurden die EU-Richtlinie 2003/10/EG und die Maschinenrichtlinie in luxemburgisches Recht umgesetzt?

Uns liegen keine Informationen vor, durch welche nationalen Vorschriften die EG-Richtlinien 2003/10/EG - Lärm und die RL  2006/42/EG - Maschinenrichtlinie in Luxemburg in nationales Recht umgesetzt sind. Wir empfeheln Ihnen diesebezüglich mit den entsprechenden Behörden in Luxemburg Kontakt aufzunehmen. Adressen und weitere Informationen werden z.B. unter http://osha.europa.eu/fop/luxemburg/fr/ an ...

Stand: 22.01.2010

Dialog: 10102

Ist ein Regalbediengerät ein Flurförderzeug oder ein Hebezeug?

Regalbediengerräte sind Arbeitsmittel gemäß der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV und Machinen im Sinne der Maschinenverordnung (9. GPSGV). Regalbediengeräte sind Geräte, die innerhalb und außerhalb der Regalgasse schienengebunden sind und zum Ein- und Auslagern von Ladeeinheiten in und aus Lagereinrichtungen dienen. Vergleiche dazu die BGI 869 "Betriebliches Transportieren und Lagern" (ht ...

Stand: 19.01.2010

Dialog: 9596

Welche Anforderungen sind an eine 20 Jahre alte Säge zu stellen?

Maschinenschutz Grundsätzlich hat der Arbeitgebert nach § 4 Abs. 1 der Betriebssicherheitsverordnung sicherzustellen, dass nur Arbeitsmittel benutzt werden, an denen die Gefahrstellen vermieden oder durch Schutzeinrichtungen gesichert sind. Der Arbeitgeber hat im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung nach Arbeitsschutzgesetz bzw. der Betriebssicherheitsverordnung zu ermitteln, ob die Maschine (Arbeits ...

Stand: 18.01.2010

Dialog: 9455

Wie werden Werkstoffe in der neuen Maschinenrichtlinie betrachtet?

In der alten Maschinenrichtlinie 98/37/EG wurden unter Anhang I, Ziff. 2.3 an Holzbearbeitungsmaschinen und Maschinen zur Bearbeitung von Werkstoffen mit ähnlichen physikalischen Eigenschaften spezielle grundlegende Sicherheitsanforderungen gestellt. Ein Teil dieser Maschinen wurde auch von Anhang IV erfasst und unterlagen damit einem besonderen Konformitätsbewertungsverfahren. Zur Erläuterung, wa ...

Stand: 15.01.2010

Dialog: 10051

Müssen wir für aus England importierte Gerbaucht-Machinen eine Konformitätsbewertung nach der Maschinenrichtlinie durchführen?

Für die Beantwortung sind die konkreten Rahmenbedingungen der Inbetriebnahme entscheidend (wann und wo in Betrieb genommen). Dabei sind unterschiedliche Fälle denkbar, die in dem Bericht als Anlage oder unter http://www.bmas.de/portal/1676/property=pdf/bundesarbeitsblatt__11__2005.pdf (siehe Fall 2) näher erläutert werden: "Fall 2: Eine Gebrauchtmaschine mit einem Baujahr vor 1993  wird unveränder ...

Stand: 15.01.2010

Dialog: 9391

Gibt es allgemeingültige Werte für Kräfte, ab denen nicht mehr von einer Quetsch- oder Schergefahr auszugehen ist?

In der BGR 223 "Sicheres Arbeiten in der Kunststoffindustrie"  ist unter Abschnitt 4.1 "Ungeschützte bewegte Maschinenteile" erläutert, dass Quetschstellen  in der Regel als gefahrlos angesehen werden können, wenn die Kraft 150 N nicht überschreitet und zusätzlich die Flächenpressung weniger als 50 N/cm2 beträgt. Weitere Informationen sollten der DIN EN ISO 12100 "Sicherheit von Maschinen", www.be ...

Stand: 21.12.2009

Dialog: 9914

Wie ist die Vorgehensweise, wenn man eine Maschine (in Verkehr gebracht nach alter Maschinenrichtlinie) mit einer Automation (gebaut in 2010 nach neuer Richtlinie) nachrüstet?

Die neue Maschinenrichtlinie RL 2006/42/EG ist ab dem 29.12.2009 anzuwenden. Eine Übergangsfrist, in der beide Richtlinien wahlweise anwendbar sind, ist nicht vorgesehen. www.maschinenrichtlinie.de/maschinenrichtlinie/umstellung-neue-mrl-2006-42-eg.html . In ihrem Fall ist die Maschine, die nach alter Richtlinie in Verkehr gebracht wurde, als bestehend bzw. als Gebrauchtmaschine anzusehen. Entsche ...

Stand: 14.12.2009

Dialog: 9865

Müssen elektromotorische Hebevorrichtungen, die mit einer Auffangvorrichtung verändert werden, auch eine Sicherheitsbremse haben?

Die elektrischen Hebevorrichtungen sind Maschinen im Sinne der Richtlinie 98/37/EG (Maschinenrichtlinie) und der 9. Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (Maschinenverordnung – 9. GPSGV). Die elektrischen Hebevorrichtungen müssen demnach entsprechend dem Anhang I der Richtlinie 98/37/EG beschaffen sein. Im Anhang I der RL 98/37/EG sind die Schutzziele abstrakt formuliert. Die Einhalt ...

Stand: 04.12.2009

Dialog: 6267

Wird die neue Maschinenrichtlinie, die 2010 in Kraft tritt, Auswirkungen haben auf die Gültigkeit bestehender Baumusterprüfungen?

Die benannten Stellen müssen Hersteller über Änderungen informieren, die Auswirkungen auf die Gültigkeit der Bescheinigung haben können (z.B. Änderungen des Standes der Technik, Überarbeitung harmonisierter Normen oder ihre Zurückziehung aus dem Amtsblatt der EU, Entscheidungen zuständiger Gremien), und Bescheinigungen zurückziehen, die nicht mehr gültig sind. Der Hersteller der betreffenden Masch ...

Stand: 17.11.2009

Dialog: 9296

Muss ich eine Einzugstelle an einer Walze, welche sich mit < 1 Meter/Minute bewegt gegen sichern oder reicht eine Unterweisung der Mitarbeiter?

Bei einer laufenden Walzen besteht die Gefahr, dass Personen, Körper- oder Kleidungsteile eingezogen werden können. Wie konkret diese Gefahr ist und welche Maßnahmen dagegen erforderlich sind, hat der Arbeitgeber im Rahmen der zu erstellenden Gefährdungsbeurteilung (vergl. § 5 Arbeitsschutzgesetz, § 3 Betriebssicherheitsverordnung) zu bestimmen. Hilfestellung geben ihnen dabei die Technischen Rege ...

Stand: 16.11.2009

Dialog: 9321

Ist für den Bau von Montagevorrichtungen für eine Behindertenwerkstatt eine CE-Konformitätserklärung zu erstellen?

1. Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie sind Geräte, bei denen mindestens ein Teil beweglich ist und diese Geräte nicht ausschließlich durch die menschliche Arbeitskraft angetrieben werden, ausgenommen sind Maschinen zum Heben von Lasten, die unabhängig von der Antriebskraft immer von der Maschinenrichtlinie erfasst werden. Eine Kniehebelpresse, bei der der Stempel von Hand nach unten bewegt ...

Stand: 28.10.2009

Dialog: 9275

Ergebnisseiten:
«910111213141516171819202122232425262728»