Komnet-Wissensdatenbank

Rechercheergebnisse

Ergebnisse 521 bis 530 von 530 Treffern

Wer ist bei der Fertigung (verlängerte Werkbank) im Auftrag eines Unternehmens für die Sicherheit der Produkte verantwortlich?

Der § 2 Abs. 10 des Geräte- und Produktsicherheitsgesetz definiert den Begriff Hersteller wie folgt: "Hersteller ist jede natürliche oder juristische Person, die 1. ein Produkt herstellt oder 2. ein Produkt wieder aufgearbeitet oder wesentlich verändert und erneut in den Verkehr bringt. Als Hersteller gilt auch jeder, der geschäftsmäßig seinen Namen, seine Marke oder ein anderes unterscheidungskrä ...

Stand: 07.10.2005

Dialog: 3404

Wer muss bei eingeführten Maschinen die Konformitätserklärung unterzeichnen?

Konformitätserklärungen müssen von der Geschäftsleitung oder einer für die Firma zeichnungsberechtigten Person unterschrieben werden. In der "RICHTLINIE 98/37/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 22. Juni 1998 zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten für Maschinen" heisst es unter Anhang II: A. Inhalt der EG-Konformitätserklärung für Maschinen (1): "D ...

Stand: 07.10.2005

Dialog: 3403

Maximal zulässige Oberflächentemperatur eines Toasters

Die Beantwortung der Frage ergibt sich aus der Europäischen Norm EN 6033-2-9:2003 Punkt 11.Z101. Für Brotröster (Toaster) heißt es sinngemäß: Die Temperaturerhöhung der berührbaren Oberflächen der Metallseitenwände bis zu einer Höhe von 25 mm unterhalb der Fläche der Oberseite des Gerätes darf 90 °C + Raumtemperatur  nicht überschreiten. Für andere Oberflächen ist keine Grenze für die Temperaturer ...

Stand: 09.09.2005

Dialog: 3539

Gibt es für Überladebrücken (Bj. 1978) einen Bestandschutz, wenn bei der regelmäßigen Prüfung das Fehlen einer Stopfunktion bemängelt wird?

Die Überladebrücken sind Arbeitsmittel, die den Beschäftigten für die Benutzung zur Verfügung gestellt werden. Demnach gelten für die Benutzung der Überladebrücken die Bestimmungen der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV. Hiernach sind im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung  auch die notwendigen Maßnahmen zu ermitteln, die die sichere Bereitstellung und Benutzung der Ladebrücken gewährleiste ...

Stand: 08.09.2005

Dialog: 3307

Wie werden brennbaren Stoffen nach EG - Regeln eingestuft und welche neuen Anforderungen werden an frühere A III Läger gestellt?

Durch den Bezug auf die Gefahrenmerkmale der Gefahrstoffverordnung (entzündlich (Flammpunkt zwischen 21 und 55 °C), leichtentzündlich (Flammpunkt zwischen 0 und 21 °C) , hochentzündlich (Flammpunkt < 0 °C)) entfällt die bisherige Klassifizierung der VbF (A I, AII, AIII und B). Damit sind Anlagen mit brennbaren Flüssigkeiten mit einem Flammpunkt zwischen 55 und 100 °C (alt AIII) nicht mehr überwach ...

Stand: 20.07.2005

Dialog: 1650

Zulässige Tragkraft von Hebezeugen

Standardmäßige Überschreitung der herstellerseitig angegebenen Tragkraft bei Hebezeugen ist nicht zulässig. Hebezeuge sind Maschinen und daher dem Rechtsbereich der europäischen Maschinenrichtlinie (98/37/EG) bzw. der nationalen Maschinenverordnung (9. GPSGV) unterzuordnen. Hier sind rechtlichen Vorgaben geschaffen, um einen gefahrlosen Einsatz einer Maschine gewährleisten zu können. Im Anhang I K ...

Stand: 29.06.2005

Dialog: 573

CE-Kennzeichnung für Atemluftaufbereiter ?

Der Atemluftaufbereiter ist als Schutzvorrichtung Teil des Atemschutzgerätes und damit gemäß Artikel 1 der EG-Richtlinie 89/686/EWG in Verbindung mit §1 der 8.GSGV einer persönlichen Schutzausrüstung gleichgestellt. Sowohl das Atemschutzschlauchgerät, als auch der Atemluftaufbereiter sind der Zertifizierungskategorie III des Leitfadens der v.g. Richtlinie zuzuordnen. Beide Geräde müssen die CE-Ken ...

Stand: 23.06.2005

Dialog: 486

In welcher Schutzart müssen Lampen in einer Schreinerei ausgeführt sein?

Die DIN VDE 0100- 482: 2003, wurde im Juni 2003 herausgegeben und hat die Auswahl von Schutzmaßnahmen für den Brandschutz bei besonderen Risiken oder Gefahren zum Inhalt. Vorgängernormen waren DIN VDE 0100-720 "Feuergefährdete Betriebsstätten" , DIN VDE 0100-730 "Elektrische Anlagen in Gebäuden aus vorwiegend brennbaren Baustoffen" . Schreinereien sind i.d.R. feuergefährdete Betriebsstätten im Sin ...

Stand: 15.06.2005

Dialog: 3492

Kann die Verantwortung für die CE-Konformitätserklärung vom Hersteller an einen Dritten übertragen werden?

Die Voraussetzungen zur Anbringung des CE-Kennzeichens an der fertiggestellten Maschine sind zwingend vorgeschrieben, da die Maschine in den Verkehr gebracht bzw. in Betrieb genommen wird. Die CE-Kennzeichnung ist grundsätzlich durch den Hersteller durchzuführen. In dem geschilderten Fall ist die Firma A der Hersteller. Die zusammengesetzte, betriebsbereite Maschine wird von Firma A an ein anderes ...

Stand: 05.04.2005

Dialog: 2393

Welche Prüfzeiträume sind für gewerbliche Gasverbrauchseinrichtungen festgelegt?

Für Gasverbrauchseinrichtungen, die an das öffentliche Gasnetz angeschlossen sind, gibt es keine festgelegten Wartungsintervalle. Es liegt in der Verantwortung des Herstellers des Gerätes, Wartungsintervalle festzulegen und diese in der Bedienungsanleitung verbindlich vorzuschreiben. Der Umfang der zu prüfenden Einrichtungen ist ebenfalls vom Hersteller festzulegen, wobei je nach Gerätetyp untersc ...

Stand: 22.03.2005

Dialog: 3005

Ergebnisseiten:
«1718192021222324252627282930313233343536