Inhaltsbereich

Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 301 bis 309 von 309 Treffern

Ist das Tragen von Kontaktlinsen an Kältearbeitsplätzen mit besonderen gesundheitlichen Risiken verbunden?

Kontaktlinsen stellen trotz heute guter Verträglichkeit nach wie vor einen Fremdkörper im Auge dar. Meistens sind sie medizinisch nicht erforderlich, sondern werden aus anderen Gründen (kosmetisch) getragen. Von daher ist zunächst unter Beteiligung der/des Betroffenen, der Sicherheitsfachkraft und des Betriebsarztes (und nach Rücksprache mit dem behandelnden Augenarzt) zu überlegen, ob am Arbeitsp ...

Stand: 16.07.2005

Dialog: 3491

Jährliche Belehrung der Beschäftigten bei Lasern Klasse 1?

Für Klasse-1-Laser ist keine besondere Belehrung erforderlich. Grundsätzlich ist jedoch jeder Beschäftigte MINDESTENS einmal jährlich in Bezug auf Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit zu unterweisen. (Stand: 30.05.2001) ...

Stand: 23.06.2005

Dialog: 481

Inwieweit unterscheiden sich die Normen ISO 7779 und ISO 9296 in Bezug auf Geräuschemissionen von PC-Systemen?

Die DIN EN ISO 7779 (Oktober 2002) legt Verfahren zur Messung und Angabe des Geräusches fest, das von Geräten der Informationstechnik und Telekommunikation abgestrahlt wird. Als Basis dienen die Geräuschemissions-Grundnormen ISO 3741, ISO 3744, ISO 3745 und ISO 11201. Als Grundgröße dient der A-bewertete Schalleistungspegel, der zum Vergleich herangezogen werden kann. In dieser Internationalen Nor ...

Stand: 15.05.2005

Dialog: 3108

Welche sicherheitstechnischen Forderungen kann ein Betriebsrat im Rahmen eines strahlenschutzrechtlichen Genehmigungsverfahrens stellen?

Sowohl in der Röntgenverordnung - RöV als auch in der Strahlenschutzverordnung - StrlSchV ist ein weitgehendes Informationsrecht der Personalvertretung festgeschrieben. In der RöV §14 Abs. 4 und in der StrlSchV § 32 Abs. 4 heißt es jeweils analog: `... Der Strahlenschutzverantwortliche und der Strahlenschutzbeauftragte haben bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben mit dem Betriebsrat oder dem Personalr ...

Stand: 11.05.2005

Dialog: 1833

Wie sollten zwei 10 kV Transformatoren von dauerhaften Arbeitsplätzen abgetrennt sein?

Bei einer Transformatoren-Station handelt es sich um eine Strahlungsquelle mit niederfrequenten elektromagnetischen Feldern. Hierbei wirkt zum einen ein elektrisches Feld, gemessen wird die Feldstärke (V/m). Dabei ist anzumerken: Das Baumaterial der Hauswände schirmt bis zu 90 % des elektrischen Feldes nach innen ab. Zum anderen besteht ein magnetisches Feld, gemessen wird die magnetische Flussdic ...

Stand: 05.04.2005

Dialog: 3093

Begrenzung der auf die Menschen einwirkenden Felder

In Deutschland ist der Schutz der Bevölkerung in der 26. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über elektromagnetische Felder - 26. BImSchV) vom 16. Dezember 1996 geregelt. Die Grenzwerte gelten für den nicht nur vorübergehenden Aufenthalt von Personen im Bereich elektrischer, magnetischer und elektromagnetischer Strahlung. Für Arbeitsplätze gilt die Berufsgen ...

Stand: 16.03.2005

Dialog: 771

Welche gesundheitlichen Gefährdungen ergeben sich durch Schwingungen und Lärm von bis zu 100 db(A) im tieffrequenten Bereich von 25 bis 60 Hz?

Im tiefen Frequenzbereich dominieren die sog. extraauralen Lärmwirkungen. Dies sind Reaktionen des vegetativen Nervensystems durch eine Reizung des Innenohres, speziell des Gleichgewichtsorgans. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen folgende Auswirkungen: Ermüdung, Konzentrationsstörungen, Abnahme der (psychophysischen) Leistungsfähigkeit; subjektiv besonders Benommenheit, Schwingungsgefühl. Di ...

Stand: 01.03.2005

Dialog: 3070

Gibt es eine Tabelle in Bezug auf die Erträglichkeit von Temperaturen in Anhängigkeit von der Arbeitsschwere?

Informationen und Verfahren zur Ermittlung der Belastung durch hohe Temperaturen unter Berücksichtigung des Arbeitsenergieumsatzes bietet das Institut ASER e.V., Wuppertal, auf seiner Homepage an, wo auch Hinweise zu weiterführender Fachliteratur gegeben werden. Ihre Frage nach Erschwerniszulagen betrifft den Bereich des Arbeits- bzw. Tarifrechts. Wir bitten um Verständnis, dass KomNet Moderne Arb ...

Stand: 26.02.2005

Dialog: 2029

Welche Aufgaben hat der Bauherr gemäß Baustellenverordnung bei Arbeiten in Druckluft zu erfüllen?

Arbeiten in Druckluft sind besonders gefährliche Arbeiten nach Anhang 2 Ziffer 8 der Baustellenverordnung (BaustellV). Aufgrund des zu erwartenden Umfangs der Arbeiten auf Druckluftbaustellen werden diese in der Regel von Beschäftigten mehrerer Arbeitgeber ausgeführt. Ist dies der Fall, muss vor Einrichtung der Baustelle ein Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan (SiGe-Plan) erstellt werden. Der P ...

Stand: 29.10.2003

Dialog: 2088

Ergebnisseiten:
«12345678910111213141516