Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 301 bis 312 von 312 Treffern

Ist für eine Vorführung oder Probestellung eines Röntgengerätes in einer Arztpraxis ein komplettes Anmeldeverfahren notwendig?

Es sind verschiedene Fälle zu unterscheiden: Vorführung ohne Anwendung am Patienten: Die Vorführung muss beim zuständigen Staatlichen Amt für Arbeitsschutz angezeigt werden. Dazu ist eine Genehmigung, die üblicherweise am Sitz der Firma, die das Gerät vorführen will, erteilt wird, vorzulegen. Es ist anzugeben, in welchem Raum der Arztpraxis die Vorführung beabsichtigt ist (Röntgenraum, Baulicher S ...

Stand: 19.10.2004

Dialog: 2034

Haben die bleifreien Schutzschürzen beim Röntgen die gleiche Schutzwirkung wie die bleihaltigen? Entsteht Sekundärstrahlung?

Der Vergleich von Messergebnissen der über verschiedene kV-Werte gemittelten Schwächungsgrade von Pb-Schutzkleidung (S = 100 %) und bleifreier (A) bzw. bleireduzierter (B) Schutzkleidung - die alle mit demselben Bleigleichwert angegeben waren - ergab für das Material (A) einen Schwächungswert von 55 % und für das Material (B) von 73 %. Die Begründung dafür liegt in der Nicht-Erfassung der Fluoresz ...

Stand: 29.09.2004

Dialog: 2723

Ist es zur Durchführung einer Strahlentherapie erforderlich, dass der fachkundige Arzt unmittelbar anwesend ist?

Nach § 82 Strahlenschutzverordnung und § 24 Röntgenverordnung dürfen Strahlen am Menschen nur von Personen angewendet werden, die als Ärzte approbiert sind oder die den ärztlichen Beruf ausüben dürfen und denen die erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz bescheinigt wurde. Zur technischen Mitwirkung und Durchführung technischer Arbeiten können auch andere Personen herangezogen werden, wenn diese ...

Stand: 13.07.2004

Dialog: 2567

Wer ist bei einer Krankenhausgesellschaft mit mehreren Krankenhäusern Strahlenschutzverantwortlicher?

Nach § 31 Strahlenschutz- und § 13 Röntgenverordnung wird der Genehmigungspflichtige als Strahlenschutzverantwortlicher bezeichnet. Bei einer GmbH ist der Geschäftsführer der Verantwortliche im Sinne der Verordnungen. Seiner Verantwortlichkeit die Organisationspflicht (einschließlich der Bereitstellung entsprechender Mittel) betreffend, kann er sich auch nicht durch Delegation entziehen. Bei der B ...

Stand: 06.07.2004

Dialog: 2453

Ist in Abwesenheit des Strahlenschutzveranwortlichen ein Betrieb einer Röntgeneinrichtung ohne Strahlenschutzbeauftragten möglich?

Während des Betriebes einer Röntgeneinrichtung muss grundsätzlich ein Strahlenschutzbeauftragter oder der Strahlenschutzverantwortliche, sofern er selbst die Fachkunde im Strahlenschutz besitzt, anwesend oder kurzfristig (innerhalb von 15 - 20 Minuten) erreichbar sein. Ob der Strahlenschutzverantwortliche beim Betrieb einer Röntgenanlage anwesend ist oder nicht, ist daher nur dann von Interesse, w ...

Stand: 15.06.2004

Dialog: 2629

Wem muss bzw. kann der Strahlenschutzbeauftragte unterstellt sein, wer hat die fachliche und disziplinarische Aufsicht?

Der Genehmigungsinhaber für radioaktive Stoffe oder Röntgeneinrichtungen (Strahlenschutzverantwortlicher (SSV)) hat entsprechend der aufgrund des Atomgesetzes erlassenen Verordnungen (Strahlenschutzverordnung (StrlSchV), Röntgenverordnung (RöV)) den Betrieb zu organisieren. Wenn er selbst nicht über die erforderliche Fachkunde verfügt, oder es für Gewährleistung des Strahlenschutzes erforderlich i ...

Stand: 10.06.2004

Dialog: 2741

Gibt es für den Bereich stereotaktische Bestrahlungstechniken gesetzliche Regelungen oder Normen evtl. auch auf internationaler Ebene?

Für den Umgang mit Jod-Seeds zur stereotaktischen Bestrahlung von Patienten ist eine Umgangsgenehmigung nach § 7 der StrlSchV erforderlich. In NRW werden Genehmigungen nach der StrlSchV von den Bezirksregierungen erteilt. Im Genehmigungsverfahren muss der Stand der Technik vom Antragsteller nachgewiesen werden. Dazu gehört u.a. der Nachweis des baulichen Strahlenschutzes für den Zeitpunkt der Lage ...

Stand: 11.05.2004

Dialog: 2292

Darf ein medizinisch-technischer Röntgenassistent in der medizinischen Röntgendiagnostik stellvertretender Strahlenschutzbeauftrager sein?

Ein medizinisch-technischer Röntgenassistent darf nicht die Aufgaben als stellvertretender Strahlenschutzbeauftragter wahrnehmen. Der § 13 Abs. 3 Röntgenverordnung (RöV) fordert: `Es dürfen nur Personen zu Strahlenschutzbeauftragten bestellt werden, bei denen keine Tatsachen vorliegen, aus denen sich Bedenken gegen ihre Zuverlässigkeit ergeben, und die die erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz ...

Stand: 11.04.2004

Dialog: 2551

Welche Aufgaben hat der Bauherr gemäß Baustellenverordnung bei Arbeiten in Druckluft zu erfüllen?

Arbeiten in Druckluft sind besonders gefährliche Arbeiten nach Anhang 2 Ziffer 8 der Baustellenverordnung (BaustellV). Aufgrund des zu erwartenden Umfangs der Arbeiten auf Druckluftbaustellen werden diese in der Regel von Beschäftigten mehrerer Arbeitgeber ausgeführt. Ist dies der Fall, muss vor Einrichtung der Baustelle ein Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan (SiGe-Plan) erstellt werden. Der P ...

Stand: 29.10.2003

Dialog: 2088

Beauftragte für den Strahlenschutz in Schulen

An den Schulen sind alle Lehrerinnen und Lehrer, die den erforderlichen Fachkundenachweis erbracht haben und im Unterricht radioaktive Vorrichtungen verwenden, von der Schulleiterin oder dem Schulleiter zu Strahlenschutzbeauftragten zu bestellen. Dabei ist der innerschulische Entscheidungsbereich zu regeln. Zur Fachkunde der Strahlenschutzbeauftragten in Schulen gehört neben den notwendigen fachwi ...

Stand: 17.03.2002

Dialog: 719

Tragen von Dosimetern im Kontrollbereich

An Personen, die sich aus anderen Gründen als zu ihrer ärztlichen oder zahnärztlichen Untersuchung oder Behandlung im Kontrollbereich aufhalten, ist die Körperdosis mit einem Dosimeter zu ermitteln. Dabei muss ein Dosimeter verwendet werden, das von der nach Landesrecht zuständigen Messstelle (für NRW das Materialprüfungsamt in Dortmund) bereitgestellt und ausgewertet wird. Unter bestimmten Voraus ...

Stand: 17.03.2002

Dialog: 728

Wer ist in Schulen der Strahlenschutzverantwortliche?

Strahlenschutzverantwortliche im Sinne des § 29 StrlschV bzw. des § 13 RöV sind die Schulträger, die die Schulleiterin oder den Schulleiter mit der Wahrnehmung dieser Aufgaben beauftragen. ...

Stand: 17.03.2002

Dialog: 718

Ergebnisseiten:
«12345678910111213141516