Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 341 bis 360 von 595 Treffern

Welche Anforderungen werden an einen Arbeitskorb, der in Verbindung mit einem Kran benutzt werden soll, gestellt?

"Personenaufnahmemittel sind Einrichtungen, die zum Aufnehmen von Personen dienen. Hierzu zählen auch Kombinationen von Personen- und Lastaufnahmemittel für besondere Einsatzfälle, z. B. Betonkübel mit Standplatz, Fertigteiltraversen mit Arbeitskorb. Die Wortschöpfung "hochziehbare Personenaufnahmemittel" umfasst also das Gesamtsystem vom Hebezeug bis zum Personenaufnahmemittel. Grundsätzlich ist ...

Stand: 16.07.2011

Dialog: 14098

Ist der Hersteller einer Maschine bzw. sein Bevollmächtigter verpflichtet, die nach Maschinenrichtlinie vorgeschriebene Risikobeurteilung dem Kunden zum Verbleib auszuhändigen?

Anhang VII der Maschinenrichtlinie (MRL) - Richtlinie 2006/42/EG bestimmt den Umfang der "Technischen Unterlagen für Maschinen". Der Hersteller hat eine Risikobeurteilung nach Anhang I der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG durchzuführen. Für Maschinen muss der Hersteller die Risikobeurteilung dokumentieren; diese ist dann Bestandteil der technischen Unterlagen. Gemäß Maschinenrichtlinie muss diese Do ...

Stand: 27.06.2011

Dialog: 13971

Müssen "Not-Halt"-Taster mit einer abgeschirmten Leitung verdrahtet werden, um eine Querschlusserkennung zu erreichen?

Bei Not-Halt - Funktionen, die nur als einkanalige Schaltung mit positiver Signalspannung (+U, wenn Not-Halt nicht betätigt) ausgeführt sind, ist die Verwendung von geschirmten Leitungen - bei denen der Schirm mit dem Bezugspotential OV oder GND verbunden ist – die einzige Möglichkeit, einen Querschluss zu erkennen (Fehleraufdeckung / Diagnostic coverage). Bei zweikanaligen Not-Halt Schaltungen ka ...

Stand: 23.06.2011

Dialog: 13955

Wie ist zu verfahren, wenn eine Maschine anders genutzt wird als vom Hersteller vorgesehen?

Nach Anhang 2 Ziffer 2.2 der Betriebssicherheitsverordnung sind die Arbeitsmittel so bereitzustellen und zu benutzen, dass Gefährdungen für Beschäftigte durch physikalische, chemische und biologische Einwirkungen vermieden werden. Insbesondere muss gewährleistet sein, dass • Arbeitsmittel nicht für Arbeitsgänge und unter Bedingungen eingesetzt werden, für die sie entsprechend der Betriebsanleitung ...

Stand: 23.05.2011

Dialog: 13762

Wie wird der Unterschied zwischen einem Gebäudeteil und einer Maschine bzw. Anlage definiert?

Bezogen auf die anzuwendenen Beschaffenheitsanforderungen für derartige Produkte ist das Maschinenrecht und das Bauproduktenrecht zu betrachten. In dem Leitfaden zu Richtlinie 2006/42/EG (englische Fassung -> http://ec.europa.eu/enterprise/sectors/mechanical/machinery/index_de.htm) ist zu der Thematik folgendes ausgeführt: "Certain categories of machinery to be installed in buildings are also subj ...

Stand: 17.05.2011

Dialog: 13710

Unterliegen Schweißmaschinen der Maschinenrichtlinie?

Die beispielhaft genannten Schweißgeräte beinhalten zum Materialvorschub (MAG) bzw. Gassteuerung (WIG) und für die Kühlsysteme (Ventilator) nicht nur ausschließlich durch die menschliche Muskelkraft angetriebene Teile, so dass es sich um Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie RL 2006/42/EG handelt. Ein reiner Schweißtrafo ohne Kühlsystem, z.B. Kleinschweißgerät zum Schweißen mit Stabelektroden ...

Stand: 17.05.2011

Dialog: 13707

Welche Kennzeichnungen muss der Hersteller /Inverkehrbringer auf Gasdruckregler anbringen, auch wenn kein CE -Kennzeichen erforderlich ist?

Druckhaltende Ausrüstungsteile, auf denen keine CE-Kennzeichnung angebracht werden darf, müssen entsprechend dem Art. 3 Abs. 3 der Richtlinie 97/23/EG beschaffen sein (gute Ingenieurpraxis). Hieraus resultiert, dass diese Druckgeräte u.a. nur in den Verkehr gebracht werden dürfen, wenn ihnen ausreichende Benutzungsanweisungen in deutscher Sprache beigefügt sind und sie eine Kennzeichnung tragen, a ...

Stand: 31.03.2011

Dialog: 13376

Nach welchen Kriterien sind Haltepunkte für Rückhaltesysteme auzulegen?

Eine statische Belastung wirkt im Ruhezustand. Da bei persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz immer mit dynamischen Belastungen zu rechnen ist, sind auch die Anschlagpunkte entsprechend der  BGR 198 "Einsatz von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz" http://publikationen.dguv.de i.V.m. der DIN EN 795 "Schutz gegen Absturz - Anschlageinrichtungen - Anforderungen und Prüfverfahren" (si ...

Stand: 30.03.2011

Dialog: 13369

Unterliegen Elektrofahrräder der Maschinenrichtlinie und damit den sich aus der Richtlinie ergebenen Herstellerpflichten?

Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG nimmt in Artikel 1 Abs. 2 Buchstabe e) u.a. folgende Beförderungsmittel aus: Fahrzeuge im Sinne der Richtlinie 2002/24/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. März 2002 über die Typgenehmigung für zweirädrige oder dreirädrige Kraftfahrzeuge mit Ausnahme der auf diesen Fahrzeugen angebrachten Maschinen. Im Onlineportal von www.maschinenrichtlinie.de ( ...

Stand: 27.01.2011

Dialog: 12862

Müssen wir uns als interner Instandhalter auch als Hersteller gemäß der Machinenrichtlinie sehen, da wir auch einzelne Maschinen selber herstellen?

Als Instandhalter müssen Sie bei dem geschilderten Sachverhalt folgendes beachten: 1. Wird eine Maschine instand gesetzt, repariert oder gewartet, ohne dass sie sicherheitstechnisch verändert wird, wird man nicht automatisch zum Hersteller i. S. der Maschinenrichtlinie - MRL 2006/42 EG. 2. Nach § 2 Abs. 8 des Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG) handelt es sich um ein Inverkehrbringen, wenn ...

Stand: 21.01.2011

Dialog: 10937

Dürfen Druckgasflaschen mit englischer Zulassung in Deutschland geprüft und gefüllt werden?

Füllung: Die Füllung ist vom Grundsatz her zulässig; es kann aber - je nach Gasart - Probleme mit den Anschlüssen und den Maßnahmen zur Verhinderung der Überfüllung geben, diese müssen nicht identisch sein. So haben z.B. spanische und italienische Flüssiggasflaschen andere Ventile, bei deren Betrieb mit deutschen Gasverbrauchsgeräten ein Adapter benötigt wird. Dies gilt auch für das Befüllen. Beka ...

Stand: 07.12.2010

Dialog: 12563

Müssen Lastaufnahmemittel, welche in der Zeit der Gültigkeit der alten Maschinenrichtlinie 98/37/EG in den Verkehr gebracht wurden, mit dem CE-Zeichen gekennzeichnet sein?

Anforderungen an Lastaufnahmemittel, die gesondert in den Verkehr gebracht werden, waren zwar im Anhang I der alten Maschinenrichtlinie 98/37/EG aufgeführt, auf Grund formaler Versäumnisse im Awendungsbereich führte dies oft zu Diskussionen. Mit der Aufnahme der Lastaufnahmemittel in den Anwendungsbereich der Maschinenrichtlinie 2006/42 wurden die Fehler beseitigt, sodass die Anforderungen der Mas ...

Stand: 01.11.2010

Dialog: 12284

Anforderungen an einen selbstgefertigten Kran innerhalb der 12-sm Zone (Meer)

Nach der Bekanntmachung der Proklamation der Bundesregierung über die Ausweitung des deutschen Küstenmeeres - KüstmProkBek (http://www.gesetze-im-internet.de/k_stmprokbek/) dehnt sich das Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland bis zur 12-Seemeilen-Grenze aus. Damit wird diese Anlage im Geltungsbereich des Geräte- und Produktsicherheitsgesetz - GPSG betrieben. Hinweis: Im Rahmen des Seerechts ...

Stand: 27.09.2010

Dialog: 12048

Müssen Laserpointer eine CE-Kennzeichnung aufweisen?

CE-Kennzeichnung Die CE-Kennzeichnung von Laserpointern richtet sich nach dem Gesetz über die elektromagnetische Verträglichkeit von Geräte - EMVG. Sofern der Laserpointer von dem Geltungsbereich dieses Gesetzes erfasst wird und auch die dort genannten Voraussetzungen für das Inverkehrbringen erfüllt sind, ist die CE-Kennzeichung auf dem Laserpointer, der Verkaufsverpackung, der Gebrauchsanweisung ...

Stand: 04.09.2010

Dialog: 6084

Ist nach der Maschinenrichtlinie ein Dokumentationsbevollmächtigter zu bestellen?

Nach der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG muss der Hersteller bzw. der Bevollmächtigte eine Person benennen, die von ihm bevollmächtigt ist -für die Behörde- die technischen Unterlagen für eine konkrete Maschine auf deren begründetes Verlangen zusammenzustellen. Siehe Anhang II 1. A Maschinenrichtlinie: ... 2. Name und Anschrift der Person, die bevollmächtigt ist, die technischen Unterlagen zusammen ...

Stand: 02.09.2010

Dialog: 11239

Auf welches Datum bezieht sich die Angabe auf dem CE-Zeichen gemäß Niederspannugsrichtlinie?

Vor dem Inverkehrbringen muss ein elektrisches Betriebsmittel mit der CE-Kennzeichnung versehen werden. Dazu sind ausschließlich der Hersteller und sein in der Gemeinschaft niedergelassener Bevollmächtigter befugt. In Anhang III.B der Richtlinie ist festgelegt, welche Angaben die Konformitätserklärung enthalten muss. Das sind: • Name und Anschrift des Herstellers oder seines in der Gemeinschaft ni ...

Stand: 29.08.2010

Dialog: 11799

Muss ein zur Beseitigung von Papierstäuben eingesetzter Industriestaubsauger explosionsgeschützt ausgeführt sein?

Auf Grund der Fragestellung gehen wir davon aus, dass es sich um Altpapier handelt, welches geschreddert und gepresst wird. Die bei den Verarbeitungsschritten anfallenden Stäube sind durch das berufsgenossenschaftliche Institut für Arbeitsschutz-IFA untersucht worden. In der Datenbank der BGIA "Gestis-Staub-Ex" sind Hinweise zur Explosionsfähigkeit bei Papierstäuben genannt. Dort wird Papierstaub ...

Stand: 04.08.2010

Dialog: 3599

Dürfen Geräte, die unter das GPSG fallen in Deutschland/der EU ohne CE-Kennzeichnung in Verkehr gebracht und betrieben werden?

Im Geräte- und Produktsicherheitsgesetz - GPSG selbst ist lediglich geregelt, dass Produkte nur dann ein CE-Kennzeichen tragen dürfen, wenn dies durch eine entsprechende Rechtsverordnung vorgesehen ist (z.B. Maschinenverordnung, Niederspannungsverordnung, etc). Ist keine entsprechende Rechtsverordnung vorhanden, dürfen Produkte auch kein CE-Kennzeichen tragen, auch wenn sie in den Geltungsbereich ...

Stand: 26.07.2010

Dialog: 11545

Müssen alle Arbeitsmittel im Kfz-Betrieb ein Fabrikschild tragen? Welche gesetzlichen Grundlagen sind hierfür entscheidend?

Das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz - GPSG gilt für das Inverkehrbringen und Ausstellen von Produkten, soweit dies im Rahmen einer wirtschaftlichen Unternehmung erfolgt. Dies kann sowohl entgeltlich als auch unentgeltlich sein. Produkte sind technische Arbeitsmittel und Verbraucherprodukte. Technische Arbeitsmittel sind nach der Lagaldefinition des GSPG verwendungsfertige Arbeitseinrichtungen ...

Stand: 23.07.2010

Dialog: 11531

Worauf bezieht sich die Angabe der Tragfähigkeit bei Wandschwenkkranen bzw. Säulenschwenkkranen?

Bei Wand- und Säulenschwenkkranen ist die statische Grundlage anders. Hier bezieht sich die Angabe der Last bzw. Tragfähigkeit auf die maximale Belastung an der Auslegerspitze. Diese Lastträger sind fest mit dem Gebäude verbunden und haben somit eine andere Standfestigkeit. Nach § 5 der BGV D 6 "Krane" (www.arbeitssicherheit.de) müssen an jedem Kran dauerhaft und leicht erkennbar die Angaben über ...

Stand: 08.07.2010

Dialog: 11409

Ergebnisseiten:
«89101112131415161718192021222324252627»