Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen
NEU HIER?
App verfügbar
KomNet App

Jetzt kostenlose Smartphone App ansehen und herunterladen

Die beliebtesten KomNet-Dialoge
Arbeitsschutzportal Nordrhein-Westfalen

arbeitsschutz-nrw-140px
Viele Infos, Tipps und Beratungsangebote zum betrieblichen Arbeitsschutz sowie zur Produkt- und Chemikaliensicherheit.

Good Practice finden

Die Good Practice-Datenbank hilft bei der Suche nach praxiserprobten Lösungen. Viele gute Modernisierungs- beispiele aus der Praxis. Einfach zu recherchieren.

Infos zu KomNet downloaden oder bestellen

Weiterführende und ergänzende Infos zu KomNet gibt's als Podcast, auf CD-ROM oder als Faltblätter. Downloaden oder bestellen

Jetzt kostenlose
Smartphone-App
herunterladen

Jetzt kostenlose
Smartphone-App
herunterladen

Jetzt kostenlose
Smartphone-App
herunterladen

KomNet-Recherche Recherchetipps


Ergebnisse 1 bis 7 von 7 Treffern

Wer erstattet die Kosten für einen orthopädischen Bürostuhl bzw. über Hilfsmittel am Arbeitsplatz für einen Beamten?

Als anerkannter Schwerbehinderter oder Gleichgestellter haben Sie mit ärztlichem Attest Anspruch auf einen orthopädischen Bürostuhl bzw. Hilfsmittel am Arbeitsplatz, auch als Beamtin oder Beamter. Die Kostenübernahme wird i.a. über die örtliche Fürsorgestelle erfolgen. Gibt es keine Anerkennung, fällt die Entscheidung über die Beschaffung in das Ermessen des Arbeitgebers oder Dienstherrn. Zur Erfü ...

Stand: 19.05.2009

Dialog: 8060

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Suche von regionalen Netzwerken zur Gesundheitsförderung sowie Aufbau eines Intranets zur Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung im Betrieb!

Zu Frage 1 "Wo finde ich Netzwerke zum Thema betriebliche Gesundheitsförderung“: Ein Überblick zu Netzwerken mit unterschiedlichen Zielgruppen / Themenschwerpunkten im Feld "betriebliche Gesundheitsförderung" findet sich unter www.dnbgf.de . Informationen zu regionalen Netzwerken, z.B. in NRW, sind u.a. zu finden unter: www.gamsys.de , www.rts-siegen.de , www.inga-muensterland.de .  zu Frage 2 "Be ...

Stand: 04.04.2007

Dialog: 5932

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Mein Arbeitgeber möchte nicht, dass wir privat finanzierte Fitnessgeräte in seinem Unternehmen aufstellen - ist das zulässig?

Tatsächlich kann ein Arbeitgeber das Aufstellen von Fitnessgeräten, auch wenn sie privat finanziert sind, in seinem Betrieb untersagen. Dabei könnten die Geräte einen wertvollen Beitrag zur betrieblichen Gesundheitsförderung leisten. Betriebliche Gesundheitsförderung wiederum kann die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern. Als besonders wirkungsvoll hat sich erweisen ...

Stand: 01.09.2005

Dialog: 3399

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Welche Übungen kann ich am Arbeitsplatz (Bildschirm) ausführen, um gesund zu bleiben?

Das Sozialnetz Hessen bietet im Internet unter http://www.sozialnetz-hessen.de/ergo-online/ergo_frame1.htm --> Vorsorge --> Rücken --> Fit durch den Tag: Gymnastik im Büro Informationen zu gymnastischen Übungen am Arbeitsplatz an. Stand: 10.10.2003 ...

Dialog: 2059

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Eine Abteilung hat wegen schlechten Betriebsklimas einen hohen Krankenstand. Was kann die Arbeitsschutzakteurin tun?

Führungsstil und Vorgesetztenverhalten haben einen zentralen Einfluss auf Arbeitsmotivation und -zufriedenheit der Mitarbeiter und beeinflussen die Qualität von Produkten und Prozessen sowie den Krankenstand und die Personalfluktuation in einem Unternehmen. Diese Zusammenhänge konnten in einer Vielzahl arbeitswissenschaftlicher Untersuchungen nachgewiesen werden. Eine aktuelle Übersicht mit Handlu ...

Dialog: 2043

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Evaluation betriebl. Rückenschulen - Gibt es dazu seriöse Quelle?

Folgende Quellen liegen hier vor: · Burdorf, A. ...

Dialog: 2207

» Ähnliche Dialoge anzeigen

Gibt es Fördermittel für innnerbetriebiche Rückenschulen?

Unter Berücksichtigung der Zielvorgaben sind die Krankenkassen, bei denen die Beschäftigten versichert sind, die Ansprechpartner für eine mögliche Förderung des Vorhabens "Einrichtung eines Rückentraining-Centers". Eine isolierte Förderung innerbetrieblicher Rückenschulen erscheint aus unserer Sicht nicht sinnvoll. Sie sollten Teil eines betrieblichen Gesundheitsmanagements sein. Stand: 28.07.04 ...

Dialog: 2722

» Ähnliche Dialoge anzeigen